» »

Können sich Allergiesymptome verändern?

Njelxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Also ich meine damit, ob sich z.B. eine Haselnussallergie plötzlich auf alle Nüsse übertragen kann, so dass man gegen alle Nüsse allergisch ist und ob sich die Symptome verändern können? Also, dass man statt nem Jucken und Kratzen auf der Zunge und nem sehr leicht angeschwollenen Hals plötzlich abgeschwächte Symptome haben kann, die vor einem Allergieschock auftreten?

Ich hoffe, das hat jetzt jeder verstanden :-/ Wenn nicht, bitte noch mal nachfragen @:)

LG

Antworten
W:elta(tlas


Also ich bin ziemlich sicher, dass sich Allergien verändern. Als ich kleiner war konnte ich Eier essen und verspürte danach nur ein leichtes jucken auf der Haut, wenn ich aber heute ein Ei versuche muss ich mich sofort erbrechen und habe starke Atembeschwerden. Meist klingen Allergien mit dem Alter zwar ab, aber es kann halt auch anders sein. Das mit den Nüssen ist sowieso eine ziemlich hartnäckige Allergie ulnd tritt oft in verbindung mit Heuschnupfen auf. Hab ich alles seit frühester Kindheit. Weiss ehrlich gesagt gar nich wie so 'ne Nuss schmeckt :-) Probieren tu ich's lieber nicht, denn bei mir kommt es dann zu einer lebensbedrohlichen Reaktion.(Anschwellen des Halses, Atemnot, Bewusstlosigkeit :-() Hoffe ich habe deine Frage in irgend einer Weise beantwortet, sonst frag bitte nach(beim Thema Allergien hab ich so meine Erfahrung :-|)

N2exla


Danke *:) @:)

Das mit den Nüssen ist sowieso eine ziemlich hartnäckige Allergie ulnd tritt oft in verbindung mit Heuschnupfen auf.

:-o Echt? Also Heuschnupfen hab ich ziemlich sicher. Nicht besonders stark ausgeprägt und so, aber immerhin so, dass ich Medikamente nehmen muss, wenn ich genügend Luft bekommen will. Bisher war ich nur auf Haselnüsse allergisch. Die Reaktion war, dass Zunge und Rachenraum stark juckten und der Hals sehr leicht anschwillte (innen)... (oder anschwoll ???) (Bei Kiwis dasselbe) Ich habe die letzte Zeit immer wieder Nussmakronen gegessen und Zimtsterne (in beiden sind ja Nüsse drin, aber das wirst du wohl auch wissen ;-)). Und ich hatte dieselben Symptome wie bei einer allergischen Reaktion auf ein Antibiotika (da stand ich kurz vor einem Allergieschock), allerdings in stark abgeschwächter Form. Heute habe ich nichts dergleichen gegessen und hatte auch keine Probleme.

meaMusix76


Hallo Nela,

ich bin da eigentlich ein gutes Beispiel für, daß sich Allergien verändern.

Früher hatte ich gar nichts an Allergien. Irgendwann spielte ich dann mal auf der Wiese, nebenan mähte der Nachbar den Rasen und ich merkte, daß irgendetwas mit meinen Augen nicht stimmte. Meine Mutter bekam dann einen Schock, als sie mich sah, denn meine Bindehaut oder Schleimhaut ??? beider Augen qoll richtig raus. Dabei blieb es dann erstmal. Ein paar Jahre vorher war ich eine fröhliche Heuhüpferin :-D ohne Allergien dabei.

Von Jahr zu Jahr wurde die Allergie schlimmer, Nase zu, Niesen, Gaumen und Hals juckt gräßlich und schwillt an, mittlerweile so schlimm im Sommer, daß ich keine Luft bekomme, teils, und der Juckreiz sogar in die Ohren zieht >:(

So, und jetzt, seit gut 3 Jahren, weiß ich gar nicht, ob es irgendetwas gibt, worauf ich nicht allergisch bin :°(

Nüsse, Kiwi, Strauchtomaten, das sind ja die sogenannten Kreuzallergien, die man neben dem Heuschnupfen hat, Hausstaub, Pflanzen, Parfum :-o, versch. Gewürze, sämtliche Kräutertees und was weiß ich nicht noch alles. Das ganze Jahr über, sogar Wollpullover >:(

Bin auch manchmal ziemlich mit den Nerven am Ende deshalb, weil das einiges an Nerven auffrißt.

Momentan hab ich gemerkt, daß ich sogar auf Zahnpasta reagiere, ganz schlimm.

Und wenn ich mal eine falsche Creme benutze, bekomme ich Wasserbläschen, grrrrrrr!

Irgendwas muß ich mir wohl auch mal einfallen lassen, damit ich nochmal beschwerdefreier (??? :-/) leben kann, weil so ist es nervig, man fühlt sich krank dadurch.

Hm, ich weiß nicht, ob ich Dir jetzt damit geholfen habe :-/

Ich hab einfach das Gefühl, daß ein großer Teil der Umwelt heutzutage Schuld ist!! Wer weiß, was alles in der Luft schwirrt und wir einatmen.

Wenn ich aber z.B. mal in Urlaub fahre, an die See oder in die Berge (früher mal), heute eher ans Meer, dann geht alles gut, ohne Allergien! Ist doch sehr auffallend, wohl!?!

Wir sollten alle auswandern!!!;-D :-D

So, alles Gute, liebe Grüße, Mausi!@:)

NNelxa


Danke für deinen Bericht mausi @:)

Ja, dass der Juckreiz bis in die Ohren zieht kenn ich :-/ Also von der Haselnuss und der Kiwi her. Kiwi habe ich schon lange nicht mehr probiert, sollte ich vielleicht mal wieder tun. Früher hatte ich Probleme mit Heu, das hab ich jetzt zum Glück nicht mehr, dafür reagiere ich halt auf Pollen mit Heuschnupfen (versteh ich nicht so ganz, aber naja gut...).

Ich hoffe, dass bei mir nicht noch so viel dazu kommt wie bei dir! :-o Ich frag mich gerade, was du denn überhaupt noch alles essen kannst :-/

GLG

Nela @:)

mEauvsxi76


Ach, vom Essen her gehts, gut, bei Nüssen muß ich aufpassen, das ist schon unangenehm, selbst bei Nutella, da juckt es so eklig, aber es schmeckt doch so gut.

Strauchtomaten esse ich, aber ich darf sie nicht selber mit dem Grünzeugs in der Hand halten zum Zubereiten, das muß mein Mann übernehmen ;-D

Am schlimmsten sind die Kräutertees, boh, eklig, ja und mittlerweile auch Zahnpasta %-| :-/ Was man nicht alles feststellen muß >:(

Es sind aber bis jetzt so viele Sachen, die noch gar nicht alles festgestellet wurden.

Wenn ich mal ein oder zwei Spritzer Parfum sprühe, muß ich die Luft anhalten, sprühen, weggehen, aber spätestens, wenn ich im Flur bin und wieder atme, fang ich an zu niesen >:( :(v grausig

Ist echt unangenehm, ich wünsche es Dir auch nicht, daß es so schlimm wird :)^

Nrela


Bei Nutella hab ich noch Glück :-/ Fragt sich wie lange noch :-/

Ich hoffe, bei dir kommt nicht noch mehr dazu @:) :)*

m]aus&i76


Oh danke @:), das hoffe ich aber auch ganz stark, sonst kann ich mich wohl irgendwo einbunkern oder so :-/ %-|

Waelt2atlas


Hab ich echt auch schon mal gedacht, dass mit dem einbunkern. Ich finde vorallem schlimm, wenn die Leute um dich rum das mit den Allergien irgendwie nicht richtig verstehen und meinen du hättst halt einfach 'nen Tick oder willst dich nur wichtig machen. Ich bin echt froh, dass es noch andere gibt die von Allergien geplagt werden :-) Also nicht dass ich in irgend einer Weise schadenfreudig wäre, ich weiss ja wie unangenehm das alles ist, aber s'ist noch ma schöön zu sehehn, dass man nicht der einzige mit solchen Problemen ist auf der Welt :-) Leider kann ich euch nicht irgend welche Tipps geben, da ich selbst nicht so richtig weiss, was machen. Da ich auch sehr stark unter Heuschnupfen und Asthma leide versuch ich's diesses jahr vielleicht mit so'ner Desensibilisierung. Weiss aber nich so recht ob's was bringen wird. Ist halt einfach unangenehm, wenn man den ganzen Frühling und sommer über kaum frei atmen kann.

%-| :-/. Danke, dass ihr mein gejammer angehört habt und allen gute besserung(kann man das bei Allergien jemandem wünschen ???). Auf jeden fall eine möglichst Beschwerden freie Zeit @:) (Oder hätt ich keine Blume nehmen sollen?-Haltet die Taschentücher bereit :-)-Gesundheit)

wsalzdxelfe


Sowas wie Mausi hab ich auch.

hatte früher "Nur" heuschnupfen jetzt darf ich weder Obst noch Gemüse essen, keine Soja oder Milchprodukte und keine Nüsse ect.

Es wurde von Jahr zu jahr schlimmer. Erst bisschen jucken in den Augen am Hals in den Ohren und jetzt lebensbedrohlicher Allergieschock und Athemnot!

Kann zwar uach wieder besser werden allerdings habe ich da wenig hoffnung!

@Mausi:

hastd u es schonmal mit einer Hypodensibilation probiert?

Wenn ja wie waren die Erfolge?

LJu4schqi-0x07


Eine gute Nachricht an die Allergiker

Ja, Allergien verändern sich. Sie kommen plötzlich und sie können aber auch wieder verschwinden. Oder du hast das Glück, dass sie durch die Hypodesensibilisierung verschwinden.

Ich hatte schon als kleines Kind allergisches Asthma, dann kam mit 6 Jahren schwerer Heuschnupfen dazu und später dann die Allergie gegen Hausstaub. Als Kind habe ich immer in der Hauptallergiezeit Kortisonspritzen bekommen, die dann für 2 Monate super geholfen haben (gibt man heute nicht mehr, zu ungesund) Die erste Hypodesensibilisierung gegen Bäume und Gräser (1984) brachte nicht viel. Die zweite, nur gegen Gräser, Getreide (1995) half ganz gut. Laut letztem Allergietest bin ich jetzt plötzlich heftig gegen Katzenhaar allergisch, etwas Hausstaub und noch ein wenig Frühblüher und Bäume und die Lebensmittel Kreuzallergien (Haselnuss, Kernobst, ...). Ich muss allerdings nur ganz wenig und ganz schwache Medikamente nehmen und das auch nur zeitweise.

Was ich jetzt eigentlich sagen wollte mit dieser ganzen Geschichte: In jungen Jahren ging es mir immer echt dreckig und ich fühlte mich eigentlich nur unwohl. So in den letzten 12 Jahren ging es mir mit jedem Jahr besser und heute fühle ich mich, obwohl ich schon 48 bin, viel fitter als früher. So kann's also auch gehen (wohl eine der wenigen Sachen, wo sich der Alterungsprozeß positiv auswirken kann) :-)

m4ausDi76


Hallo Waldelfe *:)

hallo Leidensgenossin ;-), ist echt Mist mit diesen Allergien, ich bin zur Zeit auch absolut in der Testphase, da ich immer mehr entdecke. Nein, wegen der Sensibilisiereung. Ich habe mal daran gedacht, vom Arzt empfohlen bekommen, aber habe mich dann mal umgehört und einfach zu viele negative Meinungen darüber gehört, da hab ich dann auch keine Lust drauf. Dazu kommt, daß ich gerade ähm dabei bin, schwanger zu werden (es wird daran gearbeitet ;-) :-D) .

Ich habe einfach beschlossen, erstmal!, die Dinge selber herauszufinden, ihnen soweit es geht möglichst aus dem Weg zu gehen und dem Körper selber die Chance zu geben. Verstehst Du ??? Ich bin der Meinung, daß sich das auch alles nochmal ändern KANN, so wie es schlimmer geworden ist, kann es vll auch wieder besser werden.

Ob und wie weit ich damit komme, weiß ich noch nicht, aber ich denke, mein Körper wird es mir signalisieren, wann es Zeit wird ;-), und bis dahin ist die Technik vll soweit ausgereift, bis es evtl. bessere Methoden gibt!

Ich wünsche Dir alles Gute, daß auch Du Deinen geeigneten Weg finden wirst, besser damit umzugehen!

GlG, Mausi!@:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH