» »

Allergie gegen Schmerzmittel/ Aspirin

N4orwa19x80 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen an ALLE !!!

ich habe das Gefühl, dass ich immer wenn ich Aspirin oder sonstige Mittelchen gegen Schmerzen nehme, sehr üblen Ausschlag bekomme >:( Es ist nicht so ein typischer Ausschlag, sondern eher so, dass ich an den Händen rote knallharte Stellen bekomme, die sooo weh tun, dass ich meine Hände fast nicht mehr bewegen kann! Es juckt und wird richtig dick - wie so "Frostbeulen"... Es ist wirklich schwer zu erklären, aber hatte von Euch jemand schon mal sowas ähnliches?!?! Ich dachte immer, dass es an irgend einer Seife liegt, die ich neu benutze oder am Waschmittel - aber vor 2 Tagen nahm ich eine Aspirin und dann hat´s wieder richtig richtig schlimm angefangen (obwohl ich keine neuen Kosmetik-Produkte wie Seife ect. benutze) Und jetzt (2-3 Tage später) ist´s wieder ok ???

Liebe Grüße, Nora.

Antworten
KxammerfMli)mxmern hat geantwortet


Ja,es es gibt sogenannte Arzneimittelinduzierte Exanthme(Ausschläge).

c+laudiMa197x3 hat geantwortet


aspirin etc.

hi, bei mir wurde vor ca. 2 jahren eine unverträglichkeit gegen aspirin festgestellt (also gegen diesen wirkstoff, mir fällt der name hierzu nicht ein, xysalicylsäure..?). ich habe mich testen lassen und es kam heraus dass ich weder aspirin noch schmerzmittel mit ibuprofen nehmen soll. heißt wenn ich jetzt was nehme dann nur paracetamol, das soll bei allen unverträglichkeiten noch am besten sein. hiermit habe ich auch keine probleme. bei aspirin und ibuprofen bekomme ich bläßchen, meist am hals, sehen aus wie schnakenstiche und verschwinden nach ca. 4-5 stunden wieder. was es nicht alles unnützes gibt... :-)

t'eupfidrxea hat geantwortet


Hi,das kann gut sein,ich reagiere auf Novalgin-Tropfen,bzw. auf den wirksot Metamizol der darin enthalten ist,mit juckenden roten Punktchen am ganzen Körper.

Claudia,wie wurdest du getestet?

EinPrik-Test mit dem Medikament ergab nichts,zu weiteren Test müste ich zur Kontrolle ins KH,weil es zu Schockzuständen während des Tests kommen könnte.

t0eufi(drexa hat geantwortet


soll natürlich wirksot = Wirkstoff heißen.

Wäre schön wenn es hier eine EDIT-funktion gäbe.

cvlaudi_a1g97$3 hat geantwortet


test bei medikamenten

hi, ja die edit funktion wäre gut, ich bin ganz neu hier und irgendwie tu ich mich bissl schwer hihi

also soweit ich das noch in erinnerung habe, wurde mir am unterarm die haut aufgeritzt und die medikamente dann auf die eingeritzte hautstelle gegeben (musste von jedem eine tablette mitbringen), ist das das gleiche wie prik-test? sonst habe ich nichts gemacht ehrlich gesagt. bei meiner hausärtzin wollte ich einen test machen, da ich auch auf so viel lebensmittel reagiere, aber die meinte, die tests würden an sich nicht viel bringen, wenn man merkt dass man reagiert solle man dies halt weg lassen, prima wenns dann zu nem schock kommt :-)

bei uns in der uniklinik hier in mannheim kann man sich sozusagen auch einweisen lassen für solche tests, aber da hab ich mich noch nicht dazu durchgerungen....

gruß claudia

t3eufipdrxea hat geantwortet


Hi Claudia!

Ja das ist ein Prik-Test.

Bei mir hat das keine Reaktion gezeigt,aber in einem Selbsttest(indem ich das Novalgin,noch einmal eingesetzt habe) habe ich wieder mit Hautjucken reagiert.

Ich habe mich jetzt mit dem Doc geeinigt,das ich diesen Test nicht mache,ich lag insgesamt 28 Tg im KH,einmal 24,und 6 Wochen nach Entlassung wieder für 4 Tg,ich habe da keine Lust mehr drauf,und mein Mann und meine Kinder auch nicht.

Ich trage jetzt immer den Zettel bei mir,auf dem steht was ich so alles während und nach der Nakose,und des KH-Aufenthaltes verabreicht bekommen habe,so das bei einem erneuten KH-Aufenthalt mit OP auf andere Mittel zurückgegriffen werden kann.

tkeufidxrea hat geantwortet


Nachtrag:

Wegen deiner Lebensmittelallergie würde ich aber noch mal zum Facharzt gehen,solche Aussagen finde ich Unmöglich,denn die Lebensmittelunverträglichkeit kann auch ganz andere Ursachen haben,und es gibt ja auch Kreuzallergien.

LG Andrea

cK.c. hat geantwortet


@ claudia1973

bei aspirin und ibuprofen bekomme ich bläßchen, meist am hals, sehen aus wie schnakenstiche und verschwinden nach ca. 4-5 stunden wieder.

schön.. ich knabber da nun schon 3 wochen dran rum, morgen/ nachher ist dann erstmal der gang zum hautarzt fällig...

V5eria F. hat geantwortet


Re:Nora und alle anderen

Ich habe vielleicht auch unter anderem eine Medikamentunverträglichkeit.Bei mir äußer sich das so, dass mir innerhalb von einer Woche alle Körperteile mal anschwellen,unter anderem auch schonmal der Hals was wirklich nicht sehr lustig ist.

Die 6 Ärzte bei denen ich bisher war haben mir alle nicht weiterhelfen können Schulmediziner,wie auch Alternativ Mediziner.

Ich hätte eine Frage an alle:Lohnt es sich in eine Klinik zu gehen oder wisst ihr vielleicht auch eine andere Lösung.Hab die Symptome jetzt seit 2 Jahren.

Liebe Grüße

Vera

d[avisdin_e hat geantwortet


Allergien sind gefährlich!!!!!!!

Hallo zusammen,

ich habe auch einige Allergien.Unter anderem bin ich allergisch gegen Acetylsalycilsäure( Aspirin) aber auch gegen Ibuprophen und Diclophenac.Diese Wirkstoffe gehören alle zur selben Gruppe , nämlich den nicht steroidalen Antiphlogistika.Ich hatte davon eine starke anaphylaktische Reaktion und das erst nach Stunden nach der Einnahme.Also sogenannter Spättyp.

Ich kann nur jedem raten der den Verdacht hat dass er eine Allergie hat einen entsprechenden Spezialisten auf zu suchen.Und wenn es " nur " ein paar kleine Bläßchen sind , beim nächsten Kontakt kann dies schon tödlich enden.Ich kann auch nur vor Selbstversuchen warnen.

Wichtig ist wenn ihr den Verdacht oder eine Reaktion habt das ihr genau überlegt was ihr vorher eingenommen,gegessen ........ habt und dies auch notiert.Der Arzt wird es euch danken ,denn oft ist es auch die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.Es ist auch wichtig einen Allergiepaß bei sich zu tragen und Notfallmedikamente.Es gibt auch Kreuzallergien.Ich habe eine Solche .Ich bin allergisch gegen Sellerie,das ist eine Kreuzallergie von Beifuß.Ich kenne einen Arzt der sich auf Allergien spezialisiert hat in Mönchengladbach.Oder der deutsche Allergie- und Asthmabund in Mönchengladbach kann euch vielleicht auch einen Allergologen in eurer Nähe nennen,denn wer heute so alles Allergietests durchführt und vor allen Dingen wie ist schon sehr erstaunlich.Es ist nicht immer mit einem einfachen Pricktest erledigt.Es gibt im übrigen auch ein sehr wirksammes , endlich zugelassenens Medikament.Da dieses aber mal wieder sehr teuer ist bezahlt es die Kasse natürlch nicht.

Das hört sich alles ziemlich heftig an ,aber mit Allergien ist eben nicht zu spaßen.

Gruß

davidine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH