» »

Juckende Wasserbläschen an den Händen

S+unaxko hat geantwortet


Hab das auch grade an den Fingern, aufgestochen und Betaisadonna draufgehauen...ging eig immer weg! Als ich klein war hatte ich das großflächig auf der Hand also fast schon pusteln und es musste operiert werden ... war echt schlimm :( Hoffe es geht weg, bin ganz alleine zuhause

bRudrp hat geantwortet


Hallo =)

Ich hatte auch diese Bläßchen an den Händen und Füßen...

Aber seit ich letztens ausversehn in einen Brennnesselbusch gefallen bin (o:) :=o ) ist mir aufgefallen, dass diesen Bläßchen dadurch bei mir weniger geworden sind.

Danach bin ich jeden Tag zu nem Busch gelaufen und hab reingefasst und meine Füße reingehängt ;-)

nach 2-3 Tagen waren die Bläßchen auf ein Minimum zurückgegangen und haben sich nicht wieder neu gebildet! ;-D ;-D

Ich weiß nich, ob das bei jedem funktioniert, wollte aber meine Erfahrung mitteilen, da diese Bläßchen Sch.... krass jucken. >:( >:( :(v :(v

s8cbhefa hat geantwortet


Die Einnahme von Rhus tox. 1000 D (Homöopathie) verstärkt die juckende und nässende Bläschen :-(. Das Ausmaß schwächt sich aber im Laufe der Woche ab :-|. Wiederholt man die Einnahme, gibt es wieder eine Verschlimmerung der Symptome :-(, aber diesmal nicht so stark wie vorherige Woche. Wiederholt man die Einnahme jede Woche einmal, können die Symptome innerhalb von 4 Wochen ganz verschwinden. ;-D

Daruf könnt ihr euch verlassen.

Die Behandlung sollte aber Trotzdem mindestens 1 Jahr fortbestehen. 8-)

n~atax1786 hat geantwortet


Hallo,

ich habe seit einigen Monaten das gleiche Problem, weis auch überhaupt nicht wo das zeug her kommt, erst hatte ich es an einer hand jetzt breitet es sich auch an der anderen aus. Das schlimme ist, dass ich im September heirate und wenn die dinger mehr werden, wird das sehr sehr unangenehm...

Am Anfang dieses Forums wurde etwas von einem Obstessig erwähnt, war vorkurzem im Supermarkt und hab nur apfelessig gefungen, versuch es jetzt damit. Kann mir jemand ein Tipp geben wo ich diesen OBSTessig finde oder ist damit dieser Apfelessig gemeint.

H_avDiWi hat geantwortet


Kenne das Problem. Hab das seit einem Jahr, aber mein Hausarzt meinte, das es eine Psychosomatische Erkrankung war.

Hat sich aber nur ausgebreitet...

Und Cortison hats nur verschlimmert.

Jetzt hat sich an den betroffenen Fingern das Nagelbett extrem zurückgebildet.

Morgen geh ich zum Hautarzt.

Wird wohl an dem Beruf liegen (Gastro).

Immer viel Hände waschen und Gläser spülen...

Danke schon mal für die vielen vielen Tipps.

Wenn der Arzt nichts findet, werd ich die mal ausprobieren...

d/iana$_troxy hat geantwortet


Hm also ich hatte das auch, 2 Wochen lang, dann hat's mich so wahnsinnig gemacht, dass ich zum Arzt bin. Mich wundert ja, dass so viele hier das so lang mit sich rumschleppen... Naja, ich konnte mir jedenfalls dummer Weise nich merken wie der Name der Krankheit war, ich weiß nur noch, dass es kein Pilz war. Die Ärztin hat mir dann Tannosynt verschrieben und damit war's nach ner Woche weg.

hkexe2>479 hat geantwortet


Hallo meine Lieben,

also was ihr hier alles schreibt, so ähnlich geht es mir auch, allerdings weiß ich mittlerweile nicht mehr was ich machen soll, hab schon tausende Cremes ausprobiert aber es hilft leider nichts.

Ich habe im Sommer diesen Jahres heftige Blasen mit Wasser gefüllt an den Füßen bekommen, dann war ich beim Arzt er hat mir ein Fußbad verschrieben was auch die Bläschen ausgetrocknet hat, aber meine Füße sind jetzt so schlimm geworden, das alles sehr trocken ist und ständig alles aufreißt, und nu fangen auch wieder die kleinen Bläschen wieder an und an den Händen seit 5 Tagen auch, ich weiß mir keinen Rat mehr, hab zwar morgen wieder einen Arzttermin, da werd ich mal schauen was sie dazu sagen.

Ich habe einfach nur Angst das die Kids sich auch daran anstecken, ich halte dieses jucken einfach nicht mehr aus. Wem es auch so geht wie mit den Füßen, kann ja mal was schreiben würd mich freuen, vielleicht noch ein paar tipps zu bekommen, das dieser verdammte Juckreiz auch aufhört, man kann ja nachts gar nicht mehr schlafen :-(

Ich danke euch liebe Grüße Hexe

mHurmVelxi6x5 hat geantwortet


Hallo..bei mir hat es auch an den Händen mit so juckenden Bläschen angefangen..war dann beim Hausarzt und der meinte es sei vom schwitzen,aber es wurde immer schlimmer..dann ging ich zum Hautarzt..der machte einen grossen Allergietest am Rücken..danach kam raus dass ich eine Nickelallergie habe-das heisst ich darf keinen Modeschmuck mehr anziehen..

Habe in der Metallbranche gearbeitet und musste danach leider aufhören.Aber seither ist meine Allergie wohl ganz ausgebrochen von der ich vorher gar nichts recht bemerkte und wusste..jetzt kommt das an den Händen und geht wieder-wie es ihr grad passt.Am schlimmsten ist es bei mir an der rechten Handfläche.Und immer wenn ich das Gefühl habe..wow jetzt ist es verbei-kommt es plötzlich wieder einwenig zum Vorschein-aber lange nicht mehr wie am Anfang*@:)

HyerbdertKxnopf hat geantwortet


Also ich habe/hatte über zwei Jahre Bläschen an der Innenseite meines Mittelfingers. Mir wurde von meiner Hautärztin eine Kortisonsalbe gegen Pilze verschrieben - hat natürlich nicht langfristig geholfen, da es kein Pilz ist. Letztendlich wurde mir dann von einer Heilpraktikerin eine Creme mit Wirkung verschrieben - nennt sich Rescue Creme von Bach, enthält also Bachblüten. Lässt sich ohne Rezept in jeder Apoteke bestellen und wirkt bei mir wunderbar. Nach circa einer Woche heilt die Haut komplett ab und die Bläschen verschwinden. Die Creme ist mit 15€ für 50g nicht gerade günstig, aber sie hat mir geholfen :)

Versucht's, vielleicht klappt's ja auch bei euch...

MSy3rthxos hat geantwortet


hallo,

fast 20 seiten voll mit geplagten patienten und glaubt ja nicht , auch nur einen einzigen Doc zu finden der sich erbarmt und euch für immer erloest.

seit 30 jahren habe ich das problem und kenn mich ein wenig aus. 10 jahre haben die docs cortison verschrieben (in den 80ern) weil ich chrom /nickel nicht vertrage, bis mir ein arbeitskollege erzählte ich solle es mit gesundheitsschließern für schmuck versuchen.

nach der army ging es mit den bläschen dann los, wie bei euch. nun hoffe ich auf die diversen tips hier und werde sie ausprobieren sobald ich nicht mehr zum doc hin muss. ich wohne im süden europas und hoffte das es hier besser würde, aber leider... diagnosen aller hautdocs bisher: Pilz, bakterielle infektion, Mykose, Ekzem, dermatologisches Ekzem, erosives Ekzem, usw. und sofort, ca. 20.

dazu Krankenhaus erst 6 wochen, dann jahre danach wieder 6 wochen, danach 7 wochen und wieder 6 wochen.

meine meinung: das gesundheitssystem sollte verstaatlicht werden. alles andere ist unsinn.

myrthos

D<eliLcixous hat geantwortet


Hallo alle zusammen, *:)

also ich bin jetzt noch neu hier und muß mich erstmal mit der Seite vertraut machen.

ich habe mich hier angemelddet weil ich abslut nicht weiter weiß.

Ich habe vor ca 6 Monaten einen sohn zur Welt gebracht und hatte am Ende meiner Schwangerschaft laut meiner Hebamme einen Schwagerschaftsausschlag bekommen.

Dieses äußerte sich mit juckenden Bläschen die an den Zehenzwischenräumen anfingen.

Zuerst dachte ich es seien Mücken-oder Flohstiche, doch bald breiteten diese sich über den ganzen Fuß aus. Dann ging es los an meinen Händen. Es war so heftig das ich diese extrem juckenden Bläschen überall bekahm. An den Beinen, Armen und am Bauch.

Ich wurde sogar ins Krankenhaus gebracht und die mussten mich Nachts mit Valium ruhig stellen weil ich richtige nervenzusammenbrüche bekommen habe. Ich habe mit einem Strasshaarreifen gekratzt bis das blut lief, ich habe gezitter ohne Ende weil es einfach nicht aufhörte zu jucken.

Aber selbst im Krankenhaus konnte man mir nicht helfen. Selbst eine Chortisonspritze half nicht! Cremes schon gar nicht. Das einzige was ich machen konnte waren Kühlkompressen drauf legen das verhalf mir zumindest zu ein bisschen Schlaf.

Als ich dann meinen Sohn zur Welt brachte ging ich zu einem Hautarzt der mir dann eine Chortisonhaltige Salbe verschrieb. Die hat dann nach einiger zeit geholfen hat mich jedoch nicht vor dem extremen Juckreiz in der Nacht bewahrt.

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und ich habe in der ganzen Zeit diese Bläschen nicht mehr bekommen und hatte auch vor meiner Schwangerschaft nicht einmal so etwas gehabt!

Jetzt, seit 4 tagen fing das schon wieder an.....ich trau mich überhaupt nicht ins bett zu gehen weil die Füße und Hände so derbe jucken und sich diese kleinen weien Bläschen noch mehr dadurch vermehren.

Ich war heute beim Hautarzt der hat mir WIEDRMAL Chortisonsalbe verschireben, allerding meinte er das es Fußpilz sei und ich generell einen Drang zur Neurodermitis habe.

Is klar....Fußpilz an den Händen. Er meinte das wär etwas anderes als das was ich in der Schwangershcaft hatte aber ...hallo...?!?!?!....ich weiß doch besser als jeder andere ob das das selbe jucken das selbe ausbreiten und die selben Blasen wie damals in der Schwwangerschaft waren.

Ich habe mir nun einige Beiträge durchgelesen und alle schwanken irgendwie zwischen Neurodermitis und Fußpilz.

Kann mir bitte bitte jemandd helfen und sagen was ich dagegen tun kann vor allem gegen dieses Jucken in der Nacht. ich habe das gefühl das dieses Jucken dann anfängt wenn ich bzw meine Hände und Füße zur "ruhe" kommen.

Das ist bei mir so heftig mit dem Juckreiz das ich schon mit einer Messerklinke seitlich darüber fahre damit ich befriedigung daran finde...was eigentlich nur für den Moment hilft...danach aber vermehrt zurück kehrt.

Bitte kann mir jemand helfen und mir sagen was ich machen kann? Bzw was es nun sein könnte?

Viele herhzliche Grüße und Danke im Vorraus!:°( :°( :°(

sVchok,okxeks1 hat geantwortet


hallo....ich bin froh dieses forum gefunden zu haben...leide seit einem halben jahr auch an diesen wasserbläschen. ich hatte sie erst am linken fuß und jetzt auch an beiden händen. sie jucken unerträglich und ich habe auch manchmal das gefühl am rande des wahnsinns zu sein.

ich habe hier mehrfach gelesen, das obstessig helfen soll. jetzt war ich heute im laden und habe kein genanntes obstesig gefunden. nur apfelessig. ist das das gleiche?

ich habe am fuß so sehr damit zu kämpfen, das ich ewig vor schmerz kaum laufen kann, weil ich rohes fleisch unter den aufgekratzten blasen habe. verwende seit oktober auch cortisoncreme, die mir ewig vom hautarzt verschrieben wird, aber es hilft nicht wirklich. vor allem geht es nicht davon weg.

es hat hier auch jemand geschrieben, das ihm schuppenschampoo beim duschen geholfen hat. das habe ich mir heute gekauft. werde es mal aus probieren.

hat jemand sonst irgendwelche brauchbaren und umsetzbaren tipps?

freu mich auf antworten. ;-)

beiond9aitali'axna86 hat geantwortet


Hallo,

für mich klingt das ganze nach Schuppenflechte. Also noch pustulöser Schuppenflecht, die Stellen passen auch, denn diese Krankheit ist gerne auf Händen und Beinen.

aEeroe}skMoebixng hat geantwortet


Hallo zusammen, auch ich habe diese Bläschen. Meine Hausärzte sprechen von "Schweissdrüsenverstopfung", haben aber kein BEhandlungskonzept. Im Urlaub in den Tropen habe ich die Hände an innen und aussenseite voller Bläschen gehabt,es war kaum auszuhalten. Dort allerdings wurde als Ursache zu viel Ananas Konsum ausfindig gemacht. Als ich die Ananas wegliess, verschwanden auch die meisten Bläschen wieder und heilten trocken ab.

Also harnstoffhaltige Mittelchen helfen, dann werde ich das mal wieder ausprobieren. Weiß jemand eine günstige Variante? Eucerin plus Urea ist mir eigentlich zu teuer.

Grüße ærøskøbing

AXlei3naxd hat geantwortet


Hallo Ihr!

Bin das erste mal hier und sehr froh über Eure neuen Tipps!

Ich bin seit zwei Jahren in Behandlung bei diversen Hautärzten.

Meine Bläschen hatten von Kontaktallergie, Katzenallergie über Herpes bin hin zu Gürtelrose schon viele Namen. Habe Cortisonsalbe geschmiert, bis die Haut zwischen den Finger dünn wie Pergament war. Habe wochenlang Aciclovir 800 gefuttert, bis meine Leberwerte in die Höhe schossen!! Keiner meiner Ärzte ist darauf gekommen, dass es sich vielleicht um einen Pilz handeln könnte!:|N

Eigentlich hab ich diese Vermutung schon gehabt, weil meine Hände ganz schlimm geworden sind, nachdem ich bei der Renovierung unseres Hauses ständig Gummihandschuhe getragen haben "um meine empfindliche Haut zu schützen" (Rat eines Hautarztes!) Zwischen den Findern, an den Gelenken habe ich seitdem wieder kleine Bläschen, die höllisch jucken! Und erst wenn ich sie aufgekratzt habe, hört das jucken auf! Allerdings tun sie dann schw... weh!!!

Ich werde jetzt auch mal Lamisil ausprobieren. Und mir morgens auf die Hände strullen. Vielleicht hilfts ja!

Ich werde berichten!

Lieben Gruß

Aleinad *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH