» »

Allheilmittel gegen Heuschnupfen

k,uscheOlige hat geantwortet


Link "Menschennahrung"

Habe mir gerade den Link angesehen.

Ich bin bestimmt für den sinnvollen Umgang mit Nahrungsmitteln und auch dafür, nicht jeden Tag Fleisch zu essen, achte auch Biologischen Anbau usw., Aber bevor ich Tonerde, Baumblätter und Insekten esse- NEE Bah!!!!

Der Mensch hat sich entwicklungsgeschichtlich noch nie vegan ernährt. Kann mir nicht vorstellen, das sich das bis heute zu Gunsten der Gesundheit geändert haben soll...

Aber das ist ja garnicht das eigentliche Thema.

uMRzeLLxe hat geantwortet


???

Da steht doch nix von vegan.Die Seite ist im Grunde gegen Veganismus. Hast du schon mal auf "vollständige Nahrungspalette" geklickt? Es geht um Rohkost, aber nicht vegane Rohkost. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

aFzVri]exl hat geantwortet


Allergiehilfe

gibt es dieses Jahr leider nur sehr bedingt. Cetricin hilft auch mir besser als Loratadin. Noch besser helfen mir die tabletten, die zusätzlich einen abschwellenden Wirkstoff für die Nase drin haben (z.B. Reactine Duo retard - allerdings etwas teuer.... 7,-€ / 28 Tabletten). Ansonsten ich habe vor 13 Jahren schonmal eine Hyposensibilsierung (über 3 Jahre) gemacht. In den drei Jahren und danach das Jahr war die Wirkung sehr gering, aber dann hatte ich 7 Jahre Ruhe vor dem Heuschnupfen. Erst seit diesem Jahr ist es wieder so schlimm, dass hne Tabletten nichts geht. Hab auch wieder mit ner Hypo angefngen und hoffe dass sie wieder gut wirkt. Also nicht aufgeben, wenn es dauert bis die Hypo wirkt. Und nchwas zur Hypo: wenn sie nur im Winter durchgeführt wird, hilft sie nicht viel, wenn man am Tag der Hypo oder am Tag vrher Antiallergika nimmt, hilft sie gar nicht - allerdings hab ich jetzt auch keine Idee, was man ausser Tabletten machen kann....

k0uschZelixge hat geantwortet


vegan

Dann lies bitte auch meine Aussage genauer. Habe nicht geschrieben, das sie in dem Link die vegane Lebensweise propagandieren. Meine einzige Aussage zu dem Link war, das ich die o.g. Dinge nie Essen könnte/ würde.

Die andere Aussage, galt den Berichten der anderen Schreiberin, das sich durch die vegane Lebensweise der Familienangehörigen deren Allergien verbessert haben und war dazu eine allgemeine Aussage, die keinerlei Bezug zu dem Link hatte.

Also bitte nicht so empfindlich reagieren. Das soll wohl nicht Thema der eigentlich Diskussion werden...

u*R|zeLLxe hat geantwortet


re

Ok,tut mir leid @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH