» »

Neurodermitis, bronchitis, allergien - > zusammenhang?

bSomcbolxa hat die Diskussion gestartet


hallo!

ich bin jetzt 22 und habe solange ich denken kann (ob seit der geburt oder "erst" im kleinkindalter kann ich nicht sagen) spastische bronchitis, neurodermitis und total viele allergien und zwar folgende: allergie gegen pollen, hausstaub, tierhaare (ich habe auch noch andere, von denen ich aber wenigstens so im alltag nichts merke).

ich ernähre mich seit ca 3 jahren sehr gesund und habe schon immer viel sport getrieben...seit ca 7 jahren ist das mit der spastischen bronchitis weitgehend weg aber der rest ist immernoch da.

so, meine erste frage: hängen all diese krankheiten zusammen? mir ist nämlich aufgefallen, dass auch andere menschen oft bronchitis, neurodermitis und allergien in kombination haben. außerdem habe ich oft neurodermitis und husten, wenn ich mit staub, tierhaaren oder pollen in berührung komme (die allergien lösen also anscheinend meine 2 anderen krankheiten mit aus, wobei ich neurodermitis und den husten auch ohne die allergieauslöser bekomme).

meine zweite frage: ist es mir möglich außer sport und gesunder ernährung noch mehr zu tun, damit es mir besser geht? ich leide sehr unter meiner -wirklich stark ausgeprägten- neurodermitis, die allergien schränken meine lebensqualität auch erheblich ein (oft habe ich die allergien, wenn ich im urlaub bin oder zwangsläufig woanders übernachten muss) und die bronchitis verhindert mir oft sportliche höchstleistungen (was mich auch unglücklich macht, weil ich gern sportwissenschaften studiert hätte).

Antworten
tiitatxü


Aus meiner Sicht hängt das alles zusammen!

Hast du mal was von Histaminintolleranz gehört? Seitdem ich mich danach richte,ist mein Asthma so gut wie weg und auch die Haut bleibt ruhig(wobei die nie so stark betroffen war)

Seitdem komm ich auch wieder ohne Cortison über den Heuschnupfen-Sommer.....

bEomboola


hi titatü!

hast du denn auch alle symptome die ich oben geschildert hab? hat der arzt bei dir eine histaminintoleranz festgestellt? ich hab mich grad mal schlau gemacht darüber und die symptome sind wirklich sehr ähnlich,allerdings wurden bei mir spastische bronchitis, neurodermitis und die allergien von verschiedenen ärzten diagnositziert und die müssten ja dann alle falsch gelegen haben...

isst du dann wirklich nur noch die paar sachen, die noch erlaubt sind bei einer histaminintoleranz? also das würde ich glaube ich nicht lange schaffen!

t#itat=ü


Die Ärzte haben nicht falsch gelegen-nur die Ursache nicht gefunden!

Ich hab nur generell reduziert und sündige hier und da mal-was sich dann auch oft bemerkbar macht(vorallem an den Bronchien)

Der Körper brauch ne Weile,bis er sich einigermaßen erholt.

Beim Arzt war ich damit nicht-kaum einer kennt das :-(

Hauptübeltäter ist Alkohol(vor allem Rotwein),Käse,geräucherte Sachen und Medikamente (hängt mit der DAO zusammen),ach ja und Fisch sowie aufgewärmtes Essen.

Man muß sich schon sehr durch das Thema durcharbeiten!

Bei [[http://www.libase.de]] findest du auch Infos und Erfahrungsaustausch zur Histaminintolleranz

Jsay261l0


Allergietest

Hatte heute einen Test:

Hochallergisch gegen HAustaubmilben und Schimmelpilze, leicht Allergisch gegen Milcheiweiß, Katzen und Hundehaare.

Habe keinen Teppichboden, putze jeden Tag, ernähre mich Gesund (Asiatisch),...

In ein paar Tagen kommt der nächste Test. Dieser wird dann in der Nase durchgeführt'??! Kann mir jemand was zu Schimmelpilzen sagen und was ich dagegen machen kann?

Mciriusfaxd


Bei einer Allergie auf Schimmelpilze (welche sind es denn?) sollte man darauf achten, daß in der Wohnung keinerlei Schimmel auftritt. Badezimmer sind beliebte Plätze für Schimmel, aber eben auch Räume, die feucht sind.

Schimmelpilze werden bei der Herstellung von vielen Lebensmitteln eingesetzt. Bekanntes Beispiel: Käse mit Schimmel wie Roquefort, Camembert. Da muss man ausprobieren, ob die bekömmlich sind oder nicht.

[[http://www.daab.de/schipi.php]]

*:)

b[ombolxa


titatü,ok danke erstmal! von den hauptübeltätern +g* esse ich nur käse aber den leider in rauen mengen :/ werd ich wohl mal weglassen! danke für den link...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH