» »

Meine Lösung für Heuschnupfen

SKtSefcanG hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle Geplagten!

Endlich habe ich es geschafft meinen Taschentuschkonsum von 5-6 Packungen am Tag auf eine halbe zu reduzieren! :-)))))

Ich hatte alle rezeptfreien Mittel ausprobiert die in der Apotheke erhält waren... jetzt sicher schon seit 10 Jahren... Tabletten, Nasensprays und Nasensalben.

Vor einer Woche hat mir mein Arzt Xusal verschrieben, und der Heuschnupfen ist so gut wie weg!!!!!!!!!! Einfach nur super!!

Die Dinger kosten zwar einiges, aber das ist mir dann auch egal, oder hat jemand nen Tipp wo man die billiger bekommt?

Liebe Grüße an Alle und besonders an die Erfinder von Xusal :-))))

Stefan

Antworten
MZinxo hat geantwortet


Ist Xusal noch besser als Aerius?

An den heißesten Tagen nehme ich am Abend immer eine Aerius.

Habe keinerlei Nebenwirkungen und müde machen die auch nicht.

Ist das bei Xusal genauso?

Soweit ich weiss sind Aerius Tabletten ja aus der neuesten, 3. Generation an Heuschnupfentabletten.

Kann man Xusal und Aerius irgendwie vergleichen?

Bin gespannt auf eure Aussagen.

Nzadine}-x1 hat geantwortet


Hallo,

ich selber bin auch Allergiker. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert auch Xusal und Aerius. Ich fand beide ziemlich gut nur ist es bei mir so das sich mein Körper so schnell an ein Medikament gewohnt das ich ca. jedes Jahr ein neues brauche nur Zeit nehm ich Zolim die machen auch nicht müde. Deshalb würd ich sagen wenn ihr euer Antiallergikum verträgt und keine Beschwerden habt bleibt bei dem so lange es geht, denn immer wechseln ist auch nicht grad super!

Gruß

AUepri=us hat geantwortet


Xusal hatte ich schon....hilft nicht mehr...Aerius kam danach raus und hilft mir besser.

In Aerius ist Desloratadin der Wirkstoff...das soll 50x stärker sein, als der Wirkstoff in Lisino (normales Loratadin) etc.

h%eha hat geantwortet


ich weiß nicht ob es hier im forum schonmal angesprochen wurde,

aber akkupunktur hilft bei vielen gegen heuschnupfen.

die eltern von meinem ex-freund haben beide sehr schlimmen heuschnupfen und die mutter hat dann vor dem frühling akkupunkur machen lassen und war beschwerdefrei...

muss man aber glaub ich jeden jahr wieder neu machen lassen.

Pwureztelmaxus hat geantwortet


Ich dachte, da käme jetzt die ultimative Lösung, aber leider nur ein alter Hut!

Sorry, wenn ich das so sage... aber Xusal habe ich schon längst probiert. Sie wirken auch bei mir gegen die Heuschnupfen-Symptome - keine Frage, dafür belagere ich aber ständig die Toilette.

Aus diesem Grund habe ich mich nun wieder für Aerius entschieden, die mir zwar nicht 100% Linderung verschaffen, mein Leben aber wieder einigermaßen erträglich machen.

Was bei dem einen hilft, muß dem anderen noch lange nicht gut tun. Ich denke, der beste Weg ist immer noch zum Arzt (die wissen, was es neues auf dem Markt gibt) und Geld?... Naja, für die Gesundheit sollte einem nix zu teuer sein. Zumindest empfinde ich das so...

cchrisgru|ndmaxnn hat geantwortet


Hier wird auf folgendes verwiesen:

[[http://www.mannpharma.de/heuschnupfen/forum/index.htm?fuseaction=forum.viewThread&forumid=4&threadid=1045&]]

kiamikzatxze87 hat geantwortet


hi...

lese gerad eure beiräge..sagt mal wieviel kosten die mittelchen?..ganz ehrlich..*grins

hab mal telfast genommen..kennt ihr die?..naja die halfen wohl waren aber teuer... also halfen ?..naja telfast versprach linderung..und euer mittelchen?...was soll das kosten ?..aerius und xusal...

hilft es wirklich?...

AOe=rius hat geantwortet


Keien Ahnung was das alles kostet....das meiste ist eh verschreibungspflichtig und deswegen "nur" zuzahlungspflichtig.

TCauxdl hat geantwortet


Hallo Leidensgenossen,

ich leide unter Juckreiz (Div. Nahrungsmittelunverträglichkeiten , Gerüche, Blumen usw.) war unter den ersten Probanden bei Aerius, habe es 3 Monate nehmen müssen, Wirkung = null, von 6 Personen, 4 angesprochen, 2 leider gar nicht.

Telfast hat mir seinerzeit geholfen, gibt es aber nicht mehr, zumindest nicht das starke, nur mehr das schwache und so viel einnehmen will ich nicht.

Weiß jemand ein Mittel mit anderem Wirkstoff, daß nicht müde macht.

Gestern habe ich wieder etwas erwischt, was mir heute noch juckt.

Auch Loradin und Clarytin wirken bei mir nicht, bin also auf der Suche, irgendwann wird es einem nämlich zu blöd und dann nimmt man Medikamente, vorallem wenn ich in Urlaub fahre und nicht meine Diät halten kann, wobei es auch zuhause nach 4 Jahren mühsam ist, so vieles nicht zu essen.

Wünsche euch allen gute Besserung und es gibt wohl noch Schlimemeres.

N8orxa19x78 hat geantwortet


Ebastel

Halöchen!

Ich habe letztes Jahr ebastel verschrieben bekommen hat total geholfen!!

Soll eines der neuesten Mittel und besten mittel auf dem Markt sein! Fragt mal euren Arzt!

Liebe grüße

NORA

annhnet"tch&exn hat geantwortet


ich nehme...

Xusal und Singulair.

Beides Allergietabletten. Setze ich eine davon ab ist die wirkung nicht mehr vollständig da (egal welche von beiden) ich brauche immer beide, täglich sowie meine tägliche ratzion Spray, wo ich zur zeit variiere, da mein altes nicht mehr hilft und die mometanen sprays auch nicht... -leider. und das im sommer *seufz*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH