» »

Allergie gegen Waldpilze

jdonU Gsnoxw hat die Diskussion gestartet


Ich reagiere auf Steinpilze und Maronen allergisch, Symptome sind Schnupfen, Schleimhautschwellung, Atemnot und Durchfall. Gezüchtete Champignons sind überhaupt kein Problem, und auch die verschiedenen Pilze der asiatischen Küche (die großen, schwarzen, schlabbrigen und die kleinen knubbeligen, Namen weiß ich nicht) kann ich ohne Probleme essen.

Hat jemand ähnliche Probleme? Ich wüßte vor allem gerne, ob ich damit rechnen muss, auf alle einheimischen Waldpilze allergisch zu reagieren, oder ob ich es wagen kann, mal einen Parasol oder ein paar Pfifferlinge zu probieren.

Danke für Eure Antworten,

Jon

Antworten
bwine2@1x0 hat geantwortet


Pfifferlinge!

Hallo!

Das mit den Pilzen kenne ich. Bei mir sind es Pfillferlinge auf die ich äußerst extrem reagiere. Ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht und um die Zeit haben die Beschwerden angefangen. Wenn ich Pfifferlinge esse (ich habe sie immer sehr gern gegessen), dann bekomme ich nach kurzer Zeit Bauchweh und muß so oft erbrechen, bis der letzte Pfifferling draußen ist, letztes Mal habe ich zusätzlich noch leichte Lähmungserscheinungen an den Gliedmaßen gehabt. Ich esse nie wieder Pfifferlinge!:-(

Bei Champions merke ich außer Magenweh und einem Blähbauch nix, aber das reicht auch schon um mich von dem Zeug verzuhalten.

Wahrscheinlich habe ich diese Unverträglichkeit durch Streß bekommen, aber wenn ich wüsste, was das für ein Stoff ist?

Weißt du da inzwischen mehr?

Liebe Grüße, Bine

a3nukekFaxtja hat geantwortet


Hallo,

ich weiß das dieser Beitrag bereits sehr alt ist. Mir stellt sich die Frage dennoch. Weiß jemand weshalb man auf Pfifferlinge so heftig reagieren kann? Ich habe nach dem Genuss von Pfifferlingen fast genau die selben Symtome wie bine210 diese beschrieben hat. Welche Nahrungsmittel muss ich zusätlich meiden?

Wäre wirklich nett eine Antwort zu erfahren.

viele Grüße

Anke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH