» »

Trotz Cortison keine Besserung - Nesselsucht

B`ootxcut hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin der festen Überzeugung an Nesselsucht zu leiden. Habe diverse Bilder gesehen von Quaddeln usw. ich sehe genauso aus. Ich habe in einem anderen Beitrag hier schonmal was geschrieben.

Der Arzt, bei dem ich Montag war nachdem ich am ganzen Körper geschwollen war, meinte nur das wäre eine Reaktion auf Insektenstiche (ja klar seit 3 Wochen!) - ich reagiere auf Lebensmittel und alkohol, soviel habe ich schon rausbekommen. Manchmal kommen die Quaddeln sofort, manchmal erst nach einem halben Tag oder nach der Nacht. Von daher ist auch schlecht auszumachen woher es nun genau kommt oder ob nicht eventuell noch andere Faktoren (Stress, Waschmittel etc) eine Rolle spielen.

Obwohl mir das Cetricin nicht mehr geholfen hat hat er es mir wieder verschrieben. Es hilft auch nicht. Außerdem habe ich Cortison bekommen. Der Arzt meinte nach ein paar Stunden würde ich eine Linderung bemerken, das Cortison muss ich jetzt halt immer 3 Tage nehmen und dann um eine halbe Tablette reduzieren und wieder 3 Tage usw. na Ihr kennt das ja...

Trotzdem ich jetzt den vierten Tag Cortison nehme und wirklich drauf achte was ich esse werden meine Beschwerden nicht besser, im Gegenteil eher schlimmer. Gestern hatte ich eine total rote juckende Hand, der Hals ist grundsätzlich rot und juckt. Auf dem Bauch geht es jetzt auch schon wieder los und abends dann an den Oberschenkeln. Ich weiß schon gar nimmer was ich anziehen soll weil ich mir so bescheuert vorkomme. Der Juckreiz ist unerträglich. Wie lange hat es bei Euch gedauert bis das Cortison eine Wirkung gezeigt hat (Nebenwirkungen habe ich übrigens keine, puh)? Ich bin sehr verunsichert denn wenn das Cortison dann am Ende "ausläuft" soll ich noch ne Weile warten und dann soll ich wiederkommen und wir fangen eine Hyersensibilisierung an. Wie soll ich denn bitte die Tage überstehen wo ich keine Medikamente nehme ??? ? Kennt jemand einen guten Allergologen in München zu dem ich gehen kann? Bitte nennt mir nicht den im Elisenhof, denn genau DA komm ich her.

Danke fürs Zulesen.

LG Bootcut

Antworten
gGlCuAeckskl8ee-bxlatt


Quaddeln oder Kreuzallergie

Hi - dich hat's aber erwischt.

Wenn du nicht genau ausmachen konntest, wodrauf du so reagierst, hast du einen Anhaltspunkt mit den Kreuzallergien?

Ich meine die "lieben Verwandten" der Pollen.

Vielleicht ißt du ja jeden Tag zB das liebgewordene Erdbeermarmeladenbrötchen und hast es gar nicht in Verdacht...

Kennst du du Links zu den Quaddeln wg. Hitze / Streß

[[http://www.urtikaria.net/index.php?id=194]]

[[http://www.daab.de/all_kreuzallergie.php]]

hoffentlich konnte ich dich ein bischen aufmuntern - einen Allergologen in München kenne ich gar nicht

Gute Besserung ! *:)

BUootgcuxt


Thema Kreuzallergie

da muss ich dann wohl doch mehr ausholen *g* Danke erstmal für den link.

Ich leide seit meinem 13ten Lebensjahr an Heuschnupfen. Bei mir wurde auch ein Blut- und Pricktest gemacht, nachdem ich Anfang d.J. Asthma bekam. Jetzt ist meine Katze abgeschafft, Asthma ist seitdem auch weg. Ich reagiere auf alles allergisch was fliegt, Bäume, Sträucher, Gräser, Weizen, alles. Früh- wie Spätblüher. Damit gekoppelt sind dann natürlich die Allergien/Unverträglichkeiten auf Haselnüsse (aber nur DIE!), Äpfel, Birnen, Bananen, Kiwi, Ananas, grüne Gurke, Paprika, TOMATEN, Pilze, Kirschen egal ob süß oder sauer, Nektarienen, Pfirsische. Sprich, alles was ich sorglos essen kann an Obst oder Gemüse ist Wassermelone (wobei ich da langsam auch Magenbeschwerden bekomme) und Weintrauben. Ja und Erdbeeren. An Gemüse kann ich eigentlich roh gar nichts verzehren nur gekocht oder gebraten (und dann nichtmal da)

Dazu kommt seit Mitte des Jahres eine Laktoseunverträglichkeit. Soja vertrage ich auch nicht.

Alles begann irgendwie heftiger zu werden seit ich meinen Sohn geboren habe, das ist jetzt 2 Jahre her.

Ich bin wirklich ratlos, vor allem wenn es nun doch Nesselsucht ist wo fängt man an zu "suchen" es kann ja bei mir wirklich alles sein. Von daher müßte ich einmal komplett entgiften. Mit dem Alkohol, na ok da kann ich noch mit leben (nur nicht an die Wiesn denken), rauchen wird eher schwierig aber wenn ich mir vorstelle nur Kartoffeln oder Reis zu essen wirds mir einfach ganz anders. Ich wiege 53 kg, wie seh ich danach aus??

Jammer Jammer.

LG Bootcut

DcaniVela9x99


Spezialisten aufsuchen!

Hallo Bootcut,

suche dringend einen Spezialisten auf, es kann sein, dass man auf manche Anthistaminika nicht reagiert, Du brauchst andere!

Cortison ist keine Lösung, zumal das manchmal, auch bei mir, nix bringt.

Ich denke Schuld ist die Allergenbelastung durch Chemie, Feinstaub, Dufststoffen und Konservierungsstoffen. Der Körper ist einfach überfordert und reagiert auf alles.

Ausschließen kannst Du leider nichts mehr, würdest ja verhungern, aber Du kannst versuchen mit Medikamenten was zu machen (Immunsuppressiva, Mastzellenstabilisatoren, Antihistaminika wie Telfast, Aerius, Xsusal).

Also, ab zum Spezialarzt!

Grüße, Daniela

D1aniela,99x9


München

Da würd ich doch glatt zur Uniklinik gehen...

ENrlin-sbaxch


Hallo zusammen

Gute Nachricht:

April 2013: Die Urtikaria hat sich komplett verabschiedet (chronische Urtikaria seit Sommer 2010).

Grund: Vor zwei Wochen liess ich einen wurzelbehandelten Zahn ziehen. Dieser wurde ca. 1993 zum ersten mal wurzelbehandelt. Dann wurde eine Revision im Jahre 2010 durchgeführt. Gemäss Zahnärzten sei alles in Ordnung. Gegen den Ratschlag von zwei Zahnärzten folgte ich meinem Gefühl und liess diesen Zahn ziehen. Der Bereich unter dem Zahn har heftig entzündet! Also hatte ich wahrscheinlich jahrelang da eine chronische Entzündung, welche mein Immunsystem ständig auf Trab hielt und als Folge eine Urtikaria entwickelte.

Unglaublich aber wahr.

Hier ein Link zum Thema "Tote Zähne": [[http://www.youtube.com/watch?v=vkxR0My0X0M]]

Gruss

Markus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH