» »

Allergie und keiner weiß worauf. Suche Hilfe

BDaffhixe hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit ca. 5 Jahren ein Allergieproblem.Es fing mit ständigem Niesen an, was aber eindeutig auf meine Katze zurückzuführen war, diese lebt aber nicht mehr. Jetzt ist zurückgeblieben, dass ich chronisches Asthma habe und was erschwerend dazu kommt seit ca 4 Monaten reagiere ich scheinbar auf irgendeine Nahrung allergisch. Die Lippen schwellen an und manchmal innen der Gaumen. Ich wurde getestet, aber laut diesem Test war ich nur auf Katze allergisch.

Seit ca 2 Wochen kommt nun auch noch dazu, daß wenn ich aufwache ständig auf den Armen lauter roter Ausschlag ist.

Was kann das sein? Vor allem dass das jetzt alles auf einmal kommt. Ich hatte doch noch nie Probleme.

Wer kann mir weiterhelfen ???

Antworten
iC387


Wie wurde auf Allergien untersucht?

Es gibt mehrere Verfahren, die aber nicht sehr gut sind. Mit welchen Verfahren hat man Sie untersucht? Bei welchen Ärzten waren Sie?

B}affxie


re

Also es war ein Pricktest und ein Bluttest. Ich war ganz normal bei einem Allergologen.

Und als ich ihm sagte, daß ich auch wirklich Angst wegen anschwellenden Lipen und Hals habe, da hat er mir einfach nur cortison (prednisolon) und Fenistiltropfen verschrieben. Was kann denn das nur sein? Kann es durch die Psyche verstärkt werden?

i?3(87


Zusammenhang mit Psyche

Einen Zusammenhang gibt es schon. Aber ich würde mich nicht darauf einlassen, das als psychogen abzutun.

Außer Prick- und Bluttests gibt es auch Provokationstests. Nicht jede Allergie äußert sich an der Hautstelle, an der das Testmaterial aufgetragen wird. Es kann auch die Lunge treffen. Dann muß man an den Plethysmographen, eine Glaskiste, und der Lungenleistung wird gemessen.

ruass0elbaxnde


Allergie und keiner weiß worauf!! Suche Hilfe

Hallo Baffie,

versuche doch einmal ein NahrungstageBuch zu führen indem du ganz genau aufschreibst was Du alles gegessen hast.

Wenn dann eine Reaktion kommt fällt es dir vielleicht leicht herauszufinden was es sein könnte.

Mir ging es eine zeitlang ähnlich - bei mir sind/waren es die konservierungsstoffe bzw. Farbstoffe. Einzeln reagiere ich garnicht aus diese Stoffe, aber die Mischung macht es.

Zum Glück habe ich seit einiger Zeit keine Probleme damit.

Liebe Grüße, Claudia

WPolfs(heXarxt


Allergie und keiner weiß woher

Hallo Baffie,

die Symptome die Du beschreibst, erinnern mich stark an die meiner Mutter. Sie hatte Nesselsucht und auch Ihr Gesicht schwoll gelegentlich an. Zeitweise nahm sie Zyrtec. Sie hat sich alle Amalgan-Füllungen entfernen lassen und dann so Zeugs genommen, was die Giftstoffe aus dem Körper spült.

Bei ihr bestand der Verdacht, daß sie Hülsenfrüchte und Nüsse nicht verträgt, was aber nicht bestätigt werden konnte.

Nachdem aber alles Amalgan weg war und sie die Tabletten eine Zeit lang genommen hatte, ging es Ihr wesentlich besser. Seitdem hat Sie keine Beschwerden mehr !

War nur so ne Idee !

Viele Grüße

Brigitte

S abixne


Allergie

Hallo Baffie,

ich habe auch Allergien gegen alles und jeden (wie mein Mann sagt), wobei mit dem Bluttest auch keine einzige festgestellt werden kann. Das von Dir beschriebene Symptom, daß der Hals zuschwillt und es im Gaumen solche Blasen gibt, habe ich z.B. bei rohen Karotten, Schweizer Käse, allen Arten von Nüssen.

Wenn ich Katzenhaare in die Nähe komme oder Pferde rieche, bekomme ich keine Luft mehr. Wobei die Katze dabei nicht im Zimmer sein muß. Es reicht, wenn das Tier auf dem Sofa oder auf dem Teppichboden saß und ich hinterher auch dort sitze. Hattest Du deine Katze oft im zimmer oder im Bett?

Problem bei mir mit Milchprodukten ist, daß die allergische Reaktion da erst nach 2-3 Tagen kommt und man dann natürlich nicht mehr jede Einzelheit weiß, was man gegessen hat. Deshalb würde auch ich Dir empfehlen, wirklich mal ein Tagebuch zu führen, von jeder Kleinigkeit, die Du isst.

Denn eine Allergie ist nicht eine Frage der Quantität, sondern der Qualität.

Ich würde mich freuen, wenn ich Dir etwas weitergeholfen habe.

SYy%thie


Thunfischallergie

Hallo,

da schreibt doch einer über die selben Reaktionen, die ich auch habe. Wenn ich Thunfisch esse, schwillt mein Mund an, und ich habe das Gefühl, ich war beim Zahnarzt. Echt komisch ???

Sythie

i"3r8x7


Vorsicht bei Fisch!

Bei Fisch ist aus zwei Gründen Vorsicht geboten:

1. Bei Fisch aus Dosen können Bestandteile des Blechs oder der Beschichtung in das ebensmittel kommen. Die Beschichtung heißt oft "BADGE". Da ist eine Abkürzung, deren genaue Bedeutung ich vergessen habe.

2. Fisch kann mit Giften und Schwermetallen belastet sein, insbesondere Tunfisch, wo man schon lange von sehr hohen Quecksilberwerten weiß.

sxigrxid.


Allergie und keiner weiß worauf!

Mein Sohn hat eine (noch) leichte Allergie. Wir ließen eine Bioresonanztherapie machen.Hier wurde zunächst kineosiologisch ausgetestet,worauf er allergisch reagiert. Während der Schulmediziner Hausstaubmilben verantwortlich

machte, zeigte der kinesiologische Test Schimmelpilz und Weizenallergie. Er wurde mit Bioresonanz therapiert,die darauf ausgerichtet ist,dass der Betroffene wieder mit den Stoffen leben kann. Es trat deutliche Besserung ein. Gleichzeitig wurden aber auch Stressfaktorten im Leben beseitigt.

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass Allergie immer auch etwas mit einem verlorenen Seelenfrieden zu tun hat.

b>rit.scxh


Rotationsdiät

ich reagiere auf weizen und unter anderem auch auf lakritz. das sind nur wenige der dinge auf die ich reagiere.

wie schon jemand vor mir geschrieben hat gibt es sogenannt maskierte allergien. d. h. sie sind im pricktest nicht festzustellen, da sie auch tage später auftreten können. Es gibt eine gute methode sie zu demaskieren. man ist eine nahrungsmittelgruppe nur alle 4 tage. der körper benötigt 4 tage um allergen abzubauen. mit der rotationdiät kann man also allergien herausfinden. genaueres findest du in dem buch rotationsdiät von anne calatin. kann ich nur empfehlen ist gut geschrieben und sehr interessant. wünsche dir viel glück.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH