» »

Krätze oder Utikaria

A=nniAe5 hat die Diskussion gestartet


...langsam bin ich echt am verzweifeln.

habe schon immer sehr trockene und empfindliche haut. im winter hat sie dieses jahr furchtbar gejuckt und geschuppt. im frühjahr wurde es besser...

dann habe ich in einem Laden angefangen: klimaanlage, die chemie in den Klamotten, jucken, im gesicht vor allem, und so ein "fusseliges" gefühl.

vor etwa einem viertel jahr bekam ich nachts starken juckreiz der immer schlimmer wurde.

dann wurde es draußen wärmer, der juckreiz wurde auch tagsüber stärker. manchmal hatte ich morgens rote pusteln im gesicht, wie pickel aber ganz flach und auch keine entzündung oder so, einfach rund und rot, hielt das aber zunächst für eine neue form von "postpupertärer" hautunreinheit, hab ja auch so mal n paar pickel. vor einem monat dann kamen kleine pustel am körper dazu. meißt alleinstehend und juckend, gingen aber nach ein bis zwei tagen wieder weg. dann kommen plötzlich mal größere mückenstichartige "quaddeln" dazu, oft innerhalb von minuten und dann nach einem tag, manchmal schon nach stunden wieder weg.

dann plötzlich richtiger ausschlag im dekolette und auf den oberschenkeln. der juckreiz vorher war übrigens oft großflächig und ohne sichtbare zeichen, sprich auch auf völlig "reiner" haut. seit 2 monaten auch immerwieder winzige pickel ums Auge, rot mit kl. weißen punkt in der mitte, dann wieder ein paar tage gut oder abwechselnd mit dem anderen auge.

am ende gab es dann noch richtige pusteln mit kleinen bläschen die nässten, wenn ich sie versehendlich aufkratzte.

die pusteln sind oft ganz alleine oder mal in kleinen grüppchen, oft aber an stellen wo z.b. der bh-träger oder die uhr sitzt. manchmal sind sie obwohl zwischenzeitlich weg, ein paar tage später an der exakt gleichen stelle wieder da. wärme (bett, sonne, sport) scheint es schlimmer zu machen...

der arzt meint es könnte krätze sein, ein alptraum für einen kleinen sauberkeitsvernatiker wie mich. ich bekomme jakutin, cortisonsalbe für drei tage. dazu allergietabletten gegen den juckreiz. nach drei tagen alles weg, nach 4 tagen wieder juckende pustel, allerdings habe ich da auch die allergietabletten und das cortison wieder abgesetzt. behandlung mit permetrin und ivermetrin (das zaubermittel, was ja systemisch auch bei schlimmsten krätzeformen helfen soll) folgen, sammt umzug in eine garantiert milbenfreie wohnung. dort lebe ich eine woche mit waschmaschine und putzeimer (-:

die ersten tage pocht meine haut abends wie verrückt und ist rot (folge des jakutins?) nach einer woche immernoch wieder kleine pusteln aber kaum noch juckreiz, nehme wieder die allergietabletten - verzweiflung! wenn das ivermetin auch bei schweren Krätzmilbeninfektionen hilft, wieso nicht bei mir, wo ich doch immer nur ganz vereinzelt kleine pickelchen hatte und nie zwischen den fingern oder was sonst so typisch wäre.

der arzt im universitätskrankenhaus meint nun es wäre gar keine krätze sondern eine utikaria (nesselsucht) meine nachforschungen im internet ergeben, daß das erscheinungsbild tatsächlich ähnlich ist... warum wirkt auch das antiallergikum, soll bei krätze doch angeblich gar nicht helfen...

bin echt verzweifelt!!! was habe ich denn nun, bitte schreibt mir eure meinung bin für jeden hinweiß mehr als dankbar!

Antworten
Njoddyie hat geantwortet


Hi Annie

Also Krätze ist das nicht , Nesselsucht könnte ich mir vorstellen.Anti- Allergika wirken auch bei Juckreiz anderer Ursache.

An Deiner Stelle würde ich mal an Allergien denken.Unsiversitätsklinik ist nicht schlecht da müstest Du eigentlich in guten Händen sein.

Noddie

CWelinxia hat geantwortet


Halle Annie

du schreibst ....wärme (bett, sonne, sport) scheint es schlimmer zu machen...

Hast du schon von Hitzeallergie bzw. Urticaria gehört ?

Hier ein Link

[[http://www.urtikaria.net/index.php?id=194]]

gute Besserung !! @:)

D#aniYelga99x9 hat geantwortet


Hi,

klingt sehr nach Urticaria, aber ich vermute eher, dass es nicht alleine eine Hitze-Urticaria ist (wegen der Pusteln).

Geh zu einer Urticaria-Sprechstunde wenn es sowas bei Dir gibt, als guten Anlaufpunkt gibs in Berlin eine in der Charite Mitte.

Hab selbst seit ca. 1 Monat eine Urticaria - allergisch - ist absolut ätzend, zumal das Antihistamin nicht richtig wirkt.

Grüße, Daniela

oRrbos-xlan hat geantwortet


Annie5

7.8.5 wie ging's denn weiter, wie ging's denn aus, hoofentlich günstig . . .

pslatsDch 1x986 hat geantwortet


Hallo,

habe dasselbe problem wie du, schon seit jahren.

gegen den juckreiz nehme ich heuschnupfen tabletten, dann ist der juckreiz zwar weg, aber die roten punkte habe ich trotzdem.

mir wurde gesagt, es ist schwer raus zu finden was der auslöser dafür ist.

kann von stress oder essen kommen.habe schon sämtliche untersuchungen hinter mir, bin von spezialist zu spezialist gerannt. gebracht hat es mir nix.

würde gerne wissen wie es bei dir wieter geht... lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH