» »

Nesselsucht

Gereg`or391 hat geantwortet


6 Monate und kein Ende...

Hallo Zusammen,

ich muss schon sagen,dass ich ein wenig Erleichtert und somit wieder voller Hoffnung bin vielleicht mein Problem in den Griff zu bekommen. Ich habe schon sehr viel bei Euch gelesen und alles deutet daraufhin, dass ich Nesselsucht habe.

Bei mir hat es Anfang des jahres begonnen. Ich bekam plötzlich juck Attacken an meinen Schenkeln und dachte es würde am Bett liegen zwecks Hausstaubmilben... ! Die Schenkel wurden unglaublich heiß und die ersten Pusteln waren schon zu sehen.

Zunächst dachte ich es käme von Grippe Tropfen (Name vergessen) - naja - ich hab dann Ceterizin genommen (bis heute..14.07.2006). Nach 3 Wochen bin ich zum Hautarzt und kam mit ner Dose Cortison raus. Die hab ich dann auch auf die roten Flecken getan aber bald gemerkt, dass das nicht so viel Sinn hatte. Also nochmal zum HA! Der hat mich dann zum Zahnarzt und zum HNO geschickt. Ausser der Aussage - Ich solle mit dem Rauchen aufhören - kam nichts raus. Danach habe ich gegen Bakterien im Magen, eine Woche lang eine Tabletten Kur gemacht.

3 Wochen später dann erneut zum HA. Nach einem Allergie Test kam eine "Hausstaubmilben Allergie" plötzlich ans Licht. Also Allergiker Wäsche fürs Bett geholt! Und somit sind wir 2 Wochen später... - Am Montag werde ich eine Magen Spiegelung machen und wollte Euch fragen ob mir jemand sagen kann, ob es dass überhaupt bringt.. ??? ? Vielleicht kann mich jemand retten... und ich denke bzw. glaube nicht dass es vom Rauchen kommen kann..

Gruß Gregor

Ecdityh 1x3 hat geantwortet


Hallo Gregor !

Das kommt mir alles sehr bekannt vor ! So eine Odysee wie Du machten hier schon viele mit und es hört sich ganz nach Nesselsucht an.Was da eine Magenspiegelung soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht--aber ich bin ja auch kein Arzt.

Du wirst ja sicherlich hier schon Vieles gelesen haben...... könntest Du eventuell auch an Histaminunverträglichkeit laborieren, ohne es zu wissen? Da ist es allerdings sehr wichtig, dass man aufpasst, WANN die Nesseln auftreten--nämlich ob dies nach bestimmten Speisen auftritt.Nesselsucht hat soo viele verschiedene Ursachen, dass es recht schwierig ist, dahinter zu kommen.Als Soforthilfe schrieb ich hier schon einige Male, dass eine SEHR gut Aloe-Vera-Creme innerhalb weniger Minuten das Jucken nimmt.

Nur: die Ursache ist damit nicht behoben. Mir geht es im Laufe der Jahre schon wesentlich besser--bei mir traten die Nesseln nach bestimmten Speisen, ebenso nach dem Duschen auf.Das Wasser war für mich ganz schlimm--egal ob kalt oder warm.

Ich machte vor einigen Wochen eine für mich tolle Entdeckung.

Ich begann OPC Kapseln einzunehmen--- für alles Mögliche---- ( die werden aus Traubenkernen hergestellt--also nichts Chemisches) und merkte nach knappen drei Wochen, dass die Nesseln nicht mehr auftauchten ! ! Nun las ich genauere Beschreibungen darüber und erfuhr aus einem Bericht, dass dieser Traubenkernextrakt auch in das Histamingeschehen im Körper eingreift !Ich nehme diese Kapseln nach wie vor und es stellte sich eine ganz tolle Besserung ein !

Man möchte gar nicht glauben, wieviele Menschen an Histaminintoleranz leiden, ohne es zu wissen und die verschiedensten Beschwerden haben, wozu auch die Nesselsucht gehört !Sprach Dich noch nie ein Arzt darauf an ?

Mein Hautarzt machte auch Allergietests und sagte, dass ich nichts habe--dennoch litt ich unter Nesselsucht--er kam auch nicht auf Histamin------ und so geht es leider vielen Patienten!

Ich weiß nicht, ob ich hier eine Hilfestellung erreichen konnte-- aber ich wollte Dich einfach einmal auf einige Dinge aufmerksam machen!Stress schadet auch bei Nesselsucht--- Heilpraktiker und Homöophaten haben auch recht gute Erfolge !

Alles Gute

Edith

s9i|mo-n105 hat geantwortet


so lange?

Hallo, ich habe seit ca. 4 Tagen Nesselsucht am gesamten Körper und könnte echt kotzen! Ich habe generell so gut wie keine Krankheiten und Allergien...daher kam es mehr als überraschend! Habe zunächst Cetrizin genommen was auch sehr schnell half. War dann aber dennoch beim Notdienst, da es nicht wegging und habe dann Xusal bekommen. Tja, so richtig bringts das nicht....an manchen Stellen ist die Nesselsucht zurückgegangen an anderen nicht. Nehme schon die doppelte Dosis....

Ich lese hier fast nur von Betroffenen, die seit Jahren darunter leiden und würde gerne wissen, ob das Ausnahme oder Regel ist!

Auf den Beipackzetteln steht ja immer was von 1-7Tagen...und nichts von 12Jahren!

Also habe ich Hoffnung oder kann ich mein bisher entspanntes Leben abschreiben?!

Vielen Dank und dem Rest auch viel Glück...

m:iraceolixx88 hat geantwortet


Nesselsucht durch Kälte

hallo,

bei mir fing es vor 2 Jahren an. Die Quaddeln sind meistens an den Handgelenken, Ellenbogen oder auf und unter den Füßen. Es wurden verschiedene Allergietests gemacht ... alle ohne Ergebnis. Der HA sagte, dass es meistens genauso überraschend weggehen würde, wie es aufgetaucht ist.

Ich hatte es auch einmal an der Lippe und in der Luftröhre. Die davon ausgehende Gefahr war mir aber nicht bewußt und nach der Einnahme von Fenistiltropfen geht es meist nach ca. 10-15 Min weg.

Ich glaube, dass es bei mir in Zusammenhang mit Kälte und Reibung auftritt. Wenn ich dann warm dusche sind alle Quaddeln weg. Kennt das jemand?

Ich komme inzwischen ganz gut damit klar und ignoriere die Quaddeln einfach und berühre sie nicht.

M2eikeJ108x1 hat geantwortet


Hashimoto

Hallo,

hat jemand von euch die Nesselsucht haben auch Hashimoto?

Kann das vielleicht miteinander zusammenhängen?

Kennt sich da jemand aus?

Vielen Dank

M)ei"ke1x081 hat geantwortet


Nur Nachts

Hallo,

habt ihr die Nesselsucht auch nur Nachts?

Weiß jemand wie das kommt?

Danke

TwoNm'my3T1 hat geantwortet


Will auch mal ein wenig Mut machen

Ich hatte die Nesselsucht abgeschwächt seit 1999

(Erster UV Kontakt verursachte leichte Urtikaria am Bauch und Rücken wobei das jucken immer gut zu ertragen war und so

ein Schub dauerte etwa 45min bis 1,5 Std)

2004/2005 eskalierte das Ganze - Ich bekam im Winter

einen schweren Urtikaria Schub durch Kälte und

darauffolgend permanent wiederkehrende Schübe

bei Temperaturschwankungen und z.B. während des

Joggens.

Da hier bereits jemand gefragt hat ob es normal ist,

dass die Quaddeln auch am darauffolgenden Tag noch

rote Stellen hinterlassen - Ja das ist es, zumindest

bei den schweren Schüben kann es sein dass sich

die Haut nicht so schnell erholt.

Die darauffolgenden Monate waren ein Albtraum.

Übrigens haben Medikament und Salben bei mir nicht geholfen.

Was soll ich nun sagen. Im Frühjahr 2006 wartete ich eigentlich

schon darauf dass ich von der Sonne wieder Quaddeln bekomme

aber nichts passierte. Gar nichts.

Absolut merkwürdig

Meine Urtikaria ist verschwunden

wie Sie gekommen ist.

*:)

r4u=bberdLucxk76 hat geantwortet


jemand erfahrung mit xsusal ???

ich habe seit ca einem halben jahr nesselsucht, welche nach aussagen von drei hautärzten (darunter einem angeblichen spezialisten) aufgrund von druck asgelöst wird. die genaue ursache konnte natürlich noch nicht heraus gefunden werden. erst das dritte medikament, xsusal, konnte ein wenig linderung herbeiführen. anfangs waren zwei tabletten am tag notwendig, obwohl eigentlich nur eine eine vorgesehen war.

da keine merkbare verbsserung eingetreten ist habe ich einen heilpraktiker aufgesucht, welcher meine nesselsucht mit globulis bekämpfen wollte. nach zwei wochen konnte ich meine xsusal dosierung von zwei tabletten auf eine viertel tablette reduzieren.

als ich xsusal wiederum zwei wochen später absetzen wollte, trat meine nesselsucht erneut auf. dies ist jetzt ca 2 monate her. seitdem versuche ich in regekmäßigen abständen xsusal abzusetzen, da einer meiner hautärzte die meinung vertritt, das eine dosierung von einer viertel tablette nicht merkbar wäre.

momentan versuche ich erneut xsusal abzusetzen, was wiederum einen leichten hautauschlag und nesselsucht zur folge hat.

jetzt wollte ich eigentlich nur wissen ob es bei jemandem aus diesem forum zu unverträglichkeiten von xsusal kam? den anderen mitleidenen und mitkratzenden wünsche ich eine gute besserung. @:)

s>calptixc hat geantwortet


ahhhh hilfe

also mein problem ist ich habe seid 2 tagen fast am ganzen körper kleine bis grosse pusteln, kann auch nicht mher schlafen also 2 tage wach ...

war gestern morgen im krankenhaus da meine mum meinte das kann was mit samonellen zutuhen haben, aber die haben nichts gefunden in meinem blut ausser das ich zu viele wiesse blutkörperchen habe , haben mir kortison gespritz und es war für ein paar stunden weg, bis zum abend ich wollte eigtlich schlaffen aber es ging wohl nicht, ich muss immer dran denken und mich immer jucken.

werde mich jetzt gleich mal zu meinen hausartz begeben und hoffe er kann mir helfen .

dann jetze meine frage die mich am meisten beschäftigen:

-ist es ansteckend , durch sex oder ander körperflüssigkeiten austaschen?

-wie lange kann diese krankheit anhalten?

ich werde euch weiter auf dem laufenden halten und erhoffe mir von euch ein paar tips und hoffe des meine fragen beantwortet werden können

grüsse scaptic

fSrankkenhoe<rnchxen hat geantwortet


nesselsucht

hallo zusammen. ich bin vorhin mehr oder weniger durch zufall auf dieses forum gestoßen. endlich. endlich leute, die wissen wies einem gehen kann.

ich habe seit ungefähr 1 1/2 Jahren chronische nesselsucht. angefangen hat es auch, wie bei vielen über nacht. ich hatte anfangs nur an der oberschenkeln, später am ganzen körper quaddeln. manche juckten, manche nicht, die meisten gingen tagsüber wieder weg. der erste hautarzt hat mir antiall. verschrieben. da man aber diese praxis leider vergessen kann (bestellpraxis..... kann doch nicht sein, man is mit den nerven fix und alle weil man nicht weiß was man da am körper hat und dann wird man noch blöd angemacht, was einem einfällt ohne termin aufzukreuzen. auf nen termin muss man sechs wochen warten...haha), habe ich mir einen anderen arzt gesucht. der hat mir dann auch nur tabl. verschrieben. nach ein paar monaten wurden aus den quaddeln dann noch schwellung. anfangs nur im gesicht. später auch die hände und füße. vor ca einem jahr hab ich das erste mal kortison gespritz bekommen. später bekam ich das gift als tabletten. ich nehme an, damit wollte mir mein arzt einfach ein wenig unabhängigkeit zurück geben. war fast jeden zweiten tag bei ihm in der praxis....

beim blutabnehmen wurde ein entzündungswert festgestellt. viermal so hoch wie normal. darauf hin war ich bei den verschiedensten ärzten. keiner hat jedoch was gefunden. wurde daraufhin in die uni-hautklinik überwiesen. da hatte ich wenigsten ansatzweise das gefühl, das die leute dort wissen was sie tun. wieder blutabnahme. das ergebniss: ein gesunder mensch würde sich über das ergebniss freuen.

dort wurde mir dann ein notfallset mitgeben (wir is die wochen davor öfters mal die zunge und der hals angeschwollen..) und ganz wichtig und richtig GUT: !!! ein lotion die den juckreiz nimmt.

heißt: OPTIDERM LOTION zwar schweineteuer (200 ml kosten ca 26 Euro) aber es hilft. aber die aloe vera lotion werd ich auch mal probieren. dankeschön!

mittlerweile glaub ich, weiß ich woher die nesselsucht kommt: STRESS. klingt vielleicht merkwürdig, aber es ist so. jedesmal wenn bei mir stress ist, oder ich mich aufrege, kommt das ganze wieder. bin mittlerweile in psychologischer behandlung. möchte meine probleme in den griff bekommen. vielleicht hilft es ja.

weil es ist echt nicht schön. jeden früh aufzuwachen und erst mal zu schauen wo heute wieder quaddeln sind. oder welches körperteil heute wieder geschwollen ist. und immer hoffen, das es nicht so offensichtlich ist.

und jeden tag stirbt wieder einwenig hoffung auf besserung wenns wieder ohne kortison nicht geht.

sorry, das ich hier so viel jammere, aber ihr wisst ja wies einem gehen kann.....

wünsch euch ein gesundes neues jahr!

:-)

n;adaDprux24 hat geantwortet


Re: Frankenhoenchen

Hallo Du und ihr anderen leidenen! Also ich erleutere mal kurz wie es bei mir ist ich habe seit der geburt meinen tochter nesselfieber (sie ist 16 Monate alt) erst ist es nur aufgetreten wenn ich starke reibung auf meinen körper hatte wie z.B. durch eine enge hose und das leiß sich noch ganz gut mit Cetirizin in den griff krigen aber vor etwa drei monaten ist es in der nacht so schlimm geworden das mein hals und meine zung angeschwollen sind und der notarzt kommen mußt! Der hat mir dann Tavalgin und kortieson verschreiben vom Tavalgin bekomme ich häftige magenkränfe und das kortieson will ich auch nicht nehmen jetzt laufe ich seit zwei tagen mit Quaddeln am ganzen körper rum und meine ärztin will mich in die klienik stecken aber ich glaube nicht das das hilft!!! weil ich so wie frankenhoernchen der meinnung bin das es durch stress ausgelöst wird!!! so nun meine tipps für euch versucht doch einfach mal zu fasten das hat bei mir gut angeschlagen und das werde ich auch wieder machen wenn ich von den anderen Tabletten ( lungenentzündung) weg bin wer das nicht kann sollte mal ne Kartoffel-Reis-Wasswer Diät Probieren bei mir tun die quaddel auch weh deswegen nehme ich seit kurzen auch noch iboprofen ich weis zwar nicht warum aber es hift bei mir! Ach und Frankenhörnchen ich kann dir nur eins sagen spycholochen haben alle ne macke die machen dich nur noch kränker versuchs es lieber mal mit der vernöstlichen mediezin die ist schon jahunderte alt und bewehrt! Ich werde das jetzt auch mal probieren wenn ich was finde melde ich mich weider!! PS Bitte achtet nicht auf meine Rechtschreibeng :-)

nLadaprux24 hat geantwortet


An alle Nachtkratzer

Ich beschäftige mich jezt seit einigen Tagen intensiev mit dieser Karankheit und versuche den Ursachen ein wenig auf den grund zu gehen, wie gesagt nehme ich jetzt schon seit einigen tagen kein kontieson mehr und statdessen jeden Tag iboprofen 400 mg und 2 tabletten citiriezin 3 mal täglich und jetzt habe ich keine beschwerden mehr und für die nacht habe ich jetzt auch einen trick rausgefunden ich drehe meine heizung ganz dolle auf damit ich beim schlafen nicht auskühle denn nesselfieber kann auch durch kälte verursacht werden! Seit dem juckt es mich nicht mehr Nachts. Hört sich zwar blöd an aber ich glaube wenn man so leidet wie wir sollte man nichts unversucht lassen!!! Ps iboprofen ist ein entzündungshemmer und nesselfieber kann auch durch entzündungen im körper ausgelöst werden man kann zB eiterzüsten im körper haben und es nicht einmal wissen deswegen lasse ich mich jetzt einmal von meinen hausarzt von ober bis unter auf jede krankheit durchschecken sollte jeder mal versuchen auch wenn der arzt es nicht für nötig hält ich sage immer es sind schon ein 16zen jährige an nen Schlaganfall gestorben und keiner hats vermutet!!!!!!

BHiechhen1:234 hat geantwortet


huhu mal wieder *:)

Ich hoffe euch allen geht es soweit so gut gut!!!!*:)

Ich hatte ja im Januar 2006 meine ersten Quaddeln bis ca im Juni.

Ich dachte entlich sind sie wech aber da habe ich mich wohl geirrt denn im Oktober kamen sie wieder bis jetzt. Manchnal habe ich das gefühl das sie genau dann auftreten wenn mein Körper temperaturschwankungen hat. Wie jetzt im winter von der kälte in ein warmes Geschäft rein zu kommen so kommen die ollen Quaddeln auch wieder.

Vor zwei nächten habe ich im schlaf geschwitzt wie ein ... und mußte mich sogar nachts einmal umziehen weil ich klitsch naß war.

Das ende vom lied war das ich am nächsten Tag wieder wie so ein Dalmatiner aussah. Vieleicht ist es bei mir ja doch ne wärme kälte Urtikaria, denn in denn sommermonaten waren die wie wechgeblasen.

Ich hoffe doch das dies bald mal ein ende hat. aber solange mein gesicht nicht so betroffen ist geht es.

Mein trick ist das es nicht mehr so juckt und sie sich zurückbilden ist eine richtig gemüdliche heiße dusche danach geht es mir als vieeeeeeeellllllllll besser

danke und bye

f`ranke+nhzoer%nchen hat geantwortet


bienchen

hast du schon mal ne spezielle hautlotion ausprobiert? ich nehm da diese otiderm lotion aus der apotheke. die hilft mir immer sehr gut gegen den juckreiz. und des trocknet die haut net so aus wie wasser. (auch wenns angenehm ist... :-) )

liebe grüße

fBranvkenho.ernchen hat geantwortet


sorry, hab ich falsch geschrieben. meinte natürlich biechen. keine absicht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH