» »

Vorbeugung gegen Sonnenallergie?

YmvonnKe8x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo User!

Vor drei Jahren hat mich im Sommerurlaub auf der Insel Kos (Griechenland) eine Sonnenallergie befallen. Da ich noch nie Probleme mit sowas hatte, war ich natürlich total unvorbereitet, was mir dann doch etwas den Urlaub versaut hat. Dieses Jahr zieht es mich wieder in den Süden (Portugal) und ich möchte nicht wieder eine Sonnenallergie bekommen! Wisst Ihr, wie ich evtl. vorbeugen kann? Tabletten, Solarium... ???

Antworten
kNleineIs_angasthäsychen hat geantwortet


Hallo Yvonne,

ich leide auch unter Sonnenallergie, schon seit der Kindheit.

Also ich habe für mich im laufe der zeit folgendes herrausgefunden. Urlaub an der See, z.B. Nordsee (wo sie Luft sehr salzhaltig ist) verschlimmert die Allergie. Deshalb fahre ich in solche Gebiete nur sehr selten. Ansonsten würde ich dir empfehlen vor Urlaubsantritt etwa 3,4 mal ins Solarium zu gehen, auf eine leichte (!) Bank, um die Haut vorzubereiten. Außerdem solltest du dir keine zu langen&intensiven Sonnenbäder gönnen, so schön es auch ist, aber denk dran was danach kommt. Ein hoher Lichtschutzfaktor ist dabei das A.&O. Sollte es dich dann doch mal wieder erwischt haben, hilft sehr gut kalter Quark auf der Haut, Thermalwasser(aus der Apotheke) oder auch "Tschamba Fii" (auch aus der Apotheke). das lindert die Beschwerden auf jeden Fall. das beste Mittel allerdings ist und bleibt die Vorsicht vor der Sonne. Die Mittagszeit meiden, luftige Kleidung und wiegesagt nicht zu lange in der Sonne brutzeln...

Lieben Gruß,

das Angsthäschen *:)

A4nonyDmxa1 hat geantwortet


Auf jeden Fall eine speziell für Allergiker geeignete Sonnencreme verwenden. Ich weiß zwar nicht, ob es auf Dich zutrifft, aber eine Reihe an Sonnenallergien wird durch die Kombination von Sonne und bestimmten Inhaltsstoffen in Kosmetika/Sonnencremes, wie Emulgatoren, Duftstoffen, Konservierungsstoffen usw. (mit-) verursacht bzw. verschlimmert.

SSchnegxge hat geantwortet


sonnenallergie

Mir hilft eine sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor Ohne emulgatoren. und immer gründlich eincremen. ich mach das im sommer sogar morgens, wenn ich zur arbeit gehe. bloß keinen sonnenbrand kriegen, dann kommen die bläschen und pickel erst recht. mir tun ost- oder nordseeluft und das meerwasser eigentlich ganz gut beim abheilen. für ganz arge fälle hab ich allergietabletten und cortisoncreme vom HA bekommen.

Wgassezron;kel hat geantwortet


Hallo, das trifft zu wie ich es schon immer vermutet habe. Unser Sohn hatte von Kind auf Sonnenallergie. Seit er täglich 3 ltr. Wasser trinkt ist diese weg. Wenn ich hier so durchlese, gerade von kleines_Angsthäschen mit der Salzreichen Luft das es dann schlimmer ist dann wird meine bisherige Vermutung nur noch verstärkt, Salz entzieht Wasser dadurch eine Verschlimmerung der Sonnenallergie. Hatte früher auch meist eine schwere Nierenentzündung nach einem Meeresurlaub, war nichts anderes das Meerwasser hatte da ich zuwenig Wasser trank den Rest vom Wasser aus dem Körper gesaugt und dann haben die Nieren protestiert. Gruß Wasseronkel

mwirbiamx4 hat geantwortet


Hi Yvonne80!

Hatte vor 2 Jahren im Türkeiurlaub auch plötzlich Sonnenallergie!

Bei mir ging es innerhalb 2 Tage wieder weg indem ich 1x täglich eine Calcium Brausetablette trank und sehr viel Flüssigkeit zu mir nahm! Versuch es doch auch mal!

LG Miriam

m^ir^iam4 hat geantwortet


achso!

Also was ich noch sagen wollte, wichtig ist das du bevor du in die Sonne gehst ca. 1 Woche vorher schon mit den Calcium Tabletten anfängst!

-cdiamonxd21- hat geantwortet


Also bei mir war es auch so, dass ich vor 3 Jahren das erste Mal eine Sonnenallergie bekam, und das hat mir auch ganz schön den Urlau versaut :-/

Den letzten Urlaub, ebenfalls auf Kos, hab ich halt extrem aufgepasst, da kam sie gottseidank auch fast gar nicht.

Also ich habe auch gehört, dass Calciumtabletten helfen sollen, aber am besten schon ein paar Monate vor dem Urlaub.

Hab auch im Internet mal gegoogelt, da stand öfters etwas von Tabletten, in denen außer Calcium noch Betacarotin enthalten sein soll, das soll es in der Apotheke geben und auch helfen.

Ich denk, das werde ich dieses Jahr (ich gehe nämlich nach Spanien in den Urlaub und habe wirklich gar keine Lust auf Sonnenallergie) mal probieren, in Verbindung mit Solarium ein paar Wochen vorher und viel trinken. Wer weiß, vielleicht hilft es ja *hoff* Ach ja, und eine gescheite Sonnencreme werde ich mir wohl auch zulegen..hat da jemand gute Vorschläge?

liebe Grüße,

diamond

A<non5yma1 hat geantwortet


Sonnencremes...

Also ich habe mit den hypoallergenen Sonnencremes von Eucerin und Roc gute Erfahrungen, gibt aber sicher auch andere. Bin allerdings nicht gegen die Sonne an sich, sondern gegen die Kombination Sonne - Kosmetika allergisch.

Ansonsten lass' Dich vielleicht einfach mal in der Apotheke beraten und ließ die Liste mit den Inhaltsstoffen genau durch. "Kritisch" sind, wie schon oben angeführt, vor allem Emulgatoren und eventuell auch Duftstoffe, seltener chemische Sonnenfilter.

SBomnnekschxyn hat geantwortet


Sonnenallergie

Also Kosmetika und Parfums haben bei euren Problemen nichts aber auch gar nichts an der Sonne (Solarium) zu suchen. Bei den Sonnenschutzmitteln achtet darauf, dass als Konservierungsstoffe keine Parabene drin sind. Solltet Ihr Vegetarier sein ... denkt daran, dass viele pflanzliche Nahrungsmittel die Haut empfindlich machen können. Eine Liste findet ihr unter:

" [[http://www.solarium-baumann.ch/html/wissenschaftliche_berichte.html]]"

K<rqäutOerh#exeK hat geantwortet


Leidensgenossin

Bin auch seit Jahren mit Sonnenalergie geschlagen. Kann den anderen beipflichten, hab mich vor einem Griechenlandurlaub im Frühjahr im Solarium abgehärtet und hab Calziumpräparate aus der Apotheke mit Carotin usw. kombniert schon ein paar Wochen vorher eingenommen. Habe mich aber trotz vorbeugender Maßnahmen nicht lange in die Sonne gelegt. Hab den Urlaub ohne Beschwerden überstanden.

t#utt.i_furuttxi hat geantwortet


Solarium ist doch das schlimmste was man seiner Haut nur antun kann!?! Die Hautzelle, die durch einen Solariumbesuch zerstört wird braucht 1 bis 2 Wochen um sich zu regenerieren...und dann gehen manche mehrmals die Woche ins Solarium...

Bei mir haben, bei der Sonnenallergie (juckende Pickelchen oder einfach nur rote kleine Flecken) am besten Carotinkapseln geholfen. Früher glaub ich bekam ich auch bei Sonnenallergie und leichtem Sonnenbrand Maxi-Calz (Calciumbrausetabletten).

Wie oben schon gesagt wurde, am besten noch eine Sonnencreme ohne Zusatzstoffe und am besten großteils im Schatten bleiben (auch da wird man schön braun unds hält länger :-) )

kqarja7x7 hat geantwortet


Also ich kämpfe schon seit Jahren gegen die Sonnenallergie. Inzwischen komme ich aber ganz gut mit klar. Ich nehme im Sommer spezielle Sonnenvitamine (enthalten Betacarotin). Die gibt es z.B. von Tetesept in jeder Drogerie. Vorm Urlaub im Süden gönne ich mir ein paar Solarium-Sitzungen, um die Haut vorzubereiten. Auch wenn das viele für falsch halten, mir hilft es. Zum Thema Sonnencreme hat mir ein Hautarzt geraten, auf jeden Fall ein Sonnengel zu verwenden. Natürlich mit hohem Lichtschutzfaktor. Ansonsten intensive Sonne meiden.

Übrigens, das ganze hat mich auch etwas "resistenter" gegen Sonnenbrand gemacht.

k5aVmik7at0zxe87 hat geantwortet


Zink

(habe mir die anderen anwtworten nicht richtig durchglesen )aber ich hätte da eine gute idee gegen sonnenallergie und zwar ZINK...zink soll helfen...kenne niemanden bei dem es nicht geholfen hat...

ttutt6i_nfrutxti hat geantwortet


Versuchen kann man ja alles, was an Tipps so eintrudelt. Bei dem einen hilft Zink, beim anderen Carotin und manche schwören auf Solariumbesuche (welche ich nicht empfehlen würde - wegen der Hautzellschädigung) vor dem Urlaub in der Sonne...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH