» »

Lactose-Intoleranz

l,ali+na hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also ich weiß seit ca. einer Woche dass ich an einer sogenannten Lactose Intoleranz leide. Bin ja froh, dass es bei mir so schnell rausgefunden wurde, hab schon einige Erfahrungsberichte gelesen und feststellen müssen, dass es bei einigen Jahren gedauert hat, bis man das rausgefunden hat und nen regelrechten Ärztemarathon hinter sich haben. Mein Arzt hat das nach den Beschreibungen meiner Beschwerden schnell vermutet. Naja wie dem auch sei, ich hab jetzt ein paar Fragen. Also wie ich die Beschwerden vermeide weiß ich ja, in dem ich möglichst keine Lactosehaltigen Lebensmittel zu mir nehme. Aber was ist zum Beispiel mit der Pille. Die enthält ja auch einen geringen Teil Lactose. Da ich oft Nachts von den Beschwerden betroffen bin (obwohl ich auf meine ernährung achte) hab ich die Vermutung die Pille könnte schuld sein, da ich die ja immer zum Abend nehme. Und dann hab ich noch eine Frage, die mir etwas peinlich ist, aber die ich auf keinen Fall meinem Arzt stellen will. Ist es möglich dass Lactose im Sperma vorhanden ist? Hab nämlich festgestellt, dass ich immer wenn ich das Zeug von meinem Freund geschluckt habe, ich die gleichen Beschwerden zeige, so als hätte ich Lactose zu mir genommen. Ich hoffe die Vermutung ist nicht allzu albern. Ich hoffe jemand kann mir Antworten geben. Und über andere Erfahrungen mit LI und wie man Beschwerden lindert oder vermeidet, bin ich sehr sehr dankbar. Mich nervt diese blöde Allergie nämlich ganz schön!

Antworten
t~ibtatü hat geantwortet


Super Seite für dich: [[http://www.libase.de]] *:)

S1il\via}19x67 hat geantwortet


Hallo lalina

Ich habe auch eine Lactoseintolleranz, dauerte über ein Jahr und einen Blinddarm bis es heraus gefunden wurde. War dann aber auch Zufall. Zu deiner Frage, ich denke es liegt an dem, was dein Freund vorher zu sich genommen hat ;-). Aber ganz genau weiß ich das auch nicht.

Grüßle

hXeXh?a hat geantwortet


silvia, hast du auch deinen blinddarm raus bekommen, weil die ärzte vermutet haben, dass der an den schmerzen rechts unten schuld war?

meiner war angeblich chronisch entzündet...aber als der blinddarm raus war, hatte ich immer noch die schmerzen (wurde dann auf die psyche geschoben, so wie alle anderen symptome auch, die ich da auch schon 1 jahr hatte)

bei mir hats insgesamt 2 jahre (könnte sogar noch länger gedauert haben) gedauert, bis die intoleranz erkannt wurde...

lalina, es könnte gut sein, dass du auf die laktose in der pille reagierst.

hast du mal versucht, die pille beim essen zu nehmen?

vielleicht hilft das schon gegen die beschwerden.

wenn nicht, wechsel auf eine verhütungsmethode ohne laktose (zb. nuvaring).

wie das mit dem sperma is, weiß ich auch nicht...

ich weiß nur dass da eiweiße drin sind, vielleicht reagierst du auch auf die ?

S7ilviaq1967 hat geantwortet


Halla Heha

Genauso war das. Der Blinddarm musste raus, weil sich die Ärzte sicher waren, dass der der Grund ist. Außerdem waren sämtliche Organe entzündet und das über ein ganzes Jahr. Wenn ich heute daran denke, welche Schmerzen ich täglich hatte.......auwei Das möchte ich nicht nochmal durchmachen.

Wie ergeht es dir denn im Alltag mit dieser Intolleranz? Mir gehts einigermaßen. Es kann einen aber schon mächtig nerven. Ich bin voll berufstätig. Und da stört es.

Grüssle

h=eh&a hat geantwortet


mir gehts eigentlich gut damit. hab mich dran gewöhnt und weiß mittlerweile auch ungefähr was ich essen darf und was nicht...(wobei zweiteres natürlich mehr ist..)

manchmal bin ich schon traurig wenn ich bedenke,wie gerne ich früher gegessen hab und jetzt macht das gar keinen spaß mehr

weil ich ja eh das meiste von dem was mir früher super gut geschmeckt nicht mehr essen darf :-(

warum nervt es bei dir denn so?

also den ganzen scheiß den ich vor dem erkennen der intoleranz durch machen musste, will ich auch nicht nochmal durch machen.

ich hab das ja dann selber raus gefunden...selbst der spezialist dafür

hat nämlich behauptet alles käme von meinem untergewicht und ich hätte keine intoleranz, weil die tests was anderes sagen...

dass es aber auch leute gibt bei denen diese tests überhaupt nichts aussagen, hat er dabei vergessen..

komischerweise gehts mir nämlich nur richtig schlecht wenn ich laktosekrams gegessen habe, ohne gehts mir gut...tsss ...

lwalIina hat geantwortet


ja ich bin ja sozusagen noch neuling was die lactose intoleranz betrifft und bin gerade am ausprobieren, was ich essen kann und was nicht. Leider reagiert mein Körper schon auf die geringste menge lactose....und wenn ich überlege, dass ich nie wieder schokolade, eis, kuchen essen kann, könnte ich heulen.

meinen blinddarm hab ich zum Glück noch. Mein Arzt hat das ziemlich schnell bei mir vermutet, aber ich hab es ihm auch leicht gemacht, da ich selbst gemerkt habe, dass die symptome nur dann auftreten, wenn ich milch zu mir genommen hab und das hab ich ihm auch gesagt. Dafür war dann der Lactose-Test die Hölle. Musste so nen Konzentrat schlucken und hatte Bauchschmerzen wie ich sie noch nie hatte. Dann wurde mir über 2Stunden alle 30min Blut abgenommen. Also musste ich in der Praxis bleiben, hab da aber mehr oder weniger nur auf dem Klo gehangen.

Achso hab mir jetzt ein Lactase-Präparat geholt. Wenn man das vor dem essen nimmt, soll man angeblich auch wieder Lactosehaltige speisen vertragen. Habs aber noch nicht ausprobiert. Hat jemand erfahrung damit?

Achso und mit Untergewicht hab ich auch Probleme, hat da vielleicht jemand einen tipp?

S7ilDvia1x967 hat geantwortet


MinusL

heißt die Zauberformel :-)

Das sind Laktosefreie Joghurts, Sahne, Schmand, Quark, Milch usw.

Gibt es in fast jedem Supermarkt

Damit mache ich mir es einbisschen leichter. Aber in Selbstmitleid verfalle ich auch manchmal *lächel*

Das extra kochen ist was mich nervt. Geht alles von meiner wenigen Freizeit weg *stöhn*

Und Untergewicht habe ICH nicht *ggg*

RoS19x79 hat geantwortet


Hallo Lalina.

also ich kann Dir wg. der Pille ebenfalls nur raten auf den "Nuvaring" zu wechseln! Meine Freundin hat die gleichen Probleme mit der Pille gehabt und die Leiden so gelindert. Schränkt auch so gar nicht mehr ein...als Mann merkt man diesen Ring beim Sex auch fast nicht (selten, ganz leicht und auch nur wenn man(n) wirklich mal drauf achtet) DA muß man auch nicht jeden Tag dran denken-> wie bei der Pille ;-)

Nahrungsmittel: wie Silvia1967 schon sagt: MinusL ist das Zauberwort! Ist zwar etwas teurer als normale Produkte, aber geschmacklich fast kein Unterschied!

Und solltest Du nicht wie meine Freundin ständig am Nutellaglas oder ein Schokoeisfetischist sein ;-) ...solltest Du mit diesen zwei Sachen ganz gut klar kommen!

Zum Sperma: Sperma enthält in der Grundsubstanz eine kleine Menge Lactose und andere "Milch- und Eiweißprodukte". Verstärkt wird das in der Tat dadurch, wenn Dein Freund vorher Lactosehaltige Nahrung zu sich genommen hat. (Mußt ihn immer schön mit MinusL-produkten füttern! ;-) )

Alles Gute weiterhin.

hPeha hat geantwortet


RS1979

es gibt super leckeres nutella aus dem bioladen ohne milchbestandteile, es heisst chocoreale,das schmeckt sogar noch besser als nutella :-)

gibts in drei sorten: haselnuss, schokolade und duo (haselnusscreme mit schokocreme gemischt)..*hmmmmm*

hIexha hat geantwortet


das problem mit dem untergewicht hab ich auch, aber schon mein leben lang...irgendwann nimmt man von alleine zu spätestens nach ner schwangerschaft :-)

ich hab auch ein lactase-präparat, das hilft aber nur bedingt.

eis kann ich damit trotzdem nicht essen, aber es lindert auf jedenfall die symptome bei mir.

aber wenn ich mal essen gehn will, dann nehm ich die enzyme immer mit und kann dann auch mal eine pizza mit käse essen ohne dass ich danach alles wieder auskotze *g*

R~S19x79 hat geantwortet


Ja DANKE für den Tip! Werd´ich ihr mal vorschlagen... :)^

M7orEgana7 hat geantwortet


Hallo Lalina,

meine LI ist seit 2 Jahren bekannt, davor war ich 10 mal als Notfall im Krankenhaus. Habe aber zum Glück noch meinen Blindarm, obwohl sie ihn immer rausnehmen wollten. Hab mich aber recht gut an die LI gewöhnt. Die Enzymtabletten sind schon gut. Du mußt einbißchen austesten, nimm am Anfang lieber einbißchen mehr von den Tabletten zu Dir, wenn Du milchhaltige Speisen ist und reduzier Sie langsam runter. Versuch doch auch mal andere Milcharten wie Kokosmilch, Reismilch, Ziegenmilch. Ich vertrage nur Kuhmilch nicht, aber ich kann Ziegen und Schafskäse essen.Wegen deinem Untergewicht, ich habe am Ende meiner Qualen in 6 Wochen 10KG abgenommen, da war es aber mit der LI sehr schlimm. Du wirst normaler Weise wieder ein bißchen zu nehmen, denn durch die gewissen Darmprobleme, konnte dein Körper nicht alle Nährstoffe aufnehmen, das wird sich jetzt ändern.

Noch ein wichtiger Tip bzw drei: Geh regelmäßig zum Zahnarzt und sag dem Arzt das Du eine LI hast; In fast allen Medikamenten ist LI drinn, weise die Ärzte bei Verschreibungen daraufhin; fang an Calcium zu nehmen (Vorsicht enthält oft auch Laktose)

Alles Gute

lCali?na hat geantwortet


vielen dank für die ganzen Tipps, die mir die LI etwas erträglicher machen. Fühl mich jetzt auch nicht mehr so alleine und hab hoffnung, dass es sich damit doch ganz gut leben läßt.

Ach und ich war heute im Reformhaus und hab mir dieses Chocoreale gekauft, so wird wenigstens meine schokoladenlust befriedigt.

Vielen Dank noch mal!

h0ehxa hat geantwortet


das war ein guter kauf :-)

welche sorte hast du denn? ich mag am allerliebsten das chocoreale duo, das könnte ich den ganzen tag pur löffeln.

und mach dir keine gedanken, es lässt sich super mit einer LI leben, man muss ich halt erst mal dran gewöhnen, dass man plötzlich nicht mehr einfach ins regal greifen und einladen kann, sondern, dass man immer erst mal die zutatenliste studieren muss (was aber auch für die normalos nicht falsch wäre...was im essen manchmal so drin is :-o).

blöd isses halt in der mensa oder wenn man bei jemandem eingeladen ist oder auch beim essen gehn...

aber dafür gibts dann die enzyme die steck ich immer ein, wenn ich bei jemandem anderen esse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH