» »

Allergie gegen das Wasser im Badesee

t-weetyx27 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit ein paar Jahren eine Allergie und weiß nicht genau gegen was. Die Symptome sind:

juckender Hautausschlag nach dem schwimmen im See

nur an den Stellen, an denen der Badeanzug ist

der Ausschlag wird am zweiten Tag schlimmer und dauert mindestens eine Woche, bis er besser wird.

Ausschließen kann ich

eine Allergie gegen den Badeanzug (mit Baumwollstoff bekomm ich auch den Ausschlag)

eine Allergie gegen Gras (im Freibad liege ich auch im Gras und bekomm gar nichts)

und eine Sonnenallergie ist es auch nicht (wie gesagt im Freibad und am Meer bin ich Beschwerdefrei)

es muß also am Wasser liegen. Aber die Pollen die auf der Wasseroberfläche schwimmen sinds auch nicht, weil sonst würde ich den Ausschalg ja auch im Freibad bekommen, weil sie dort auch schwimmen.

hat jemand von euch schon mal was darüber gelesen oder evtl. das gleiche?

Antworten
Wxasser$oxnkel


Hallo, es gibt zum Teil so kleine Tierchen im See (z.B. an manchen Stellen im Bodensee) unser Sohn erwischt sie auch meistens, wurde auch schon darüber berichtet mir fällt nur der Name nicht mehr ein. Für den Menschen eigentlich ungefährlich nur eben nicht sehr angenehm.

B*luqespxot


die Viecher heissen Zerkarien und halten sich hauptsächlich im flachen Wasser auf, kommen aus der (tschuldigung) Entensch***.

Allerdings wären da eher so eng gesäte "Stiche" an den Beinen typisch, die man schon auch mit Ausschlag verwechseln kann. Klingt also meiner Meinung nach eher nach was anderem.

Hast du mal überlegt, ob das nasse Material die Reaktion verstärkt? Hilft duschen nach dem Baden oder einfach Badeanzug wechseln?

tDwee?ty2x7


der ausschlag tritt nur an den stellen auf, an denen der badeanzug ist. ich habs auch schon so gemacht, dass ich mich nach dem schwimmen gleich umgezogen hab. aber das hat auch nicht geholfen. und letztes jahr war ich dann mal nackt baden (ganz heimlich in der nacht *g*) und trotzdem kam der ausschlag wieder an diesen stellen.

das mit der entensch... könnte schon sein. weil es ja am badeanzug nicht liegen kann, sonst würde ichs am meer und im freibad ja auch bekommen.

am gardasee wars übrigens total schlimm.

weiß jemand ob man sich gegen so eine allergie auch hybersensibilisieren lassen kann.

ich vermiss das nämlich so mit dem schwimmen!

danke für die antworten.

Beluesp=ot


hmmm

ich würd auf jeden Fall mal zum Arzt gehen oder mal googeln wie die Wasserqualität in dem jeweiligen Gewässer so sein soll.

Meerwasser tut mir beispielsweise auch besser als Seewasser.

k>eewfee33


Beissende & geschwollene Augen nach Schwimmen im See

Schade, unsere Seen sind eben doch nicht mehr sauber...

Ich hatte diesen Sommer zum ersten Mal nach dem Schwimmen im See unerträglich geschwollene und beissende Augen, manchmal tagelang. Augentropfen haben nicht gewirkt. Jetzt gehe ich nur noch mit Schwimmbrille raus, das wirkt garantiert, trübt aber das Naturerlebnis :-(

b&eehtle0x4


hi

also ich würde dann doch das meer und das freibad vorziehen, dann mußt du nicht aufs schwimmen verzichten und brauchst keine hypersensibilisierung

ich denke das schwimmen im see ist echt nicht so wichtig, als das du deine gesundheit aufs spiel setzten solltest

eine hyposensibiliesierung würde ich nur dann machen, wenn man die stoffe, auf die man allergisch ist, nicht vermeiden kann.

und ein see mag schön sein, ist aber wirklich umgänglich, oder?

übrigens wußtest du, das allergien nicht nur äußerlich sind ???

es reagiert der ganze körper......

fnra~nyy31:2


Hallo Tweety27! Wer vom Baden in einem Natursee abrät und zum Meer oder Schwimmbad abwirbt, hat keine Ahnung, was obiges bedeutet! Nun hab ich das gleiche oder ein ähnliches Problem; es zeigt sich allerdings in mehr oder weniger verteilten Pusteln, (Beine, Oberkörper, Arme) Mückenstich ähnlich, aber wesentlich stärker und langwieriger juckend; nach ein zwei Tagen bilden sich wässrige Bläschen und ich habe das Gefühl, erst durch mehrmaliges Aufkratzen - was sonst tunlichst zu unterlassen ist - gelangt die entzündende Substanz ins Freie; kann einem das Schwimmen ganz schön vermiesen (schwimme seit 14. April bei 12 Grad aufwärts); je wärmer desto schlimmer meine ich; das mit der Vogelkacke könnte durchaus der Auslöser sein, denn dort gehen auch gern die Enten und jetzt das Schwanenpaar mit seinen acht! Jungen an Land; teste grad verschiedene Badeseen und Stellen des selbigen; "meine" ursprüngliche ist die schlimmste; diagonal gegenüber einen "Picks", an einem anderen See - weitgehend vogelfrei - bislang gar nichts; hinterher abduschen, eincremen, "ohne", andere Badehose etc hilft nichts, weil die Treffer dann schon stattgefunden haben; unterm Badezeugs scheint das Zeugs sich wohl zu fühlen respektive braucht vielleicht ein wenig Zeit um sich durchzuarbeiten, denn dann kommt der Picks erst an Land; andere Mitschimmer trifft es "leider" nicht, scheint also ein gewisse Anziehungskraft oder Allergie notwendig zu sein; sollte es sich um die "beschissenen" Viecher handeln, bleibt wohl nur das Aufsuchen einer Alternative - alles außer Meer und Schwimmbad. Gruß und bleib den Seen treu

M1adame ]CharZentoxn


viele Badeseen sind leider total verkeimt - besonders die künstlich angelegten.

fahr doch mal an einen See der nicht stark besucht, und eher groß ist. es gibt wirklich sehr schöne naturbelassene Seen

Ncailou]ga


Rekordverdächtig... als dieser Faden erstellt wurde, war Gerhard Schröder noch Bundeskanzler!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH