» »

Postnasal Drip - was tun?

D=iewLauxra20 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Bin neulich beim HNO gewesen, weil mein Hals extrem verschleimt war. Der Schleim lief mir immer aus der Nase in den Rachen runter. Es wurde eine leichte Milbenallergie fesgestellt. Er hat mir dann Nasonex Nasenspray verschrieben. Davon hat sich das auch ganz gut reduziert aber weggegangen ist es nicht. Ich bin dann nochmal zum HNO aber der meinte nur das manche Menschen halt vermehrte Schleimbildung hätten und da könne man dann nur mit Salzlösung gurgeln.

Jetzt wird der Schleim langsam wieder meh und ich weiß echt nicht was ich dagegen noch tun kann. Was amcht ihr dagegen?

Antworten
MXiri-sfaxd


Hat der HNO denn mal geschaut, ob Deine Nebenhöhlen in Ordnung sind? Irgendwoher muss der Schleim doch kommen... ???.

Beim HNO wird ja normalerweise nur auf Inhalations-Allergene getestet. Es könnte ja aber sein, daß Du auf Lebensmittel reagierst. In der Weihnachtszeit z.B. ißt man meistens viel mehr Nüsse als normal. Vielleicht liegt da die Ursache für den Schleim? - Oder eben in der Richtung?

Gibt es Neues in Deiner Wohnung? Schläfst Du bei offenem Fenster trotz Kälte....?

Hast Du schon mal ausprobiert, wie es Dir mit einem Antihistamin geht?

Ansonsten: viel gutes Wasser trinken, mit Salz spülen und inhalieren und evtl. mal noch zu einem anderen HNO gehen.

DsieLNaubra2x0


@:) Danke für die Tips,

Ja Nebenhöhlen sind top in Ordnung und ich war auch schon bei zwei HNO-Ärzten und beide sagten, dass die Milbenallergie nur ganz schwach ist.

Auf Nüsse bin ich auch getestet wurden.Ist nicht. Aber gibt ja noch viel mehr Nahrungsmittel-aber ob die was mit der Nase zu tun haben?

Naja hatte aber eh vor so ein Nahrungsmitteltest zu machen.

Ich glaube verschlimmert hat sich der Schleim, weil allgemein im Winter die Lebensbedingungen für die Milben ja besser sind weil man die Heizung aufdreht usw. Fenster habe ich nicht auf bei der Kälte!Und sonst hat sich nichts verändert. Aber kann ja nicht sein, dass das deshalb so schlimm wird und das es bei Milbenfeindlichen Bedingungen immer noch nicht weggeht.

Habe mal ein Antiallergikum genommen (Lorano) aber ich glaube das hatte mir der Arzt wegen meiner ganz leichten Pollenallergie verschrieben- oder ist das ein Antihistamin?

Kann man Salzwasser inhalieren

???

MFirTisf;axd


Es gibt wirklich noch mehr Allergien, und wenn Schleim gebildet wird, kann das natürlich immer eine Kreuzreaktion zu Pollen sein.

"..Birkenpollen-Nuss-Kernobst-Syndrom

Birke, Erle, Hasel

(Januar – Apri)

Kern- und Steinobst (Äpfel, Birnen, Pflaumen, Aprikosen, Kirschen, etc.), Haselnuss, Walnuss, Mandeln, Tomaten, Karotten, Sellerie, Mango, Beeren, Anis, Pfefferminze, Curry, Avocado, Fenchel, Kiwi, Litchi."

[[http://www.ahaswiss.ch/html/allergien/kreuz.htm]]

Emser Salz (oder auch Kochsalz) kann man zum Spülen der Nase nehmen. Man kann aber auch damit inhalieren - oder beides ;-).

Die trockene Heizungsluft begünstigt sicher Entzündungen der Schleimhäute von Nase und Mund. Deshalb immer wieder "Stosslüftungen von 10 Minuten machen", evtl. einen Luftbefeuchter aufstellen (wobei die oft gleichzeitig Keimschleudern sind, was auch wieder nichts taugt

:-|.). Wenn möglich also immer wieder Spaziergänge draußen machen und abends wenigstens vor dem Schlafen kräftig lüften.

Lorano ist ein Antihistamin.

L}othvarBexrger


Patienten deuten Schleim im Rachenraum oft falsch

Nicht selten ist unter Reflux-Patienten auch, dass Schleim in den Rachenraum läuft. Im Englischen wird dieses Phänomen auch "postnasal drip" genannt. Viele Betroffenen vermuten dann, dass der Schleim aus der Nase oder der Nasennebenhöhle stammt. In den meisten Fällen steht aber ein Reflux dahinter. Der "postnasal drip" ist sogar eine der häufigsten Beschwerden und erscheint oft als erstes Zeichen eines Refluxes. Dem "postnasal drip" liegt eine Schleimhautschädigung des Rachens und des Kehlkopfes zugrunde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH