» »

Morgendliches Niesen, wer weiß Rat?

t>uttTi_fru^ttxi hat geantwortet


@ Windmann

Da hast du recht, es ist ein komplett andere Sichtweise, im Gegensatz zu unserer Medizin und den bei uns üblichen Heilmethodoen...Wenn man damit gut zurecht kommt und sich dabei auch AUSKENNT kann man sicherlich etwas bewirken, nur für den Laien wird das immer ein Rätsel bleiben und er wird es auch nicht verstehen, wenn er sich nicht damit beschäftigt und diese Art der Medizin kennenlernen will.

Ich fands persönlich nur etwas seltsam, dass ich wieder reinschau und eine "Diagnose" lese...

P*ia2x3 hat geantwortet


Erst einmal vielen vielen lieben Dank euch allen für die zahlreichen Tipps und Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde..

Hab am WE erst mal ordendlich geputzt Bett raus etc. jedes Staubkorn gejagdt!!

Das mit den Schimmelpilzen klingt schon interessant. Haben ein altes Haus, aber habe noch keine dunklen Stellen entdeckt.

Medikament will ich eigentlich nicht nehmen. Hab mal was vom Doc bekommen und danach war ich so müde, dass ich kaum arbeiten konnte :-(

Ich habe ein Fliegennetz vorm Fenster, aber das reicht sicher nicht? Ist das so ein Pollenvlies, den ihr meint - hab mal bißchen geforscht..

Habe die Niesanfälle schon einige Sommer, aber in diesem Sommer ist noch nicht so richtig schlimm, aber kann ich noch kommen, darum wollte ich schon mal vorbeugen.

Am Waschmittel wird es wohl nicht liegen - sonst müsste ich die Reaktion ja auch bei den Klamotten haben..Denke ich?

tVutti`_fnrxutti hat geantwortet


Du musst keine offensichtlichen Stellen des Schimmelpilzes entdecken. Diese können unter der Tapete/Farbe hinter Möbeln etc. stecken.

Hast du denn auch Beschwerden, wenn du zB. im Wald spazieren gehst? In einem alten Keller bist oder auf Dachböden, bei Komposthaufen? Überall dort befinden sich Schimmelpilze, das sind die idealen Nährböden.

Meine Schwester ist auf Schimmelpilze getestet worden, sie niest auch den ganzen Sommer (nicht nur wegen den Schimmelpilzen, auch Pollen).

Eine Allergie auf Schimmelpilze macht sich auch bemerkbar, dass man vor Gewittern vermehrt beginnt zu niesen. Da fliegen die Sporen besonders. Auch bei schwülem Wetter ist vermehrt damit zu rechnen.

Pkiax23 hat geantwortet


Hab die Probleme eigentlich am Schlimmsten zuhause... Auch wohl man anderswo, aber es ist dann nicht so extrem, dass ich es mir gemerkt habe.. Mir ist nun aber aufgefallen, dass ich morgens immer im Badezimmer anfange zu niesen und wenn ich dann nochmal ins Bad gehe, wird das immer schlimmer.. Gibts da ne Erklärung für?

tZutti_f>ruKtti hat geantwortet


Es könnten wirklich Schimmelpilze sein. Das hat nichts mit unhygenisch oder sonstigem zu tun, das ist leider so, dass in den Badezimmern, wo es feucht ist, der ideale Nährboden für Pilze zu finden ist. Bei der Fugenmasse sieht ma das auch oft, wenn sich ein Pilz angesetzt hat...

cNurlIy-m]aivd hat geantwortet


Hi

Also das hört sich nach Schimmelpilzen an. Habe auch 2 Jahre lang in einer Altbauwohnung gewohnt. Man hat zwar keinen Schimmel an den Wänden gesehen, aber beim Renovieren hat man sie unter der Tapete gerochen. (Riecht nach etwas verfaultem) Ich vermute die ganzen Wände waren feucht. Jedenfalls habe ich mich jeden morgen mindestens 2-3 Stunden mit Niesanfällen und juckenden Augen gequält, bis es dann schliesslich von einer Minute auf die andere verschwand. Seit dem ich in einer trockenen Wohnung lebe, habe ich keine Probleme mehr. Ich fürchte leider ein Umzug ist die einzige Lösung, Schimmel kriegt man nicht einfach aus den Mauern raus. Übrigens besonders häufig kommt Schimmel im Bad vor.

L2öv&li hat geantwortet


Meine Erfahrung im Kampf gegen Hausstuab-Allergie

Seit Ewigkeiten leide ich unter einer Haustaubmilben-Allergie. Morgens sind meine Augen rot und geschwollen, die Nase ist verstopft und ich fühle mich wie gerädert. Vor Jahren unterzog ich mich einer Hypo-Sensibilisierung mit dem Erfolg: die Beschwerden wurden nicht weniger. Auch ein Encasing meiner Matratze und der Bettwäsche brachte nicht viel, ausser dass ich den Kontakt mit der eingehüllten Bettwäsche als unangenehm empfand.

Auf der Suche nach Abhilfe fand ich endlich hier in Karlsruhe ein Unternehmen, das eine Matratzentiefenreinigung vor Ort anbietet. Die Leute kommen mit einem Spezialfahrzeug, holen die Matratze aus dem Schafzimmer. Nach zehn Minuten ist die Sache vorbei, die Matratze wieder im Bett. Milbenfrei und mit einem neuen Milbenmittel behandelt.

Am Anfang war ich natürlich skeptisch, es wird ja viel angeboten. Aber seit der Behandlung vor sechs Wochen wache ich morgens richtig erholt und ausgeschlafen auf. Auf Nasenspray kann ich komplett verzichten und die Augen sind nur noch leicht geschwollen.

Das Spray (Antimilbenmittel) wende ich übrigens auch auf meinen Kleidern und Polstermöbeln an. Auch die Kuscheltiere meiner Kinder haben schon dran glauben müssen. Das angenehme ist, dass das Spray geruchsneutral ist. Und es hilft.

Demnächst werde ich das Spray auch bei unseren Katzen ausprobieren. Da es absolut mineralisch ist, kann also eine Behandlung des Körbchens nichts schaden.

Falls jemand mehr wissen möchte....schickt mir einfach eine mail.

Auf jeden Fall wollen wir (Kids, Katzen und ich) nicht mehr auf saubere Matratzen und die tolle Wirkung des Sprays verzichten.

burkhard.denise@t-online.de

m~alinda-s-ofixe hat geantwortet


Morgentliches Niesen

Hallo zusammen...

vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen

ich leide schon seit ca. 5 jahren unter dem morgentlichen niesen.

Zunächst fing es ziemlich schwach an an einzelnen Tagen unregelmäßig..seit 2 jahren ist es jeden morgen da...ich muss bis zu 50 mal nießen und heller durchsichtiger Schleim fließt unnterbrochen und nach ca 1-1,5 Stunden ist dann alles vorbei...

Ich habe alles versucht war bei unzähligen Ärzten..hab zwar ein paar Allergien aber die Ärzte meinen nicht so stark das ich das so deutlich merken würde...

Und es ist egal ob ich in Alllergikerbettwäsche und allem was dazugehört schlafe oder nicht ...es ist egal wo ich bin ob bei mir oder ob ich bei ner Freundin schlafe, bei meinem Freund, bei meinen Eltern oder bei mir zuhause...

und es kommt immer nach dem aufstehen auch wenn ich danach den ganzen Tag in meinem Bett liegen bleibe kommt es nicht wieder...es kann nicht an meinem bett liegen...ich hoffe es kann mir jemand von euch weiter helfen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH