» »

Lebensmittelallergien

SAirixal hat die Diskussion gestartet


Hallo alle miteinander!

Also, ich hab folgendes Problem:Ich bin auf jede Menge Lebensmittel allergisch!D.h. bei einnahme von Äpfeln, Zitrusfrüchten, Nüssen, Hülsenfrüchten, Frischmilch und vielem mehr (was ich aber zum größten Teil gar nicht alles weiß) bekomme ich Durchfall und starken Ausschlag im Gesicht!

Weiß irgendjemand ob man solche arten von Allergien behandeln kann?War schon bei zig Ärzten und als Diagnose war von Magersucht über Reizdarmsyndrom und letztendlich nun doch eine nachgewiesene Allergie oder Unverträglichkeit alles dabei!

wenn jemand genaueres darüber weiß wär es total super wenn ihr mir antworten könntet! nicht mehr zu wissen was ich eigentlich überhaupt noch essen darf macht mich wahnsinnig!

Dankeschön schon mal im voraus!

Antworten
t4itax hat geantwortet


Schau hier mal rein:

[[http://www.libase.de]]

Da geht es auch allgemein um Allergien ect.

A9non1ymxa1 hat geantwortet


Bin selber Lebensmittelallergikerin, hatte ähnliche Beschwerden wie Du beschreibst, und auch bei mir hat es ziemlich lange gedauert, bis die Ursache gefunden wurde. Ich selber bin zum Glück "nur" gegen Milcheiweiß (was jedoch heißt, dass ich auf alle Milchprodukte verzichten muss....) und leicht gegen Haselnüsse allergisch.

Davor hatte ich ähnliche Diagnosen wie Du ("Psyche", Reizmagen bzw. Reizdarm....). Bei einer "klassischen" Sofortallergie (nachgewiesen durch Haut-Tests oder IgE-Antikörper im Blut) ist das einzige, was meines Wissens hilft, konsequent die entsprechenden Lebensmittel zu meiden. Kann Dir also nur empfehlen, Dir einen kompetenten Allergologen zu suchen und Dich testen zu lassen. Wobei es leider richtig ist, dass gerade bei Lebensmitteln die Tests nicht immer 100% sicher sind. Aber zumindest einen ersten Anhaltspunkt können sie schon liefern.

Ansonsten versuch's doch mal mit einem "Ernährungstagebuch", d.h. schreibe Dir auf, was Du wann gegessen hast und wann Du Symptome hattest.

Grüße

mKaikae~ferl\e73 hat geantwortet


Atemtest

Hallo, laß doch einmal einen Atemtest beim Arzt machen, der sagt dir dann, was du nicht verträgst, bei mir ist herausgekommen, dass ich lactose,- fructose- und sorbitunverträglich bin.

dann kannst du dir alle lebensmittel raussuchen, die so etwas enthalten und die ißt du eben weniger oder in der anfangszeit gar nicht mehr. bei mir, nach 2 jahren, ist es jetzt besser und ich kann langsam wieder mehr von den lebensmitteln essen.

lg

hLexe182 hat geantwortet


hallo sirial

ich reagiere auch auf bestimmte lebensmittel allergisch. hatte viele pickel und oft dünnfiff. dann bín ich zum arzt gegangen und habe ihn gefragt ob man untersuchen lassen kann woran das liegt. der hat mich dann zum allergologen geschickt. und der hat festgestellt das ich gegen nickel allergisch bin. nickel gibt es überall. auch in lebensmitteln. ich darf kein kaffee, keine Nüsse, keine schokolade usw mehr. solltest vielleicht auch mal zum arzt gehen und fragen ob er dir eine überweisung zum allergologen gibt

STirixal hat geantwortet


war schon beim allergologen, der hat eben rausgefunden das ich auf nüsse, äpfel, zitrusfrüchte, frischmilch und hülsenfrüchte allergisch bin. (denke aber das ich auch auf irgendwelche konservierungs,oder farb,oder geschmacksstoffe allergisch bin. hab ab und zu ein starkes kratzen im hals, vor allem bei bonbons mit zitronen, orangen usw geschmack! auch bei limonade, in der so viel farbstoff und mit sicherheit keine zitrone drin war... ;-)

der allergologe hat auch nen stuhltest gemacht, in dem sich festgestellt hat, das ich nen darmpilz hab, der inzwischn aber schon wieder weg ist!

hautausschlag wird immer schlimmer, trotz allergologe, internist, hautarzt, tagebuch fürs essen, diät absolut ohne zucker&stärke (beinhaltet alles außer volkornbrot, wenig wurst und fleisch, keine kartoffeln, nur wasser, kein obst, nur gemüse, wobei ich gemüse nicht gut vertrag vom magen her usw...)

hab also schon viel versucht und bin für alle weiteren möglichkeiten offen!

danke, liebe grüße

sirial

tqitax hat geantwortet


Wie sieht es mit den Säuren aus(Citronen/Ascorbin/Wein/Apfel) ???

Achte mal drauf u.a. in Limonade/Bonbons/Brausegetränke(auch Medis)

KgatPhrxinse hat geantwortet


@Hexe82

Hallo,

ich habe vermutlich auch Nahrungsmittelallergien, doch bisher weiss ich nicht welche. Ich kann auch gerade keinen Test machen, da ich wegen meines Heuschnupfens eine Kortison-Spritze erhalten habe. Würde das Ergebnis verfälschen... Aber: Mich wundert es total, dass Du meinst, dass Nickel in vielen Nahrungsmitteln drin ist.. Wie kommt das? Verstehe ich nicht, denn Nickel ist doch ein Metall. Ich bin gegen Nickel allergisch und muss somit bei Hosenknöpfen, Schmuck etc. aufpassen, da ich sonst Ausschlag bekomme. Wenn Nickel also auch in Lebensmittel drin ist... könnte also möglich sein, dass ich daher meine Magenbeschwerden (oft Übelkeit, SChmerzen, Völlegefühl...) habe. Wäre echt cool, wenn Du mir dazu noch was sagen könntest, insbesondere wo denn Nickel noch genau drin ist.

Lieben Gruss,

Kathrin

pFünkitc?hexn hat geantwortet


Nickel

habe auch Nickelallergie - da könnte es hergekommen sein, vielleicht steht es im Zusammenhang mit Konservierungsstoffenunverträglichkeit.

Die blöden Jeansknöpfe, Gürtelschnallen oder Modeschmuck einfach mit klarem Nagellack überpinseln.

Hast du einen aktuellen Allergietest ?

Vorsicht evtl. auch mit Zahnpasta.

Ich suche mal was raus mit Nickel - melde mich nochmal

Kopf hoch liebe Grüße P :-)

K:athrixnse hat geantwortet


@Pünktchen

Ja danke, dass wäre toll! Habe leider keinen aktuellen Allergietest. Doch bin gegen Hausstaubmilben, einige Tiere, viele Pollenarten und eben Nickel allergisch. Mit den Nahrungsmitteln habe ich keine Ahnung. Werde nach Wirkung der Kortisonspritze, also in 2-3 Monaten einen richtigen Test machen.

Lieben Gruss,

Kathrin

p?ünkthchexn hat geantwortet


Kreuzallergien

Hi Katrinse

wenn du weißt gegen welche Pollen du allergisch bist, es gibt Listen über die Kreuzallergien. schau doch mal [[http://www.libase.de/index.html]]

[[http://www.lebensmittelallergie.info/]]

meld dich gern wieder - vielleicht gibts ja vor dem Allergietest einige gute Ideen was dich im Bauch aufregt.

bis dann machs gut !! Pe.

puünk~tchen hat geantwortet


an sirinal und katrinse Allergie - Nickel

ich such weiter aber hier fürs erste

[[http://www.pharmacon.net/ernaehrung/martens/nickel.htm]]

lb.gr. Pe :-)

U@ngeMsuntd hat geantwortet


Was hat meine Freundin?

Meine Mitbebohnerin ist in letzter Zeit sehr häufig krank... es könnte an der Jahreszeit liegen da sie auch Pollenallergien hat, zu dem hatte sie als Kind einmal Astma gehabt. Jetzt klagt sie über Atembeschwerden, Stechen in der Brust, Übelkeit und Schwindelanfälle. Sie ist gegen Haselnüsse allergisch und bekommt von Milch Durchfall... jedoch trinkt sie täglich Kaffe...

:)D liegt es daran? Aber früher hatte sie die Beschwerden nicht. Vor kurzem Erlitt sie auch eine Nierenbeckenentzüngung und war anschließend stark erkältet, die arme... ich will so gerne das sie wieder gesund wird... Ist ja auch umgewöhlich in ihrem Alter (21) schon so anfällig zu sein. Ihr Arzt meite zu ihr sie hätte schwache Nerven und diese würden die körperlichen Defizite verursachen... das glaube ich aber nicht... Die Ausbildung die wir beide machen ist äußerst stressfrei und ich möchte auch meinen das wir harmonisch miteinander umgehen... sie hat also keine Grund sich zu sorgen oder in Aufregung zu sein.

:-/

Kaat/hrinxse hat geantwortet


@pünktchen

Hi, hab' vielen Dank! Ich fahre Morgen nach Hause (bin umgezogen) und werde mir dann bei meinem altem Arzt die alten Allergieergebnisse holen. Mußte mich gedulden, denn mein Arzt will mir ohne Überweisungsschein keine Kopien machen... was für eine Politik! Ja, aber bin dann schon mal gespannt, denn ich habe keine Ahnung mehr auf welche Pollen ich allergisch bin. WEiß nur noch, dass es schrecklich viele waren... %-|

Viele Grüße,

Kathrin

AHnuonyWma1 hat geantwortet


@Ungesund

Ihr Arzt meite zu ihr sie hätte schwache Nerven und diese würden die körperlichen Defizite verursachen...

Also ich will ja nicht behaupten, dass auch psychische Probleme (sofern sie denn welche hätte....) zu Schwindel oder erhöhter Anfälligkeit führen könnten, aber wenn ich sowas lese.... ???

Wenn mir ein Arzt derartiges einfach so sagen würde, wäre ich das letzte Mal bei diesem Arzt gewesen. Wie oben geschrieben, habe ich selber lange genug unter verschiedenen - angeblich psychosomatischen - Symptomen gelitten, bevor meine Lebensmittelallergie entdeckt wurde.

Ich bin zwar kein Arzt, aber Probleme wie Schwindel und Übelkeit usw. können wohl viele Ursachen haben, von niedrigem Blutdruck über Anämie bis schätze mal wirklich Allergien oder auch Nebenwirkung von Antihistaminika, falls sie derartige Medikamente nimmt. Ich habe auch schon gehört, dass Allergien tatsächlich auch für andere Infektionen anfälliger machen, also meinetwegen Heuschnupfen für Erkältungen, weil die Nasenschleimhaut ständig gereizt ist und somit Erreger schlechter abwehren kann.

Sofern sie nicht auch auf Kaffee allergisch reagiert oder den wirklich kannenweise trinkt, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es am Kaffee liegt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH