» »

Juckende Wasserbläschen an den Händen

s)hivpa-chaWndra


Ich weiß das klingt jetzt doof. Aber vielleicht mal überlegen ob du wirklich glücklich bist oder dir nur was vormachst

Ja, da bin ich mir ganz sicher...Ich hatte schon ziemlich derbe probleme früher, die ich zum glück gelöst und überwunden habe. Zu dieser zeit hatte ich aber nie solche bläschen.

Jetzt wo alles in butter ist, kamen die doofen dinger...Aber ich hab sie ja auch schon wieder losbekommen wie oben beschrieben und das ohne psycho-kram...

Soll jetzt nicht negativ klingen, aber bei mir hats halt nix damit zutun gehabt...

huexbsi


Hallo Zusammen!

Hallo Zusammen,

ich habe genau das gleiche Problem wie Ihr!

Wasserbläschen an der Hand und zwischen den Fingern.

War erschüttert, als ich alle Beiträge gelesen habe, und was Ihr Alle versucht habt.

Wenn es bei mir unausstehlich wird an der Hand, dann gehe ich gerne unter das heiße Wasser für ca. 3 min.

Das ist richtig wohltuend - aber sehr ungesund.

Dafür hört das Jucken kurzfristig auf.

Habe auch verschiedene Cremes (unter anderem auch Korteson Salben) von Ärzten bekommen - keine hat mir bis jetzt geholfen.

Trinke sehr viel Wasser - auch das hilft ein wenig - aber sonst habe ich noch immer nichts gefunden - was ich raufschmieren kann. Denn die Haut ist ja sehr trocken uns sehr rissig!!

Würde mich freuen, wenn mir jemand schreiben würde.

lg hebsi :)*

mxama-mPiax0815


Bläschen sind weg!!! :)^

@alle...habe die Bläschen endlich weg bekommen und die Wunden sind so gut wie vereheilt. Ich habe eine Mixtur aus Salben gemacht da meine Hautärztin auch nicht genau wusste was es war.

Einmal flüssiges Kortison damit es an jede Stelle kommt, dann einmal am Tag eine Pilzsalbe und Abends noch mal Kortison aber in Salbenform und bevor Ihr ins Bett geht Bepanthensalbe und Stoffhandschuhe oder Socken anziehen.

Ach so die künstlichen Nägel hab ich auch weg gemacht und meine Nägel sehr kurz gehalten.

An der Luft heilt alles besser. Jetzt wo das warme Wetter vorbei ist kommen die Bläschen auch nicht wieder!!

Vielleicht hilft mein Beitrag jemanden (PS: Nur mit Kortison ist es damals auch schlimmer geworden, also wenn dann alles zusammen anwenden!!)

Liebe Grüße

Mama-Mia0815

B&e55%eN


Ich (m, 22) hab's auch seit ca. 3 Jahren!

Hi.

Wahnsinn, dass das so verbreitet ist! Und zwar ink. der schlechten Erfahrungen mit unseren kortisongeschwaengerten Aerzten... %-|

Ich bin maennlich, 22 und wohne seit jeher laendlich. Bin Raucher.

Bisher gemachtt habe ich:

- Kortisonhammer vom Arzt drauf schmieren. Hat kurzzeitig teilweise gut geholfen, aber auch nicht wirklich und nicht nachhaltig.

- Eichenrindenextrakt (Gerbstoffe, Fussbaeder gemacht damit. Issn Badezusatz) Hat was geholfen, aber ich hatte fast den Eindruck dass die Blaeschen nach einiger Zeit immun dagegen werden. Teilweise habe ich das Zeug auch pur draufgeschmiert und auch heute mische ich das teilweise in die Bodymilk und creme mich damit nach dem duschen ein.

- Fertiggerichte usw. mit Geschmacksverstaerker Glutamat gegen welche von Sonnen Bassermann getauscht, weil das Zeugs da nicht drin ist. Habe zwar davon keine Verbesserungen in Sachen Fuesse und Haende bemerkt, aber Glutamat meide ich weiterhin. Das Zeug ist mir suspekt. Alleine schon weil in den USA eigentlich nirgendwo das Zeug zu finden ist in Fertiggerichten. Die werden ihre Gruende haben.

- Kosmetikartikel gegen welche ausgetauscht, die "Oekotest abgesegnet" sind. Einen direkten Zusammenhang zu den Blaeschen ist auch hierbei nicht zu erkennen. Aber ich bleibe weiter bei den "guten" Produkten. Das geht bei mir von Elmex Sensitive Zahnpasta bis zu diversen Produkten von [[http://www.logona.com]]

- Habe auch schon gelesen, dass rauchen eine Rolle spielen koennte. Ich rauche. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, es mal mit "nicht rauchen" zu versuchen. Ihr wisst ja wie das ist... :-/

Am meisten interessiert mich, ob ihr zufaellig alle Raucher seid. Das waere dann naemlich mal ein brauchbares Indiz.

Achja. Eben in der Apo gewesen. Eucerin 10% Urea Fusscreme, Obstessig, Lamisil. Alles da. Gerade habe ich das Eucerin Harnzeugs auf den Fuessen und Haenden. Vor dem schlafen gehen kommt dann Lamisil drauf. Auch wenn ja scheinbar doch viele der Meinung sind, dass es eher Exzem als Pilz ist.

Ich werde meine Erfahrungen in den naechsten Tagen hier berichten.

Allerdings habe ich es so schlimm wie einige hier schon lange nicht mehr gehabt. ich hatte es im Sommer 2003 zum ersten Mal, an den Haenden. Das war dann auch direkt richtig schlimm, wie manche hier es auch beschreiben, so dass beide Haende so dick waren, dass man nicht mehr richtig eine Faust machen kann. Seither habe ich es meisten an den Fuessen richtig schlimm, also aufgescheuert. Meist oben auf dem Fuss, inzwischen eher auf den Innen- und Unterseiten. Hatte teilweise auch an den Beinen (vor allem Waden und Schienbein) seltsame rote, rauhe Hautstellen, aber keine richtigen Blaeschen. An den Haenden hatte ich es ca. ein Jahr nicht mehr so richtig schlimm. Glaube 14 Monate ist die Haut diverser Finger bei mir inzwischen alt. Nur in der Handinnenflaeche habe ich auch zur Zeit noch ein paar Blaeschen, die aber schon ausgetrocknet sind und bald dann wohl "abschuppen".

Bis in den naechsten Tagen. Mal sehen ob meine Fuesse sich bis dahin erholen. Die machen mir zu Zeit echt Sorgen. Vor allem weils halt aussieht als haette man die Seuche... und ich bekomm Freitag Besuch von einer ehem. Klassenkameradin... ;-D

keranZkexmaus


Hallo

Hallo, lese eben total gebannt eure Ratschläge wegen der Wasserbläschen, werde sie alle probieren, bin mit meinen Nerven am Ende. Hatte diese Bläschen schon einmal vor 2 Jahren an beiden Händen, kein Arzt konnte, oder wollte mir helfen, hatte meine Hände verbunden (sah toll in der Firma aus) keiner wollte mehr mit mir was zu tun haben, Bis dann ein Arzt mir Tyrosur-Puder verschrieb, trocknet die Haut aus,

mann kann keine Faust mehr machen, tut höllisch weh, aber so richtig geholfen hat er nicht, ich habe dann selbst mit Bepanthen-Heilsalbe probiert, naja mit mäßigem Erfolg und dann nach fast einem Jahr, wurden sie immer weniger und waren auf einmal weg. Das war vor 2 Jahren und nun sind sie wieder da, schlimmer als damals. Leide außerdem im Moment unter Elefantiasis und hab es auf die ganzen Medikamente geschoben die ich im Moment nehmen muß, die kann ich auch nicht absetzen, aber so kann ich nicht mehr weiter machen. Also nochmals vielen Dank für Eure Ratschläge, ich werde sie alle probieren von Lamisil, über Hanrstoffsalbe und werde mich dann später melden.

Tschüss, bis bald *:)

pueru1schkxa


Meine Odysee hat ein Ende

Hallo, mit Interesse habe ich eure Beiträge zu diesem Thema schon seit einiger Zeit verfolgt und auch versucht, mir mit euren vielen Ratschlägen selbst zu helfen. Leider ohne nennenswertes Ergebnis.

Auch ich habe diese Bläschen an Händen und Füßen, mein linker Fuß ist mittlerweile eine einzige große offene Fläche. Angefangen hat es immer nach dem Urlaub. Mein toller Hautarzt hatte einen kurzen Blick drauf geworfen und gesagt: Schweißallergie. Wollte ich nicht glauben, den Schwitzen tut man nicht nur an Händen und Füßen. Habe dank meiner Heilpraktigerin heute einen tollen Hautarz aufgesucht der mich erst mal 10 min. lang ausgefragt hat.

Diese Bläschen sind eine allergiebedingte Neurodermitis!!

Auslöser sind viele Kleinlichkeiten, die sich irgenwann zusammenfügen können.

Habe seit 22 Jahren eine Nickelallergie, Bronchitis und seit neuestem Heuschnupfen. Dazu kommt RAUCHEN, wie Be55eN auch geschrieben hat (Zigaretten enthalten Nickel) und eine kleine Vererbung. Wenn man das alles zusammen nimmt ergibt das auch Sinn. Nur hätte ich das nie alles miteinander in Verbindung gebracht.

Was kann man tun? Leider nicht wirklich viel. Ich habe zum desinfizieren und um Pilzen vorzubeugen Chinosol bekommen (Fußbäder) und Batrafen Puder. Zum trockenhalten der Füße ist Tanolact ziemlich gut (Pulver für Fuß- und Handbäder) alles rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Leider geht es auch nicht ganz ohne Cortison. Gegen den Juckreiz habe ich für mich ein Zaubermittel entdeckt. Die Creme heißt CUTIS TM Creme, ist rein pflanzlich und aus der Ayurveda Medizin.

Um dem ganzen auch innerlich ein bißchen auf die Sprünge zu helfen habe ich mich auch nach Absprachen mit dem Arzt zu einer Eigenbluttherapie entschlossen. Mal schauen was es bringt. Ich habe durch inkompetente Ärzte schon so viel Geld kaputt gemacht das ich jetzt einfach mal einen anderen Weg einschlage. Schlimmer kann es nicht werden.

B,e5?5exN


Ich habe seit heute mal was ganz neues hier, was ich ausporbieren werde: "Kolloniales (elementares) Silber".

Habe den Tipp von einem Amerikaner. War erst sehr misstrauisch, weil es sich vom namen her ja schon irgendwie merkwürdig anhört.

Aber nach weiteren Recherchen im Internet muss ich sagen: Das scheint ein Wahnsinns-Zeugs zu sein, und das ganz natürlich!

In erster Linie soll man damit wohl Antibiotika ersetzen können. Aber im Internet findet man zig Anwendungsbeispiele, siehe z.B. hier: [[http://www.deam.de/verfa/00117.htm]]

Ich habe eben ein paar Tropfen davon in der Handfläche mit Body Lotion (von Schlecker, billig und Ökotest "sehr gut") vermischt und meine Füsse damit eingerieben und mein Gesäß, wo ich atm auch etwas Probleme mit Hautirritationen habe.

Ich werde das jetzt erstmal immer so machen und bin gespannt inwiefern das meine Haut positiv beeinflusst - oder nicht.

Ich werde hier sofort berichten, sobald ich einen definitiven Effekt feststelle.

Für Leute mit offenen Füssen halte ich es jedenfalls erstmal für DIE Alternative zu chemischen Mitteln die desinfizierend wirken sollen.

Ich habe am rechten Fuss am gelenk von einem Zeh eine kleine offene Stelle mit der ich schon seit einigen Tagen kämpfe, mal sehen wie sich die nun entwickelt. Vielleicht mache ich gleich nochmal etwas pur drauf.

Bae55xeN


^^ Kann den Post bitte jemand löschen? Habe gerade weiter zum Thema Kolloidales Silber recherchiert und habe Sachen gefunden, die mich veranlasst haben, den Mist sofort wieder ab zu waschen.

Siehe:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kolloidales_Silber]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Argyrie]]

PS: Dieser Post hier kann dann natürlich auch wieder gelöscht werden. ;-)

vSifzGack53


Hallo,

solche juckenden Bläschen werden von Hautärzten oft nicht als das erkannt, was es ist, nämlich ein Pilzbefall. Man geht oft von einem Ekzem aus, oder Neurodermitis, ohne jemals eine Pilzkultur angelegt zu haben (ist zu teuer).

Aber gerade weil ich früher in einem Labor gearbeitet habe und von solchen Händen Hautschuppen abgeschilfert habe, um sie als Kultur anzulegen, habe ich Dutzende solcher Fälle gesehen, wo sich als Diagnose Pilz herausstellte (kein Candida!!). In der Regel waren diese Pilze schon richtig degeneriert und daher wurde dies von den Ärzten nicht als solches erkannt.

Es gibt verschiedene Phasen auf der Haut, entweder schmerzhafte Risse und wenig Bläschen oder viele Bläschen mit starkem Juckreiz. Dies ist auch daher zu erklären, dass der Pilz sich immer in verschiedenen Entwicklungsphasen befindet.

Was ist zu tun ???

Pilzsalbe, z.Bsp. Epi-Pervaryl, Lamisil benutzen, keines falls jedoch Canesten, das hilft wenig gegen diese Art von Pilzbefall.

Hände evtl. in Retterspitz äußerlich baden - das schafft ein anderes Milieu auf der Haut, so dass den Pilzen die Existenzgrundlage genommen wird.

Die normale Handcreme mit Teebaumöl mischen und sich damit zwischendurch immer mal wieder die Höände eincremen. Riecht nicht so toll, ist aber ebenfalls pilztötend.

Und dann ade mit den Pilzen....

Überhaupt fördert Cortison nur solchen Pilzbefall, d. h. davon wird es nur noch schlimmer..

Gute Besserung

Vifzack

J_oeqy4x2


Hallo zusammen, auch ich habe immer wieder mal das Vergnügen. Der Tip mit den Pilzen ist gut. Das habe ich auch für mich herausgefunden (ohne einen Arzt). Ich mache da einfach Aftershave drauf. Wenn es wund sein sollte, weil ich mich nicht lang genug zusammenreissen konnte, brennt es ziemlich. Aber das ist eher eine Erlösung gegen den Juckreiz. Und dann ist es auch ganz schnell wieder in Ordnung. Das Aftershave scheint die Pilze auch zu killen. Die mögen den Alkohol nicht.

Good Luck

j<uVra8x7


hallo alle zusammen

also ich hab da ne frage an die die das haben nähmlich ekzeme an füßen und händen.

ist bei jemanden die krankheit komplett weggegangen ??? ?

weil ich war bei sovielen ärtzten und die meinten das geht nicht weg bleibt für dein leben kannst nur liendern.

jetzt weis ich nicht wie meine zukunft deswgeen aussehen soll wenn ich garnicht arbeiten kann..

Sbtern>chexns


pompholyx fragen

*:) Hallo,

Kurzes Problem mit Frage ;-),

Also mein "nun" Freund x:) hat vor Jahren Pompholyx gehabt :°( , wohl relativ schlimm an den Händen, bekam eine deftige Kortisonbehandlung und hat es nun mit Cremes im Griff, also er will es verständlicherweise nie wieder bekommen.

Ich selber habe herpes simplex im Angebot (diese durch Viren ausgelösten Bläschen an der Lippe, obgleich ich die super selten hab, sind auch recht harmlos soweit ich das weiß). Er hat übrigens wohl kein herpes virus in sich (obwohl das 90% der Bevölkerung haben, kann also auch sein, dass es nur nie in Erscheinung getreten ist).

Nun stellen sie folgende Fragen- was würde bei einer gegenseitigen Übertragung passieren ? Also kann der Virus was bei dem Pompholyx auslösen (ist ja ein ekzem?!, aber irgendwie erblich und schlummert da im Körper rum), bzw. kann es dies auslösen? Kann es zu weiteren "Wecheslwirkungen" bei ihm kommen - also einer heftigen Herpes Reaktion ? Zudem kann ich mich mit Pompholyx anstecken, falls das überhaupt möglich ist... :-/

Leider findet man ja wenig Informationen dazu, oder wisst ihr wo man noch Antworten bekommt?

Wäre super lieb, wenn ihr mir helfen könntet, danke

VcolDvo^147


Sind das die Bläschen?

[[http://dermis.multimedica.de/dermisroot/de/14738/diagnose.htm]]

Sind das die Bläschen?

Eine gute Bekannte von mir hat die in Abständen öfter mal wieder der Hautarzt hat die relativ schnell weg bekommen

Diese Bläschen sind eine allergiebedingte Neurodermitis!!

ist ihr passiert als sie im Sommer Tomatensträucher anfasste

aber kommen in unregelmäßigenabständen immer wieder,

Apfelsinen darf sie auch nicht schälen und einige andere sachen auch nicht muß demnach eine Allergie sein!

Gruß

Anton

NtilbOleume


Hexenkunst

Hi alle Leidensgenossen.

Bin seit Juni diesen Jahres auch mit diesen Bläschen behaftet. Sehr ausgeprägt und lästig.

Hab die ganze Litanei schon ausprobiert, und bin jetzt bei der Empfehlung einer Kräuterhexe hängengeblieben.

Und es hilft.

Olivenöl mit Salz mischen und lange einreiben. An den Füssen Socken drüber, die Hände so belassen. Wer will kann ja Handschuhe überziehen.

Werde weiter ölen, aber schon jetzt, nach 1 Woche Besserung.

Viel Glück, und meldet Euch ob es hilft. Bis dann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH