» »

Lactose-Intoleranz

p[ünkItc/hen hat geantwortet


Laktose-Intoleranz

Hi Lalina,

wir leben schon lange ohne Laktose und Kuhmilch.

Ich habe dir per PN eine exel-Liste gesandt, die ist zwar schon 10 Jahre alt, aber dafür sehr lang. Darin sind alle Produkte ohne Milch/zusätze.

Aufpassen mußt du auch mit süßen Backwaren und Geflügelwurst, da wird Milchzucker beigemischt, der ist paradoxerweise leichter mischbar und unter einem gewissen Grad an Zusatzstoffen auch ( wie blöd) nicht auf der Verpackung zu vermerken. Also wenn Zuckerstoffe draufsteht, ist Vorsicht geboten.

Übrigen ist [[http://www.libase.de]] eine sehr gute Quelle.

Es gibt super Austauschprodukte, auch wenn du gern süß ißt, sind z.B. die Puddings von Alpro Soja in Schokolade, Vanille oder wenn du noch Erdbeeren und Pfirsich abkannst, auch damit.

Es lassen sich auch Puddings sehr gut mit Sojamilch oder Soja-Reis-Drink (Aldi 99 Cent / Liter) selbst herstellen. Die So-Reis-Milch ist allerdings etwas dünner und du brauchst nicht so viel Flüssigkeit, sonst ist der Pudding eher Sauce.

Mail gern wenn du mehr hören möchtest und lass dich trösten, es geht immer besser ohne Milch/Laktose.

Den Blinddarm haben wir auch "gelassen" weil der Bauch sehr entzündet war. Ich frage mich inzwischen, warum man so lange gequält wird, es ist doch gar nicht so selten.

[[http://www.allergie-forum.de/dokumente/de/allergie-forum/index.php?PHPSESSID=56fb1653b4e02a9c6245bd645dbd641b]]

[[http://www.ein-besseres-leben.de/e7f05c45/]]

[[http://www.beepworld.de/members20/chrisi_17/]]

Die Bücher sind gut :

Laktseintoleranz und Milchallergie von Nora Kircher

Ohne Milch und Ei vom Verlag Gräfe und Unzer GU

Liebe Grüße und Alles Gute vom pünktchen

p5ünsktchebn hat geantwortet


liste per email

nochmal ich

Hi Lalina,

die exel-liste kann ich dir gern senden. Mail mir

pe-angeli@email.de ( diese Woche wäre gut)

tschüß p.

S3ilviax1967 hat geantwortet


Habe das Brot ausprobiert

Ich habe mir nun schon das zweite Mal das Brot von dem Bäcker aus Glauchau (auf [[http://libase.de]] zu finden) schicken lassen. Sehr frisch, lecker und sehr bequem für mich. Muss nun nicht mehr selbst backen. Ich bin aber immernoch der einzige Gast, der auf allen Feten nichts isst bzw. das Essen einfach selbst mitbringt.

Seither habe ich viel mehr Einladungen ;-D

Gegen diese Einnahme der Entzyme weigere ich mich innerlich sehr, alles Chemie, muss nicht sein.

Der Calcium - Mangel ist jedoch absolut vorprogrammiert. Müsst ihr darauf achten, besser den Arzt konsultieren. Bestimmte Vitamine können ohne Calcium im Körper nicht mehr durch Sonneneinstrahlung, wie bei einem gesunden Menschen, aufgespalten werden.

Und wegen dem Sperma, da fragte ich kürzlich meinen Frauenarzt. Mal abgesehen, welchen Gesichtsausdruck er bekam, war er doch sehr interessiert mir zu helfen. Also Obacht, in der Regel ist Spema tabu für LI-hochsensible Leute. So wie für mich eben. :-(

Viele Grüße und schönes WE an Alle

r\uhrpVott-mjudy hat geantwortet


danke! hab alle eure berichte gelesen und mir geht es jetzt schon besser. hab am donnerstag von meiner heilpraktikerin erfahren, das ich wahrscheinlich ne milchallergie habe und dadurch wohl meine polypen in einer kiefernhöhle entstanden sind. diese wuchern schon wieder nach. hab schon zig bücher wegen der milchallergie durchgeblättert, aber nirgends wo steht was, das durch diese polypen entstehen. hab auch schon die schlagsahne aus dem reformhaus probiert. da verzichte ich wohl lieber ganz drauf. die milch dagegen ist ok, die puddinge richtig lecker. und jetzt weiß ich dank euch, das es auch einen schokiaufstrich gibt. hat jemand von euch auch wegen der allergie polypen ???

Rve9dBuzlly hat geantwortet


Seit 2 Jahren ohne Milchprodukte

Hallo!

Mein Freund ist auch Lactose-Intolerant. Hat lange gedauert, bis wir´s rausgefunden haben. Zuerst dachte ich auch, eine Welt stürzt zusammen, aber ich backe sogar jede Woche einen leckeren Kuchen. Margarine ersetze ich durch Sojola (Soja-Margarine), was man gar nicht schmeckt und von Minus-L gibts sogar einen total leckeren Käse, den ich (als milchverträglicher Mensch) auch zu meinem Lieblings-Käse gemacht habe. Endlich kann ich meinem Freund wieder seine Lieblings-Käse-Spätzle kochen!

Übrigens hat es seine Schwester seit neustem auch!

Ach ja, wenn wir ins Lokal gehen oder woanders zum Essen hingehen, hat mein Freund immer diese Laluc-Tabletten aus der Apotheke genommen. Die waren aber zu niedrig dosiert - jetzt nimmt er von Sanct Bernhard de LACTAXE-ENZYME - die helfen!

Viel Glück Euch allen!

L#aibaxch hat geantwortet


Ein "wenig" Angst

Hallo Ihr !

Ich habe seit kurzem auch den starken Verdacht auf eine Lactoseintoleranz. Nun habe ich Angst, da ich auch seit etwas weniger als einem Jahr die Symptome hatte, ich aber nie wusste was ich dagegen machen sollte. Muss ich jetzt Angst haben, dass ich während dieses jahres meinen Körper "ireparabel" geschädigt habe ? Ich weiss das klingt bescheuert, habe einfach Angst. :-(

Liebe Grüße

André

M?orga[na7 hat geantwortet


Keine Angst

Hallo André,

Du brauchst keine Angst zu haben. Dein Körper hat die Laktose schon ausgeschieden. Informier Dich einfach im Internet mit über Laktoseintoleranz oder leih Dir Bücher aus der Bücherei dazu aus. Du solltest bei einem Arzt bzw. im Krankenhaus noch einen Test machen lassen um ganz sicher zu gehen. Der ist auch nicht so schlimm.

Wichtig ist, wenn Du eine LI hast solltest Du auf Dein Calcium achten. Versuch es mit der Nahrung aufzunehmen oder nimm Tabletten nur Vorsicht die meisten enthalten Laktose.

Viel Glück

CCeAlinita hat geantwortet


Hallo André

ich denke auch, du solltest keine Angst haben - bestimmt sind zB die Schäden durch die Feinstaubbestastungen um ein vieles größer und da weiß man noch zu wenig drüber.

[[http://www.libase.de]] kennst du vielleicht schon ?

In den Büchern, die ich nannte, sind gute Empfehlungen enthalten.

In vielen Gewürzmischungen und ferigen Gerichten wird Milchzucker zugegeben, der ist wohl einfacher zu mischen als Kristallzucker. Vorsicht auch bei Brot und Brötchen.

Viele gute Lebensmittelvertriebe stellen ihre Zutaten in Listen zusammen, frag doch im Bioladen oder Eismann / Bofrost nach der Liste.

Es gibt so viel gutes und Neues und man wird beschwerdefrei.

Ich find es nur so schade, dass man oft jahrelang und alleingelassen leiden muss, warum nur ist das so schwierig herauszufinden - ein Test genügt doch.

Wenn du unsere etwas ältere aber lange exel-Liste haben möchtest, mail mal celine@online.ms machs gut :-)

hfeha hat geantwortet


In vielen Gewürzmischungen und ferigen Gerichten wird Milchzucker zugegeben, der ist wohl einfacher zu mischen als Kristallzucker.

das stimmt so nicht, da ist deshalb oft laktose drin, da laktose ein guter aroma bzw. geschmacksträger ist.

@andré

du musst keine angst haben, dass du deinen körper geschädigt hast, es braucht zwar seine zeit bis er sich "entgiftet" hat, aber dann wirst du merken wie es dir nach und nach besser geht :-)

für alle die es nicht wissen, bei aldi süd gibt es einen laktosefreien ziegenkäse, der super lecker ist!!!

COelikn ixa hat geantwortet


laktosefreien ziegenkäse, der super lecker ist - Aldi Süd

Hallo heha weißt du wie der heißt ? Das ist ja ein guter Tipp. Danke

Bei dem blauen Aldi ( wir wohnen Grenze beider Aldi ) gibt es einen Soja-Reis-Drink, den finden wir sehr gut für zB Pudding.

Das mit der Laktose als Träger für Geschmacks-bzw Aromastoffe war mir neu.

Hast du vielleicht einen Tipp für uns ( 2 LI in der Familie), wie man anhand der Zutatenliste auf den Lebensmitteln klar erkennen kann, ob Laktose drin ist - ich meine versteckt man Laktose unter "Gewürze" oder "Aromastoffe" ?

Es ist ja echte Kleinarbeit, das herauszufinden.

Neu bei uns McDonalds Ketchup ( Zusatz Glucose- und Fructosesirup - kein Bauchschmerz - Heinz Ketchup habe ich angefragt - nach dem Ketchup war immer Bauchschmerz angesagt)

Danke schön :-)

hTeha hat geantwortet


@ Celinia

tja, den ultimativen tipp laktose zu vermeiden gibt es leider nicht, man muss wirklich alles genau durch lesen.

laktose kann auch in einer gewürzmischung versteckt sein, oder auch bei aromastoffen und ganz wichtig zuckerstoffe, da ist dann fast immer laktose drin....

mittlerweile schreiben ja viele hersteller schon dazu "enthält laktose" aber es ist leider nicht immer deklariert.

ich weiß es bei manchen sachen erst hinter her, nämlich wenn ich mal wieder beschwerden hatte.

auf [[http://libase.de]] gibts ja auch eine liste mit allen nahrungsmitteln, in denne laktose enthalten ist, die kennst du sicher schon ?

der käse heisst einfach laktosefreier ziegenkäse, so viel ich weiß :-)

musst du mal schaun, der ist in so einer hellgrünen verpackung.

sieht aus wie gouda am stück :-)

LWaBibaxch hat geantwortet


:-)

Ich danke euch für eure Antworten ! Für jeden eine @:) !

Liebe Grüße

André

s-unnyx704 hat geantwortet


Kann man trotz Hundeallergie mit einem Hund zusammen leben?

Hallo!!

Wir haben uns vor 4wochen einen 12wochen alten Hund (Malteser)angeschafft.Sie bereicherte unser Familienleben sehr und wurde von allen sehr geliebt,bis jedoch nach 2Wochen meine Mutter Probleme bekam.Sie bekam kaum Luft,ihre Atmung wurde sehr schwach,nachts konnte sie nicht schlafen und immer wenn sie den Hund hochnahm wurde ihr schlecht.Nun meine Frage, hat meine Mutter eine Hundeallergie?Wenn ja können wir trotzdem weiterhin mit unserem Hund zusammen leben ,ohne das meine Mutter gesundheitliche Probleme bekommt? Meine Mutter war zwar krank, aber den Hund hat sie trotzdem sehr geliebt

Liebe Grüße

sunny704

h4e"hxa hat geantwortet


willst du das mit der hundeallergie nicht lieber ins allergieforum oder zur tiermedizin schreiben?

da passt das besser :-)

M*arcelx33 hat geantwortet


Therapiemöglichkeit

Hallo an alle

Lactoseintolleranz ist hielbar. Erkundigt Euch über Bioresonanz. Als Beispiel, Kind dass über 6 Jahre keine Milchprodukte zu sich nehmen durfte weil es zu staken Hautausschlag kam, isst heute wieder Pizza. Allerding wahren ca 40 Behandlungen notwendig.

Es ist kein Wundermittel aber in eingen Fällen hilft es.

M.33

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH