» »

Juckende Bläschen an den Fingerseiten und Fußsohlen

_%MiJlu_


@ sebat

Hallo Sebat!

Auch ich sehe einen Zusammenhang zu Stress. Aber bei mir wird das Ekzem dann entweder besser ODER schlimmer... z.b. ging es im letzten Sommer, als ich Examen gemacht habe, fast völlig weg. Da stand ich total unter Strom!

Als ich angefangen habe zu arbeiten trat es dann ganz heftig wieder auf. Das war auch im Winter, da habe ich immer eine Problemhaut.

Im Moment ist es recht harmlos, ich habe auch wenig Stress.

Meist mache ich es genauso wie du- der Krankheit keine große Bedeutung beimessen, sie sein lassen, wie sie ist. Genauso gehe ich mit meinen zahlreichen Allergien um, ich nehme keinerlei Medikamente. Und tatsächlich geht es mir besser, seitdem ich entgegen dem Anraten aller Ärzte eine Katze habe! Tststs wie kann man nur, als starke Allergikerin ;-)

Ich hoffe der Ausschlag verschwindet eines Tages einfach, wie schon meine Neurodermitis vor Jahren einfach weg ging.

Viele Grüße!

Tina

_@Milux_


Frust...

War ja klar...

Die ganze Zeit lang war nichts, aber kaum wird das Wetter schlechter- kälter, vor allem feuchter und auch windiger- GEHT ES DEM SCH...EKZEM BLENDEND!!!

Nichts als Bläschen, es juckt, und juckt... ich könnte aus der Haut fahren.

Viele Grüße von einer gerade recht frustrierten

Tina

A'r*iadxne


Hatte auch mal Dyshidrotis

Hi,

ich litt 2 Jahre unter diesem Ekzem, habe damals 3 Hautärzte zu Rate gezogen, einer meinte, es hätte mit meiner Nickel-Allergie zu tun und verschrieb Antihistaminika, der nächste verschrieb andauernd Cortison, was zwar zeitweise half, aber nach 2 Tagen Absetzen kamen die Bläschen wieder. Bei mir waren alle Finger und die Handinnenflächen betroffen. Wenn die Bläschen aufgingen, schälte sich die Haut großflächig, wenn es schlimm war, in vielen Schichten, bis die Hände total offen waren und dauernd schmerzten. Es sah furchtbar aus und raubte mir oft den Schlaf, weil es so weh tat.

Der letzte Hautarzt schickte eine Hautprobe in die Uni und meinte dann: Ganz klar, Dyshidrotis, da hilft nur Cortison oder Strombad, und ohne Behandlung kommt es dauernd wieder, das behält man sein ganzes Leben! Sie können froh sein, daß die Fußsohlen noch nicht betroffen sind, aber das kommt auch noch! Ich ging dann 6 Monate lang 2mal die Woche zum Strombad (Handbad mit leichten elektr. Strömen, es bitzelt etwas und hilft wirklich). Ohne diese Sitzungen kam es immer wieder schlimmer.

Als mir das mit den andauernden Hautarzt-Besuchen zuviel wurde, fragte ich nochmal den Hausarzt (er nannte es dyshidrosiformes Ekzem), der mir zur Linderung eine Harnstoff-Salbe gab, die ein wenig half, ich ging nicht mehr zum Hautarzt und gewöhnte mich an die Bläschen. Später ging ich wegen anderen Beschwerden zu einer Kneipp-Kur. Als ich wiederkam, waren die Bläschen weg. Wahrscheinlich geschah das durch die Ruhe (vorher war ich meist im Streß) und durch die Stärkung der Abwehrkräfte. Seither kam es nur noch 2 mal wieder, jeweils eine Woche und nichts im Gegensatz zu früher. Seit 3 Jahren habe ich es gar nicht mehr gehabt.

Glaubt bloß keinem Arzt, der Euch sagt, das würde nie mehr verschwinden!

AZr{iadnxe


noch was

ach ja, ich vergaß: Habe damals ca. 8 Salben und Cremes probiert und auch am Anfang die Tannosynt-Lösung zum Handbad benutzt, der Erfolg war aber sehr mäßig.

Kann noch empfehlen, zum Spülen und Putzen Handschuhe zu benutzen, dann werden die offenen Stellen nicht so schnell entzündet.

e(m*ma5I8


Hallo Phlip,

habe Deinen Bericht gelesen, habe auch solche Bläschen, die jucken fürchterlich-mein Hautarzt hat mir gesagt, es kommt von meinen vielen Allergien. Bei Leuten mit keinen Allergien sieht man das nicht.

Vielleicht hilft es Dir

Tschau Emma58

_ZMil=u_


Ariadne

Hallo Ariadne,

das macht doch Mut :-) danke. Im Moment habe ich wieder kaum Bläschen, das wechselt echt ständig. Ach, ich lebe damit ganz gut und glaube dass es irgendwann wieder von alleine weggeht. Wenn ich es nur genug ignoriere ;-)

Manchmal ist es eben ätzend, wenn es nur noch juckt, oder im Winter, wenn die ganze Haut eingerissen und offen ist.

Viele Grüße

A|riaXdnxe


Milu

Hallo Milu,

ja, so ging es mir damals auch, ich bin manchmal am Verzweifeln gewesen wegen der Frage: Kratzen, wenn das Jucken das ganze Denken beherrscht oder lieber doch nicht, weil es nach dem Kratzen ja noch mehr weh tut?

Schlimm, daß etwas sooo stark jucken kann und daß man das keinem verständlich machen kann, meine Verwandten sagten damals immer: Dann kratz halt nicht mehr, das ist doch nicht so schwer!

Bei meiner Kneipp-Kur bekam ich unter anderem Armbäder mit Rosmarin und Wechselduschen, kalte Güße sehr früh morgens (soll die Produktion von körpereigenem Kortison (ungefährlich) anregen), vielleicht ging es dadurch weg. Habe die Sache zu dem Zeitpunkt nicht mehr als so schlimm empfunden, weil ich unter anderen schlimmeren Krankheiten litt und die Bläschen auch nicht mehr so viele waren wie anfangs.

_zMilul_


@Ariadne

Hab auch sonst eine Menge Allergien, aber seit ich Schwarzkümmelöl nehme, jeden Tag 2 Kapseln, sind sie überraschenderweise deutlich zurückgegangen. Das erste Mal seit Jahren ist es jetzt nicht mehr mein erster Gedanke am Morgen, meine Nase 20mal zu putzen. Ich muss sie nur noch einmal schneuzen, und dann ist sie FREI- welch ein tolles Gefühl. Manchmal wach ich sogar mit freier Nase auf.

Die Bläschen können wirklich schrecklich jucken, und dann erst die aufgeplatzte Haut... naja, das Cortison hilft eigentlich nicht wirklich, nur die Haut heilt dann für 2 oder 3 Tage. Gegen dieses Ekzem ist die Medizin recht machtlos. Irgendwelche Bäder trocknen nur aus, sodass die Haut empfindlicher wird und reisst. Ich hoffe einfach dass sich mein Körper gegen diesen Mist wehrt und die Bläschen irgendwann weggehen.

Ansonsten ist das Leben auch mit mehr ganz gut auszuhalten ;-) :-D

Viele Grüße

J`ennSy00


blässchen an den händen

hallo ,

ich ahbe auch juckende blässchen an den händen ,wen ich kratze wird alles wässrig und es juckt wie doof,auch an der nasenspitze habe ich das,wie vile schreiben an den füssen zum glück noch nicht,es spannt und manchmal bilden sich daraus kleine eiterblässchen,cortison hilft bei mir auch nicht,was ich jetzt gelesen habe soll es bei nassen und kalten wetter bei euch auftretten bei mir ist es genau umegekehrt seit wir hier in nrw über 30 grad haben schwillen die finger an und ich ahbe die blassen im winter nur wen ich stress habe.

hilft alore vera creme ?dafon habe ich schon viel gelesen ,und was habe ich den überhaupt ???

jeder hautarzt erzählt was anderes*total verzweifelt sei*

jenny

:-(

J8ennby`00


soory

die fehler stammen von der tastatur die kaput ist*entschuldigung*

Soec?ret


Juckende Bläschen

Hallo,

auch ich leider seit 15 Jahren an dem dyshidrotischen Ekzem, seit 5 Jahren glücklicherweise "nur" noch an den Handflächen. Das jucken hat mich vor allem Nachts verrückt gemacht.Nun benutze ich seit einigen Tagen DDD-Hautbalsam (gibts Rezeptfrei in der Apotheke) und das jucken ist so gut wie verschwunden.

Riecht zwar unangehnehm, aber vielleicht könnt es Euch ja auch helfen!?

Liebe Grüße

S3and_raW


Juckende Bläschen

Hallo,

ich bin ja so erleichtert, dass es so viele gibt, die mit den Bläschen ganz gut leben können. Ich habe die Bläschenbildung 'nur' an den Füßen, seit ca. acht Jahren. Damals war's richtig schlimm, ich habe damals morgens und abends Fußbäder machen müssen, und Cortison genommen. Danach kam es zwar immer mal wieder, aber nie so wirklich schlimm. In diesem Sommer hat's mich dann aber voll erwischt. Nachdem ich zwei Monate nicht richtig laufen konnte, ist es nun so schlimm, dass ich schon seit einer Woche krank geschrieben bin. Jetzt ist auch noch eine Bakterien-Infektion drin.

Die Ärzte sagten mir ebenfalls, dass ich das mein Leben lang haben werde. Ich mache parallel jetzt eine Behandlung beim Heilpraktiker, von der ich mir viel verspreche. Immerhin sind schon alle meine Lebensmittel-Allergien weg ;-D!! Der Heilpraktiker hat mir ein homöopathische Mittel gegen den Juckreiz verschrieben (Histaminum hydrochloricum D4), das tatsächlich hilft und lindert.

Liebe Grüße, Sandra

_~Myil2u_


Hallo "Leidensgenossen" ;-)

Ne ich leide nicht- lasse mir von dem Sch... ekzem nicht das Leben vermiesen! Im Moment geht es eh, weil ich wieder Cortison- Salbe nehme. Ich nehm die immer ne Zeit lang nicht, bis ein Schub kommt, den ich nicht aushalte- dann nehm ich sie eine Woche lang, aber immer nur jeden 2. Tag. Das soll besser sein für das Nebennierensystem?!

Ein Leben lang- das glaube ich nicht, bei mir. Meine Allergien verändern sich ständig, es verschwinden welche, andere kommen... so auch Hautausschläge. Früher hatte ich ein Ekzem im Gesicht (kann mich noch erinnern, wie sehr ich es da an meine Hände gewünscht habe! Ironie?)

Das verschwand nach 1 oder 2 Jahren. Dann eine Weile lang gar nichts, hautmäßig, außer regelmäßigen Herpesbläschen. Die sind nun auch weg, aber dafür ist das Ekzem da. Hm, was meint ihr, behalten oder umtauschen? ;-D

Viele Grüße und genießt den Sommer!

Milu

P_inkxi


Bläschen, Jucken...

Hallo "Leidensgenossen", habe seit ca. 2 Jahren auch diese Bläschen an den Händen mit dm nächtlichen jucken, kratzen u.s.w., anfangs haben mir Kortisonalben geholfen, zur Zeit ist keine Besserung in Sicht.

Habe mir mehrere Hinweise aus dem Forum aufgeschrieben, um einige auszuprobieren.

Hätte gern gewusst welche Lebensmittel Auslöser sein können!?

Danke!!!

S0an(draxW


Hallo Pinki,

ich glaube, so pauschal kann man auslösende Lebensmittel gar nicht benennen, das hat ganz viel mit Allergien zu tun. Bei mir wurden ganz viele Lebensmittel getestet, und wahrscheinlich ist eine Allergie auf Soja an dem Ekzem beteiligt (bin Vegetarier und esse eigentlich sehr viele Soja-Produkte). Um das zu prüfen, haben sie mir Blut abgenommen und machen Tests, ob Antikörper gegen Soja enthalten sind. Leider habe ich das Ergebnis noch nicht.

Was mir alle Ärzte gleich im ersten Gespräch gesagt haben war, dass oft ein direkter Zusammenhang zwischen Rauchen und dem Bläschen-Exkzem besteht. Ich weiss ja nicht, ob Du rauchst, aber das würde ich vor allen Ernährungsumstellungen aufhören, sonst hebt sich die Wirkung bestimmt gleich wieder auf.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück bei weiteren Nachforschungen nach den Ursachen!!!

Sandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH