» »

Reiten trotz Pferdeallergie?

scaundfxe hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle Allergiegeplagten!

Ich habe ein großes Problem, ich leide seit ich 9Monate alt bin an sämtlichen Allergien, darunter auch Tierhaare. Am schlimmsten sind Katzen, Hunde, Hasen und leider am aller aller schlimmsten Pferde!

Pferde sind jedoch schon seit ich denken kann meine große Leidenschaft und ich würde so gerne reiten gehen! Leider ist es so dass ich dann nur noch niese, meine Nase läuft wie ein Wasserfall, ich bekomme überall rote Flecken die jucken und dann macht auch oft noch die Lunge zu!

Das Problem ist ich kann mir überhaupt nichts schöneres vorstellen als den Kontakt mit Pferden!

Kann mir jemand helfen der ein ähnliches Problem hat? Ginge es evtl. mit einem starken Atiallergikum?

Würd mich über jede Antwort sehr freuen!

Liebe Grüße sandfe

Antworten
luab2orQmauxs hat geantwortet


Wenn Du eine derart ausgeprägte Allergie hast, würde ich vom Reiten abraten.

Ansonsten muss Dir jemand das Pferd putzen und satteln, da dabei extrem viel Haare und Staub fliegen.

Dann auch nur draußen reiten.

Am besten Du fragst einen kompetenten Arzt. Nur der kann Deine Situation richtig einschätzen und Dich vielleicht für einen Reitversuch beaufsichtigen, falls Du mit überschießenden Symptomen reagierst.

MnahRlxa hat geantwortet


Hallo sandfe!

Ich kann Dir da leider nicht viel zu sagen, außer daß ich es mal gesehen habe, daß jemand, der ebenfalls eine Pferdeallergie hatte, immer mit einem Mundschutz geritten ist. Ob das allerdings wirklich was nützt, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

-wldofp0akax- hat geantwortet


Reiten kannst du ganz normal wie jeder andere auch.

ABER:

Du müsstest dann Curly Horses reiten. Curlys lösen im Gegensatz zu anderen Pferderassen keine Allergischen Reaktionen aus (wenn du "nur" eine normale Pferdehaarallergie hast).

Allerdings sind Curlys relativ selten, erst recht als Schulpferde. Und dann wären da ja noch die anderen Pferde.

Es gibt aber eine Reitschule, die ausschließlich Curlys hält, speziell für Allergiker.

Schau mal hier:

[[http://www.medizin.de/gesundheit/deutsch/369.htm]]

[[http://www.curly-horse.de/]]

galueckdskleer-blaxtt hat geantwortet


@sandfe

Hi

mit den Pferdehaaren wäre ich extrem vorsichtig, denn aus Allergie wird Asthma - wenn man nichts gegen die Allergie tut und sich der Körper sich immer mehr aufregen muß.

Mit deinen ganzen Tierhaarallergien und Sonne und Staub - hab ich vielleicht eine Idee.

Kann es sein, dass du täglich etwas zu dir nimmst, was deinem Körper schon so viel Kampf abverlangt, dass er mit dem Rest nicht fertig wird.

Ich denke da ZB an eine Kuhmilchunverträglichkeit - die man bei Blutuntersuchungen schlecht feststellen kann.

Anstonsten solltest du dir einen wirklich guten Allergologen suchen, damit mal ein bischen Ruhe einkehrt.

Alles Gute :)^

s8a~nd,fe hat geantwortet


Hallo lopaka,

vielen vielen Dank für Deinen Tip, ich werde auf alle Fälle bald in den Schwarzwald fahren und ausprobieren ob ich die Curlys vertrage!

Und wenn... ich darf gar nicht daran denken weil ich sonst platze vor freude ;-D werd ich mir evtl. irgendwann eins kaufen!

LG sandfe

sea5ndxfe hat geantwortet


Hallo gluecksklee-blatt,

vielen Dank auch Dir für Deine Antwort! Ich weis dass Reiten trotz Allergie zu Asthma führen kann, ich habe es aus diesem Grund dann auch gelassen. Die Sehnsucht danach ist aber leider doch nie vergangen! :°(

Das Problem mit den Nahrungsmitteln ist mir auch bekannt! Wie Du schon sagst bin ich extrem auf Milcheiweiß allergisch. Lasse es auch schon seit 10Jahren weg!

Ich habe mir auch schon diesen sehr teuren Bluttest auf 280 verschiedene Nahrungsmittel machen lassen. Leider ohne wirklich durchschlagende Ergebnisse! Bei Allergologen war ich auch schon zur genüge, sämtliche Test auf Schimmelpilze und vor einer Woche auch noch den Nahrungsmittel-Test auf der Haut! Auch ohne neue Ergebnisse!

Bei der Bioresonanz-Testung bei meiner Heilpraktikerin zeigten aber dann doch Sachen an die bei den anderern zwei Testungen nicht reagiert haben! Lasse diese jetzt auch weg, kann an meiner Haut/Zunge jedoch noch keine wesentliche Verbesserung feststellen!

Manchmal ist es echt frustrierend wenn nix konkretes rauskommt!

Hätte so gerne einfach mal nur meine Ruhe!

SCkorpi6ongi7rPly hat geantwortet


Reiten

Ich habe auch die blöde Allergie.

Aber wenn ich ausreite dann lasse ich das Pferd von jemanden putzen und satteln.

Dann klappt alles ganz gut.

g\luecSkskleee-blxatt hat geantwortet


@ sandfe

ich wollte dich echt nicht belehren - ich kann gut verstehen, dass du endlich mal Ruhe haben möchtest und dein Hobby liebst.

Laktose-Intoleranz ist vieleicht noch eine Idee, was einen total aufregen kann. Milchzucker - falls du die Seite [[http://www.libase.de]] noch nicht kennst- sehr interessant.

liebe Grüße :)^

sLanwdfe hat geantwortet


Vielen Dank für alle Antworten!

Finde dieses Forum hier wirklich klasse. Es ist einfach toll wenn man sich mal austauschen kann und man erfährt viele neue Sachen von denen man im Traum nicht dachte dass es sie gibt (Pferde die aussehen als hätten sie Dauerwellen z.B.) ;-D!

Das mit der Laktose werde ich noch austesten lassen und hoffe dass es mir weiter hilft!

Werde am Sonntag auch mit einer Freundin reiten gehen, die mir das Pferd vorher schon putzt und sattelt. Hab alles schon organisiert!

Schmeiß mir vorher eine Tablette rein und lass die blöde Allergie daheim! :)^ ;-D

Liebe Grüße!

skandxfe hat geantwortet


So ein Mist!

War am So. Mittag wie oben schon geschrieben beim reiten. Es hat auch eigentlich alles super geklappt. 1 1/2 Std. Ausritt ohne große Probleme. Als ich dann jedoch daheim war und die Klamotten ausgezogen hab, gings dann los. Angeschwollene Augen, Niesen, Juckreiz. Die Symtome haben zwar nicht lange angehalten, denke wegen der Tablette aber als ich dann Stunden später im Bett lag hab ich mich immer schlechter gefühlt und Morgens war ich dann krank!

Meine Nase spinnt seitdem komplett und auch die Lunge ist nicht ideal! Werde das reiten auf den "normalen Pferden" also nun endgültig sein lassen und auf meine letzte Chance die Curly´s hoffen!

Viele Grüße an alle Tierhaarallergiker!

MIahxla hat geantwortet


Liebe Sandfe,

daß tut mir wirklich leid für Dich!

Vielleicht kannst Du es ja wirklich mal mit den Curlys probieren! Hoffentlich hast Du dann keine Allergiesymptome mehr! Kann schon verstehen, daß man das Reiten ungern lassen möchte.. :-(

Alles Liebe!

CuonFd<orx82 hat geantwortet


Ich bin auch gegen Pferdehaare allergisch. Das kam urplötzlich vor etwa 10 Jahren während eines Urlaubs in Bulgarien. Vorher hatte ich NIE Probleme mit Pferdehaaren, doch während einer Kutschfahrt am schwarzen Meer ging es mir zusehends schlechter und ich hatte dieselben Sympthome wie Sandfe - sandige, geschwollene Augen, Niesanfälle usw.

Daheim in Deutschland ging ich zum Allergietest, wo der mit Abstand größte Ausschlag bei Pferdehaaren festgestellt wurde. Seither wende ich mich immer, wenn irgendwo Pferde daherkommen, von ihnen ab und halte sogar kurz den Atem an, denn die Auswirkungen der Reaktion sind wirklich alles andere als schön ...

SYam?yleixn hat geantwortet


CURLIES

Hallo Sandfe,

ich habe auch seit ich ca 12 bin eine ziemlich starke Pferdehaarallergie. Ich bin davor geritten, aber seit ich die Allergie habe konnte ich nicht mal mehr in einen Stall, Reithalle usw gehen geschweige denn auch nur ein Pferg anfassen. War echt total am Boden zerstoert...

Aber jetzt reite ich wieder regelmaessig und zwar auf den Curlies, von denen Du ja schon gehoert hast, und das klappt prima ! :-) Aber wenn Du das erste Mal bei denen bist lass Dich nicht unterkriegen wenn Du noch eine Reaktion hast, denn das ist bei den meisten so, am besten gehst du 5 bis 6 Mal Culies besuchen und dann muesstest Du Symtomfrei sein !

Gibt in Deutschland 2 Curly-Reithoefe (je nachdem was besser fuer dich ist)

[[http://www.curly-horse.de/]]

[[http://www.curly-horses-germany.de/]]

LIEBE GRUESSE!!! :-)

StaKmy"leixn hat geantwortet


aeh, also eine leichte Reaktion meinte ich. Brauchst keine Angst haben das Du keine Luft mehr bekommst oder so... ich hatte zum Beispiel nen kleines bisschen Fliesschnupfen und 4 bis 5 rote poeckchen an den Haenden beim Nachhausefahren... aber wie gesagt nur die ersten Male...

:-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH