» »

Kasein - weiterhin Milchprodukte?

S#cha8ki100 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin Neueinsteiger und habe eine Frage bezueglich der Milcheiweissallergie (Kasein):

Bei mir wurde diese Milcheiweissallergie festgestellt, allerdings merke ich selber nichts davon (glaube ich zumindest).

Ob ich nun Milchprodukte zu mir nehme oder nicht, ich merke bislang keinen Unterschied.

Meine Frage ist nun: kann ich weiterhin Milchprodukte geniessen oder muss ich diese ab sofort meiden? Schade ich meinem Koerper (und wenn, wie?), wenn ich weiterhin Milchprodukte esse??

Auf diese Frage habe ich bislang noch keine richtige Antwort gehoert.

Waere sehr, sehr dankbar, wenn sich jemand die Muehe machen wuerde, mir zu antworten.

Also, vielen Dank im voraus.

Schakie40a

Antworten
A+nonyema41


Wie wurde die Allergie denn bei Dir festgestellt? Also irgendwelche Symptome oder Beschwerden musst Du doch haben / gehabt haben, sonst wäre wohl kein Allergietest durchgeführt worden. Oder war es irgendeiner dieser - z.T. umstrittenen - "Unverträglichkeits-Tests"?

Ich habe selber eine Kasein-Allergie, die sich aber, wenn ich Milch oder Milchprodukte esse, in Allergie-Symptomen äußerst, insofern stellt sich für mich die Frage nach weiterhin Milchprodukten nicht.

S|cjhakix100


Danke fuer die Antwort.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Hefepilz (Candida), der mir Roetungen ins Gesicht brachte. Anfangs verordnete mir ein Schulmediziner Cortison, womit das Problem auch fuer drei Tage geloest wurde (Finde ich heute noch unglaublich, das nur nebenbei!).

Ich habe mich dann entschieden, zu einem Heilpraktiker zu gehen, der diesen Hefepilz "entdeckte" und mir Nystation verordnete. Dieses Mittel brachte schnell die erhoffte Heilung. Ich habe eine Zeit eine strenge Diaet gelebt und dann war das eigentliche Problem geloest.

Nur, das eben auch diese Kasein-Sache entdeckt wurde. Mir wurde gesagt, gelegentlich koennte ich schon mal einen Joghurt essen. Was fuer eine Aussage. Mehr konnte ich nicht erfahren.

Daher bleibt nun immer dieses schlechte Gewissen, wenn ich Milchprodukte zu mir nehme.

Schade ich meinem Koerper damit?? Das wuerde ich gerne einmal wissen? Welche Allergien waeren typische (wenn es so etwas ueberhaupt gibt?)?

Awnomnymax1


Also so wie Du das beschreibst, hört sich das für mich - genaugenommen - eher nach einer "Unverträglichkeit" an, und nicht nach einer Allergie. Eine Allergie wird in der Regel durch Hauttests (Scratch/Prick), durch Bluttests (RAST IgE-Antikörper) oder auch durch eine eindeutige allergische Reaktion nach dem Essen von bestimmten Nahrungsmitteln festgestellt.

Und bei einer Allergie musst Du auch die entsprechenden Lebensmittel konsequent meiden, da ist nichst mit "ab und zu mal".

Ich selber bekomme, wenn ich versehentlich was mit Milch esse, Hautausschläge, Magen-Darm-Probleme (Erbrechen, Durchfall, Magenkrämpfe), "Heuschnupfen"-Symptome usw. In schlimmen Fällen (bei mir zum Glück nicht der Fall) kann es zu einem Anschwellen der gesamten Schleimhäute, Atemnot und anaphylaktischem Schock kommen.

Na ja, und bezüglich dieser "Unverträglichkeiten" (gelegentlich auch als "verzögerte Allergien bezeichnet) gehen die Meinungen ziemlich weit auseinander. Manche (insbesondere "alternative" Ärzte, Heilpraktiker usw.) führen eine ganze Palette an Symptomen und Beschwerden auf derartige "verzögerte Allergien" zurück, Schulmediziner tun meist alles als Unfug ab. Weiß auch nicht, was ich Dir da genau raten soll, da ich wie gesagt eine klassische (schulmedizinische) Allergie habe.

Wenn Du merkst, dass es Dir ohne (oder mit nur ab und zu) Milchprodukten besser geht, hätte ich gesagt, dann lass sie weg und lass die Ärzte weiter streiten (Hauptsache, Dir geht es besser), aber ob es Sinn macht, eine ganze Reihe an Lebensmitteln wegzulassen, ohne, dass man davon irgendeinen Nutzen merkt, kann ich auch nicht sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH