» »

Juckende Bläschen an den Fingerseiten und Fußsohlen

bQa(g)gy2x5


hallo traumsternkatze

ich habe auch dieses ekzem sehr lange-es kam ganz plötzlich und hat mein leben zerstört. habe mich einer operation unterzogen bei der die schweißnerven gertrennt wurden-diese blasen sind schweiß.

hat auch geholfen.

jetzt meine frage: wie hast du denn diese Kaliumdichromatallergie rausgefunden??

habe auch allergieteste machen lassen. aber so die üblichen. was anderes bekommt man ja auch meines wissens nicht. ein hautarzt sagte mal auf die frage ob es eine lebensmittelallergie sein könnte-das kann man nicht rausfinden-gibt sooo viele sachen.

also was hast du gemacht um deine allergie rauszufinden??- hat der arzt es von alleine getestet? oder wie?

gruß kai

s?unshin2e180x2


Hallo Zusammen,

also ich habe das Problem bestimmt schon seit zehn Jahren. Mal schlimmer mal besser. Viele Kleine und grössere Bläschen an Händen, Fingern und Füssen. Manchmal ist es ganz weg und manchmal echt richtig übel.War schon bei sehr vielen Ärzten. Und mann kann da nix tun dagegen ausser bestimmte Salben verwenden die das ganze etwas lindern. Mein Arzt sagte mir das das erblich bedingt ist. Ich hätte zu kleine Schweissdrüsen die Verstopfen und somit die mit Schweiss getränkten Blasen enstehen. Deshalb ist es im Sommer auch meisst schlimmer... und ich merke es auch, war ich sehr viel z.b. auf den Füssen...dann kann ich mit sicherheit davon ausgehen das meine Füsse wieder übersät sind mit den Bläschen. Deshalb laufe ich zuhause auch immer barfuss...mann schwitz nicht soviel..und die Blasen trocknen schneller aus. Mir hilft es auch immer die Blasen zu öffnen ...Also ich habe mich zwischenzeitlich wohl oder übel damit abgefunden. Ist leider auch echt ein ästetisches Problem...schäm mich manchmal echt, da natürlich viele erschrecken und denken ich habe weiss Gott was...leider.Und es ist kein Pilz...für alle wo das hier behaupten...das haben mir mehrere Ärzte bestätigt...es hat wirklich mit den Schweissdrüsen zu tun. Hoffe einigen von euch wenigstens etwas geholfen zu haben. Liebe GRüsse.............Sunshine

Frl9uchItgedxanke


Bei mir waren die Bläschen ein Zeichen von allergiebegünstigter Neurodermitis.

Was unheimlich geholfen hat war das Vermeiden von Industriezucker (hab weitgehend auf Fruchtzucker umgestellt).

KjatBj,ellxar


Hallo und guten morgen,

es ist erst einmal 9:19 und trotzdem bin ich schon wach. das liegt daran, dass mein juckreiz über nacht unerdräglich wurde und ich außerdem so früh wie möglich telefonisch einen termin beim hautarzt geben lassen wollte.....aber erst mal zum anfang.

anfang mai war ich bei einem kumpel zum geburtstag und nach ein bisschen alkohol wollte ich ein bisschen rumlaufen um frische luft zu schnappen.ich verließ sein grundstück und fand mich vor einem rießigen feld wieder (er wohnt in einer sehr dörflichen gegend)...ich ging nun die straße abwärts, entlang des feldes, alberte noch ein bisschen mit meinem freund rum und schwubs-verlor ich das gleichgewicht und landete im feld, mit meiner linken hand.ich merkte, wie es brannte an meinem linken ringfinger und einige minuten später traten 3-4bläschen auf.

die begannen zu jucken und in ihnen war diese flüssigkeit, die in diesem treat hier schon oft besschrieben wurde.ich drückte die bläschen auf und es wurde besser. die haut verkrustete zwar, aber man konnte den grind dann abziehen und die haut sah aus wie neu.

jedenfalls bis vor ein paar tagen....da hab ich nämlich angefangen zu sehen, dass die bläschen sich auf zwei weitere finger der rechten hand übertragen hatten.

und nun wurde es vorgestern und gestern und bis heute auch immer schlimmer - meine ganzen finger sind jetzt befallen und heute nacht merkte ich auch wie mein linker fuß anfing an der fußsohle zu jucken....

nun, gestern habe ich angefangen im internet zu suchen was ich haben könnte.die apothekerin meinte ich solle zum arzt gehen.hab einen termin für nächsten MONTAG und bin mir sicher das jucken wird immer schlimmer werden, das halte ich nicht aus.....

vllt könnt ihr mir helfen, weil das mit dem feld und so ist ja bei niemanden hier vorgekommen, vllt hab ich ihn eine brennessel oder so gefasst, aber warum gehts dann nicht mehr weg ???

hatte auch früher neurodermitis-hängt daas vllt damit zusammen?

vllt könnt ihr mir ja sagen, was für eoine creme oder salbe ich mir besorgen kann.....hab gestern auch ein handbad mit kamillenteewasser gemacht-hat aber noch nichts gebracht...

liebe grüße,

"KatBjellar"{:(

s>oe5inmiVstx1


hallo liebe leute mit den scheiss bläschen!

ich habe auch genau das was ihr alle beschreibt und das seit anfang des sommers.

angefangen hat es bei mir an dem linken fuss-ich dachte es wäre fusspilz.

ich habe mir dann fusspilzcreme gekauft es wurde aber sofort also nach einer halben stunde schlimmer ich habe sie sofort wieder abgewaschen.ein paar wochen später fing es auch an dem linken zeigefinger an zu jucken.vor 3 wochen war es besonders schlimm an der hand es ging aber dann nach zwei tagen wieder zurück.ich laufe nurnoch mit schlappen weil es sonst mit socken echt anfängt zu jucken das merke ich sofort.

jetzt seit zwei wochen habe ich das gefühl es wird besser wird es aber nicht sonder es bleibt unverändert trocken nurnoch vereinzelt kommen ca alle zwei tage bläschen meistens auch zwischen der handfläche des linken zeigefingers. der zeigefinger sieht einwenig fleckig unter der haut aus vielleicht ist das aber nur einbildung.

wenn ich mir mit spüli die hände wasche habe ich das gefühl das es hilft-aber nicht wirklich doll ein gefuhl von austrocknung sozusagen es ist für ein paar stunden angenehm.

an manchen tagen habe ich das gefühl es geht weg geht es aber nicht es steht sozusagen still :-(

morgen gehe ich mal zum arzt was der sagt ich werde ihm auch von euren mittelchen erzählen.

ich habe auch keine idee wo das herkommen könnte ich bin auch gegen nichts alergisch.

ich hatte mal als kind herpes am kinn komischerweise und immer beim skifahren in der sonna uf dem berg.

es ist eigentlich vom gefühl das gleiche also der herpes und die bläschen.

deshalb würde ich erstmal denken das diese beiden dinger vielleicht aus der gleichen familie kommen.aber ich bin kein arzt-es kommt mir nur ähnlich vor.

also genug erzählt ich bin auch noch ratlos -aber ich lasse mich nicht von kleinen bläschen fertig machen.

ich werde weiter berichten

schön,dass ich nicht der einzige bin -wie hart das echt auch klingt

gruss an euch

FSr"olleiDn_Flauscxhig


Hallo liebe Leidensgenossen,

wie ihr alle hatte ich auch recht lange mit diesen wirklich manchmal verdammt nochmal wirklich stark juckenden Bläschen zu tun. Es war ein Kampf der sich über ein knappes Jahrzehnt hinausgezögert hat. Ich war bis gegen Ende immer der Meinung ich hätte mir einen Pilz eingefangen. Teilweise waren meine Fußsohlen so entzündet, dass ich gehumpelt bin. Geschweige denn war es mir zu akuten Zeiten wirklich peinlich jemanden die Hand schütteln zu müssen.

Ich hab´s eine Zeit lang selber versucht in den Griff zu bekommen, mit irgendwelchen Salben gegen Pilz aus der Apotheke. Irgendwann bin ich dann zum Dermatologen gegangen, was mir anfangs schon ein wenig peinlich war. Ehrlich. Das war so. Denn ich find Fußpilz ist schon eine peinliche Sache irgendwie. Der stellte dann jedoch dieses dyshidrosiforme Ekzem fest. Mit Bestrahlung hat er es geschafft zu lindern. Da war ich ihm wirklich schon sehr dankbar. Aber an Freibad oder so etwas war wirklich noch nicht zu denken. Aber ich war für die Linderung schon sehr dankbar.

Aber da es jedoch nie wirklich weg ging, habe ich dann mal eine andere Hautärztin aufgesucht. Ich erklärte ihr die Sachlage.

Sie meinte dann, wenn man das mit Bestrahlung nicht in den Griff bekommt, dann werden wir Cortison anwenden. Anfangs lehnte ich das eher ab. Man hört ja so viel schlechtes darüber (warum verstehe ich heute nicht mehr). Ich willigte ein.

Eine einzige dicke Spritze in den Hintern und ein kleines weißes Döschen mit rotem Deckel und voila:

Nach ca fünf Tagen war der erste Erfolg schon sichtbar.

Und nach ca drei Wochen war alles spurlos, restlos verheilt. Ich hätte nie gedacht, dass meine damalige Dinosaurierhaut überhaupt jemals wieder ihre Beschaffenheit verändern könnte.

Mittlerweile lauf ich jetzt schon ca zwei Jahre quietschfidel und ohne irgendwelche Beschwerden herum. Also die Cortisonbehandlung von innen und außen gleichzeitig hat der Dyshidrosititis komplett bis heute den Garaus gemacht.

Ich persönlich kann wirklich nicht verstehen, warum im Volksmund Cortison so verpöhnt ist. Es hilft wirklich vielen Menschen.

Ich bin dankbar dass dieses Zeug erfunden wurde und ich wie jeder andere gesunde Mensch wieder schamlos am Strand oder im Schwimmbad oder wer weiß wo herumlaufen kann. Die Lebensqualität hat sich wirklich verbessert. *:)

C`orvett9e zrx1


Hallo ,

ich habe dass selbe Problem und bei mir liegt es daran dass ich Medikamente einnehme die ich nicht vertrage . Wenn ich die Medikamente weglasse dann lässt auch das Jucken bzw. die Wasserblässchen nach , bishin das es ganz verschwindet .

Meiner Meinung nach solltest Du testen ob die bestimmte Nahrung oder Medikamente nicht verträgst .

Manchmal sind es Sachen wo man garnicht mit rechnet

Viele Grüße :)^

b)ag7gy25


??? bei mir ist es eine unglaubliche ursache.

fehlender! stress.

seitdem ich wieder im job stehe und voll im dampf bin ist es zu 100 prozent weg.

mit dem selen ist es zu 90 % weggegangen,aber jetzt ist es 100%. meine hände sind babyweich,

ach es ist schon alles sehr komisch. aber ich kann jetzt eindeutig bestätigen: es hat was mit der psyche zu tun. wie hoch der anteil ist kann ich nicht sagen, aber es hängt mit ablenkung und so zu tun. jetzt bin ich busfahrer, und muss viel lernen. linien, zeiten und und und. seitdem ich überhaupt keine zeit mehr habe meine hände zu "untersuchen" ,ist es weg! ablenkung von dieser krankheit hilft. als ich zu hause rumsaß und nichts zu tun hatte wars viel schlimmer, und habe alles beobachtet. dabei wurde es immer schlimmer.

kann aber auch jezt am selen liege da sich evt die speicher gefüllt haben.

beim thema schuppenflechte gilt auch als verstärker: müßiggang(langeweile) !!!

und bei uns ist ja auch die haut verdickt und schuppt sich. schuppenflechte habe ich übrigends auch :=( merke aber da keine beserung. mmhh ???

zum thema selen siehe meine anderen beiträge!

M)il;anamx.


Ich kann vielleicht mit meiner Info Helfen?

Ich hatte das selbe Problem wie hier schon so oft geschildert: Juckende, nässende Bläschen ...an den Fingerinnenseiten die aufgingen beim kratzen (dass ich bei dem unerträglichen Juckreiz nicht unterlassen konnte) und dann schuppig abheilten...

Ich war auch bei zahlreichen Ärzten hab dort diverse Cortison haltige Cremes verschrieben bekommen die nur für kurze Zeit Abhilfe verschafften.

Die konnten mir auch nichts genaueres sagen, als das es ein "dyshidrotisches Ekzem" sei und man da halt nix machen könne außer Cremen...

Ich wollte der Sache nicht so recht glauben und war dann in vielen Foren wie diesem unterwegs und habe nach einer Lösung gesucht!

Gerade als Frau war es mir immer peinlich und unangenehm meine Hände zu zeigen!!!

Worauf ich eigentlich hinaus will ich bin heute völlig geheilt und dachte mir ich will allen Andren die noch darunter leiden helfen mit dieser Info weils mir ja auch so ging ... vielleicht hilft es euch ja genauso gut wie mir ?! :)^

Ich habe es mit einer Entgiftung mit Klinoptilotih- Pulver oder auch bekannt unter Zeolith völlig geheilt und bin total begeistert von dem Pulver!

Das ist ein aus Vulkangestein gewonnenes Naturmineral.

Hilft auch bei vielen andren Erkrankungen!

Ich habe übrigens auch meine Neurodermitis, unter der ich zusätzlich noch lit, damit völlig geheilt!

Die einfach auch weg gegangen als ich wegen der Hand die Kur begonnen habe!

;-D Und fühle mich wieder wohl in meiner Haut!

Also ich hoffe ich konnte helfen!

MfG Milana

RGeg[ina7`4


Hallo Zusammen,

Ich bin auch ratlos.

Letztes Jahr weil ich in einer privaten Hautklinik. Da habe ich eine Cordisoncreme bekommen. In dem Zustand, in der meine Hände waren half sonst wohl nix. Diese neigt sich jetzt dem Ende und die Panik tritt aus...

Die Creme hilft in dem Moment, indem es akut ist. Aber es kommt immer wieder.

Ich habe das Gefühl, es ist ganz schlimm nach dem Händewaschen, die Verbindung mit Seife ist Horror, wenn ich mich morgens wasche könnte ich verrückt werden... es juckt so stark, so dass ich noch im Bad meine Finger aufkratze. Mit Hilfe vom Handtuch lässt es sich gut schrubben... toll der Juckreiz lässt nach aber die Finger sind offen und die Wunde nässt...

Jetzt wollte ich zum Hautarzt gehen. .. aber auf die Termine kann man lang warten. Vielleicht lasse ich mir eine Akutüberweisung geben. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH