» »

Übermäßiger Nasentropfenkonsum

TromHaGsz89 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe das Problem an einer Hausstaubmilbenallergie zu leiden, dadurch ist meine Nase leider ohne Nasentropfen immer dicht. Am Tag kann ich damit leben, jedoch kann ich einfach nicht schlafen, wenn ich die Tropfen nicht nehme. Nun habe ich das Gefühl auch öfters krank zu sein als früher.

Ist das schon der Medikamenten-Schnupfen? Geht der wieder weg, oder muss ich damit jetzt mein Leben verbringen :°(

Gibt es Alternativen zu Nasensprays, die Nebenwirkungsfrei sind und die Nase für wenigstens eine Stunde freihalten?

Vielen Dank

:-|

Antworten
kZlene3emauxs


das problem kenne ich! ich bin auch jahrelang immer 2mal die woche in die apotheke gerannt und hab mir nasenspray für erwachsene geholt, dann habe ich mir (um mein gewissen zu beruhigen) welches für kleinkinder geholt, es ist nicht so stark, aber dennoch...

da ich auch unter sehr vielen allergien leide, war ich schon öfters beim arzt, keiner konnte mir helfen, bis ich zu meinem "neuen" hausarzt bin. dort habe ich mein problem geschildert (dass ich trotz den allergien zelten will), er hat mir dann ein nasenspray mit cortison aufgeschrieben, ich wollte es erst nicht wegen dem cortison, dann hat er mir erklärt, dass das kaum (keine) nebenwirkungen hätte und nur in der nase wirkt, seitdem habe ich mir noch einmal eine packung geholt (und habe noch eine zum vorrat) ich nehme das "normale" nasenspray allerhöchstens noch 2 mal am tag ;-) heute sogar nur 1 mal (habs wohl vergessen, da die nase frei ist ;-D) ich bin froh, fast weg zu sein von dem sch**** zeugs!

d4efvnxic


ihr könnt mal probieren, die nase mit einer nasendusche mit emser salzlösung zu spülen! das macht sie zwar nicht "frei", spült aber das ganze zeugs raus und hilft mir z.b. gegen den juck- und niessreiz beim heuschnupfen. ausserdem befeuchtet das die nasenschleimhaut (was wichtig ist, wenn man so oft sprays benutzt)

wenn ihr vom nasenspray wegkomen wollt, probiert mal, das zeugs zu vedünnen! also wenn ihr ca 25% verbraucht habt, mit wasser auffüllen, wenn dann wieder ca 25% weg sind wieder auffüllen. so entwöhnt man sich langsam davon und hat trotzdem noch das gefühl, dass die nase frei wird!

alles gute *:)

TAomaesz8x9


Hi, danke ersteinmal für die Tipps :)^

Gibt es vielleicht unschädliche Dinge, die die Nase frei machen? Mir gehts nicht um den ganzen Tag. Es soll lediglich vor dem Schlafengehen benutzt werden. Ansonsten kann ich mehr oder weniger damit leben.

ORll-i2a1u10


Also ich kann mich da nur der Aussage von der kleenen Maus anschließen. Bin auch sehr allergisch und hab über eine echt lange Zeit bestimmt 4 mal täglich Olynth genommen. Die ganzen Nasenschleimhäute waren schon komplett kaputt irgendwann, aber ohne ging nicht mehr. Konnte auch nicht einschlafen und sowas wenn die Nase dicht war. Dann hab ich beim Arzt auch so ein Nasenspray mit Cortison bekommen. Syntaris heißt das. Zu Anfang hilft das garnicht, aber wenn man das dann erstmal ne Woche genommen hat, wird die Nase von alleine frei und man brauch kein Olynth mehr. Ist echt nur zu empfehlen!!!

:)^

T<omasxz89


Re: Olli

Hmm, das Cortison Spray scheint es wirklich zu bringen. Nun habe ich noch eine Frage, bevor ich mir das holen werde.

Du meintest, die Nase wird dann von alleine frei, heisst das, dass ich dann garkein Spray mehr brauche (Kein Cortison, Kein Olynth etc.)?

Das wäre ja ein Traum!!:-o

t<euafidrxea


Mein Mann ist auch so ein Fall,gewesen,meiner Meinung nach war er schon süchtig nach den Nasentropfen,das hört sich bei euch auch so an,denn trotz Hausstauballergie braucht er komischerweise schon seit 10 Jahren keine Nasentropfen mehr,wir sind 12 Jahre zusammen,2 hat es gedauert ihn von den Nasentropfen wegzubekommen,nun hat er vom Arzt eine Nasensalbe verschrieben bekommen,inzwischen muss er die selbst zahlen,1. stellt sie den Feuchtigkeitshaushalt in der Nase wieder her,den das ständige nutzen der Nasentropfen zerstört hat,und 2. hat er seitdem weniger Probleme mit verstopfter Nase,nachts.gut er schnieft immer noch,aber früher war es echt nicht zum aushalten.Seit einiger Zeit benutzt er die Heuschnupfensalbe aus dem St.Bernhard Kräuterhaus,die habe ich für meinen Sohn gekauft und da sie ihm sehr geholfen hat,im gegensatz zu den Allergienasentropfen,hat mein Manndie auch mal ausprobiert,und siehe da,es wird von Tag zu Tag besser,vielleicht ist das ja eine gute alternative für euch.

[[http://www.kraeuterhaus.de/content.php?seite=shop%2Fsuche.php&keyword=Nasensalbe&session=660a1226274f36abf765b42e6aeddaee]]

LG Andrea

OOlli4211x0


Re. Tomasz

Also ich hab mir dieses Syntaris Spray mit Cortison vor ungefähr 2 Wochen verschreiben lassen. Hab das dann ungefähr eine Woche einmal täglich genommen. Bei mir hat das schon nach ca. 3 Tagen echt gut geholfen. Seit der 2. Woche nehm ich das nur noch jeden 2. Tag und meine Nase ist eigentlich durchgehend frei. Ab und zu mal ein bisschen dicht, aber nicht so, dass man garkeine Luft mehr bekommt und alles total verstopft ist. Also ich habe auf jeden Fall seit bestimmt 9-10 Tagen kein Olynth mehr gebraucht.

L%uscBh0i-0L07


Tomasz89

Auf keinen Fall normales Nasenspray über einen längeren Zeitraum benutzen.

Die Tipps mit der Nasendusche sind sehr empfehlenswert. Dazu muß die Nase aber natürlich frei sein, sonst läuft ja nichts durch. Ich mache es auch regelmäßig (abends vor dem Zähneputzen). Seitdem habe ich viel seltener Schnupfen und in meiner Haupt-Allergiezeit (Frühjahr) geht es mir auch viel besser. Manchmal muß ich dann aber, damit die Nase zum Spülen frei ist, vorher doch etwas Nasenspray nehmen. Du mußt auch das Salz nicht unbedingt kaufen. Es geht auch mit lauwarmen Leitungswasser und einfachem Kochsalz ohne Zusätze (1%-ige Mischung) .

Ansonsten alternativ jeweils nur ein Nasenloch behandeln.

Weitere Alternative: Arztbesuch, evtl. cortisonhaltiges Spray verschreiben lassen, welches für die Dauerbehandlung geeignet ist.

Für mich ist es auch das Schlimmste, nachts nicht durch die Nase atmen zu können. Damit habe ich jetzt nur noch selten Probleme.

Gute Besserung!

A+rhaxlis


Hallo!

nimmst du wirklich normale "schnupfen-sprays" gegen deine allergie? diese sollten maximal eine woche genommen werden, da sie die schleimhäute austrocknen und degenerieren. man braucht dann immer größere dosen, damit eine wirkung eintritt und letztendlich sind die tropfen ursache dafür, dass die nase zu ist!

besser sind da die normalen allergie-sprays, wie z.b. livocab (im akutfall) oder cromoglycinsäure (zur vorbeugung). die können auch längere zeit eingenommen werden.

das mit der entwöhnung durch verdünnen würde ich lieber sein lassen, da die konservierung dann nicht mehr ausreicht und flüssige zubereitungen eine super grundlage für bakterien sind (hab mir mal so eine eitrige nasennebenhöhlenentzündung geholt, total ekelig!)

ansonsten zusätzlich zu den sprays koch-oder meersalzhaltige sprays benutzen. es gibt auch welche mit dexpanthenol, die regenerieren die kaputten schleimhäute

lg

aralis

THomJa"szx89


danke für die große Resonanz :-) Super Forum...

Ich weiß selber, dass das so nicht weiter gehen kann. Nur hab ich jetzt grade eine Erkältung und ohne geht es wirklich nicht. Sobald diese vorbei ist, werde ich versuchen, mit dem Spray aufzuhören.

Könnt ihr mir das mit der Nasendusche erklären? Ich habe keine Ahnung, wie das gehen soll...

mfg,

tomasz

l,eig>ht_


@ Thomas

Probier mal "Gelomyrtol" Kapseln aus der Apotheke aus.

Die sind rein pflanzlich, total unschädlich, und ohne Rezept zu bekommen.

Haben ätherische Öle die die Nase für Stunden frei machen, genauso wie Nasenspray.

Bei mir helfen sie prima.

Man muss nur schauen dass man vor und nach dem Schlucken der Kapseln (so 1-2 Std) nichts isst, damit sie sich gut auflösen.

LG

TComa-szv89


Juhu :-)

Ich habe es jetzt wohl geschafft. Ich bin seit über 1,5 Wochen NASENTROPFENFREI :)^ Ich habe auch nicht das geringste Verlangen danach, welche zu nehmen. Versucht einfach die ersten 3 Nächte ohne auszukommen. Danach wurde es bei mir besser

mfg,

Tomasz ;-D

OFlli2(110


Glückwunsch

Deine Nase wird es dir danken!

Hast du es ganz ohne irgendetwas anderes einzunehmen geschafft?

T.oma-sz8x9


@ Olli

Ja, ohne irgendwas zu nehmen. Mittlerweile ist meine Nase selbst vorm Schlafen durchgehend frei :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH