» »

Was kann ich essen bei Milcheiweißunverträglichkeit?

k*add4y1x97x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Vor einiger Zeit habe ich von meiner Schwester einen sogenannten Kinesiologie - test geschenkt bekommen und bei diesem wurde festgestellt, dass ich eine Milcheiweißunverträglichkeit habe.

Den Test habe ich gemacht, da ich seit längerem schon versuche abzunehmen, aber weder Ernährungsumstellung, noch FdH etwas gebracht haben.

Bei meineer Schwester wurde das gleiche festgestellt und nachdem sie sämtliche Lebensmittel weggelassen hat, in denen Milcheiweiß vorkommt, hat sie sehr rasch ihre Pfunde verloren.

Wer von euch hat schon Erfahrungen sammeln können und kann mir sagen, welche Lebensmittel geeignet sind und auf was ich verzichten muss.

Wäre über Hilfe sehr dankbar.

Antworten
M`irbisxfad hat geantwortet


mh - kannst Du nicht Deine Schwester fragen :-) ?

A(n.ony|mxa1 hat geantwortet


Wenn Du Milcheiweiß nicht verträgst, musst Du logischer Weise Milch und alle Milchprodukte (Käse, Joghurt, Quark, Sahne, Pudding....) weglassen, sowie alles, wo diese Produkte enthalten sind (die meisten üblichen Kuchen, Kekse, Gebäck, Schokolade, Eis, Pizza, Aufläufe, sahnehaltige Saucen .....). Wenn Du stark auf Milcheiweiß reagierst, auch Butter und alles, wo Butter drinnen ist (was, wenn Du nicht selber kochst und statt Butter Öl verwendest, fast überall der Fall ist....).

Sicher kannst Du gehen, wenn Du als vegan deklarierte Produkte kaufst.

acgnexs hat geantwortet


solche Tests

sind natürlich an sich höchst zweifelhaft.

w+alde7lfxe hat geantwortet


Das einzigste was du tun kannst ist kein Milcheiweis (Lactose) mehr zu dri zu nehmen. Die lebensmittel hat dir meine vorednerin eh schon super beschrieben!

angnes hat geantwortet


Lactose

ist Milchzucker

NGinc%hen2x000 hat geantwortet


Welcher Teil der Milch ist schleimbildend?

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und hätte mal ne Frage:

Welcher Teil der Milch ist eigentlich schleimbildend? Ist das das Milcheiweis oder die Lactose oder...?

Mein kleiner Sohn soll nämlich zwecks Schleimbildung auf Milch und Milchprodukte verzichten und ich bin auf der Suche nach anderen Möglichkeiten.

Ist Ziegenmilch genauso schleimbildend?

Oder kann Lactosefreie Milch anstandslos genossen werden?

Ist Joghurt oder Topfen (Quark) ebenfalls schleimbildend?

Fragen über Fragen.

Kann mir jemand helfen?

Danke!

b)imboxo hat geantwortet


Also Lactose/Milcheiweis ist NICHT NUR in den oben erwähnte Stoffen enthalten.

Lactose entsteht zB auch in Gärprozessen zB im Sauerkraut

In Quark und Yoghurt ist natürlich Milchzucker drin...

Gbrixnse hat geantwortet


es gibt lebensmittel

:)D Hallo also keine Angst bei Milchallergie gibt es viele Möglichkeiten -

Also in den Geschäften findest du Lactosefreie Milch, Joghurt, Quark etc. Heißt Minus L - schmeckt gut

Ansonsten kannst du auf Sojamilch umsteigen auch sehr lecker überall zu kaufen - sehr zu empfehlen es gibt joghurts, kakao, käse etc.

Ansonsten gebe ich dir den Rat - deinen darm aufzubauen mit guten bakterien frage da den Arzt um rat-

Dann gibt es eine sogenannte Bioresonanztherapie - es gibt gute ärzte - du musst leider die Therapie selber bezahlen bist aber meistens nach 3 -4 Sitzungen - soweit therapiert das du wieder einige Milchprodukte essen kannst- Ich darf z.b ein Glas Milch, einen Joghurt und 2 Scheiben Käse jeden Tag essen

Und es gibt auch gute Bücher über Milchfreie ernährung

Ich hoffe ich konnte dir helfen

A(nonyYmxa1 hat geantwortet


Grinse

Sie schreibt von einer Milcheiweißallergie. Das hat nichts mit Laktose-Intoleranz zu tun.

Und Milcheiweiß ist grundsätzlich in allen Milchprodukten enthalten, da nützt Dir keine laktosefreie Milch oder so.

Ich habe selber eine Allergie gegen Milcheiweiß (Kasein), und muss daher alle Milchprodukte (und Produkte, wo diese enthalten sind....) strikt meiden.

G#rixnse hat geantwortet


Liste mit lebensmittel

Hallo also gehe mal auf [[http://www.allergate.de]] hier kannst du in der suchmaschine deine allergien eingeben und die suchen dir die passenden Lebensmittel

Ansonsten folgt nun eine Liste mit erlaubten Lebensmittel

Lebensmittelauswahl bei einer streng milcheiweißfreien Kost

Getreide- alle Getreidesorten, milchfreies Brot (beim Bäcker nachfragen); Nudeln

Gemüse- alle Gemüsesorten natur

Obst- Obst frisch, getrocknet, Kompotte, Marmelade

Milch Reismilch

Fleisch Fleisch natur

Wurst Schinken, Rohwurst (Salami, Cervelat)

Ei alle Eigerichte ohne Milch

Fisch Fisch natur

Vorsicht bei paniertem Fisch und Fischfertiggerichten

Fette/Brotaufstriche- milchfreie Margarine, pflanzliche Öle, Marmeladen, Honig

Gewürze alle Gewürze

Getränke Mineralwasser mit > 500mg Ca/Liter, Kaffee, Tee, Apfelsaft

Fruchtsäfte können Milcheiweiß enthalten,

sonstiges Bitterschokolade, Marzipan, Geleewaren

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH