» »

Heilung durch Bioresonanztherapie

dKark5maxn hat die Diskussion gestartet


warum macht ihr ganzen Allergiker nicht eine Biorsonanztherapie? Nirgendwo im Forum habe ich davon etwas gelesen!!! Das verstehe ich nicht. Ihr könnt mir nicht erzählen, dass ihr davon noch nie gehört habt. Gleich der erste Arzt bei dem ich war hat mir das empfohlen. Dabei bewirken elektromagnetische Strahlen einen Prozess im Körper der die Allergie einfach abklingen läßt. Klingt verrückt, stimmt, aber die Erfolgschancen sind extrem hoch. Allerdings handelte es sich bei diesem Arzt um einen Allgemeinarzt. Der Allergologe kann euch meistens nur selten helfen. Allerdings wird die Therapie nicht von der Krankenkasse unterstützt.

Antworten
EHzri


Noch nie gehört !!!

Hi,

also davon habe ich noch nie gehört, hast du da vielleicht noch nähere Infos zu ? Wie sind die Erfogsaussichten ???

Also ich bin wegen meinen Allergien auch bei meinem Hausarzt in Behandlung und der ist wirklich ziemlich unkonventionell. Ich bekomme von ihm Beriglobin gespritzt, hat hier bestimmt auch fast noch keiner gehört denke ich, ist einen Immuntherapie.

Bezahlt die Krankenkasse übrigens auch nicht! >:(

Bminexbär


@Ezri

Ich habe auch eine Katzenallergie, die durch Bioresonanz fast verschwunden ist: Quäle mich nur noch mit verstopfter Nase rum, früher Asthma, zugequollenen rote, tränende Augen, Quaddeln etc. Lebe überigens mit 2 Katzen zusammen

Bioresonanz ist wohl eine sehr umstrittene Sache und immer wieder Zündstoff für Diskussionen. Eine Allergie ist allgemein ausgedrückt, eine "Anders-Reaktion des Organismus nach Kontakt mit einer prinzipiell unschädlichen Substanz". Das heißt schließlich, daß der Organismus auf eine Substanz eine immunologische Abwehrreaktion erzeugt. Vereinfacht gesagt, das Immunsystem kann Freund und Feind nicht sauber auseinanderhalten. Oder ist etwa z.B. eine Birkenpolle eine giftige Substanz, die den Organismus vital bedroht und damit das Immunsystem gegen diese harmlose Birkenpolle rebellieren muß? Sicherlich nicht! Dennoch ist das Immunsystem der irrigen Auffassung, die harmlose Birkenpolle bekämpfen und dagegen Abwehrreaktionen entwickeln zu müssen. Warum wird das Immunsystem nach Kontakt mit der doch harmlosen Birkenpolle aktiv?

Offensichtlich hat der Organismus die Information gespeichert, daß Birkenpollen vom Immunsystem bekämpft werden müssen, weil Birkenpollen eine Bedrohung für den Organismus sind. Diese Information, sozusagen der Alarmknopf zur Aktivierung der Abwehrreaktion, ist als sogenannte Gedächtnisspur, auch Engramm genannt, im Gehirn gespeichert. Dieses "falsche" Engramm ist schließlich für die allergische Reaktion verantwortlich; und eben nicht die Birkenpolle! Der Allergiker ist, bildlich gesprochen, schlichtweg "falsch" programmiert, und zwar in Form einer falschen bioenergetischen Schwingungsinformation!

Allergietherapie

Mit der Bioresonanztherapie ist es nun möglich, die gespeicherte falsche Schwingungsinformation in Ihrer Störwirkung abzuschwächen und dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu verschaffen. Durch die Bioresonanztherapie kann die allergische Reaktion, z.B. auf die Birkenpollen, deutlich reduziert werden! Dabei wird dem Organismus die exakt spiegelbildliche Information, z.B., die der Birkenpolle, zugeführt. Die Spiegelinformation der Birkenpolle geht in Resonanz mit der bis dahin vorhandenen falschen Schwingungsinformation, so daß das Spiegelbild eine Abwächung der fehlerhaften Gedächtnisspur bewirkt! Somit ist die fehlerhafte Gedächtnisspur in Ihrer Dominanz reduziert oder wieder bildlich gesprochen, der Alarmknopf zur Aktivierung des Immunsystems nach Birkenpollenkontakt wurde inaktiviert!

Der Patient ist beschwerdefrei!

Diese Behandlungen werden nicht von der Krankenkasse übernommen, da dieses Verfahren nicht anerkannt ist.

Ehrlich gesagt, ich bin sehr skeptisch was solche Sachen angeht und bis heute nicht so richtig überzeugt... aber meine Beschwerden sind um 80% zurückgegangen, insofern bin ich happy

E,z:rxi


@Binebär

Hi,

ich hab dein Antwort mit sehr großen Interesse gelesen. Aber skeptisch bin ich ja schon, denn das erklärt mir nicht warum meine Körper,bzw mein Gehirn eine Birkenpolle von heute auf morgen als Feind ansieht.

Rein theoretisch müsste ich dann doch aus selber einfluß auf meine Allergien haben oder ?

Wie funktioniert denn diese Therapie, im Moment stellt ich mir das ja fast wie im Fernsehen so Gehirnwäschen mäßig vor !

Danke und Gruß

Ezri

LGilirth


infomaterial

[[http://www.komplementaer.com/html/infmat.html]]

i&38x7


Warum?

"08.04.03 15:35

Heilung durch Bioresonanztherapie

warum macht ihr ganzen Allergiker nicht eine Biorsonanztherapie? Nirgendwo im Forum habe ich davon etwas gelesen!!!"

Bioresonanz funktioniert nicht. Warum sollte sich jemand mit dieser Methode betrügen lassen!?

c_h7riVsti-an NRW


Geldverschwendung

Hi, habe eine BRT bei einer Allgemeinmedizinerin gemacht und meine Alergien waren alle gelöscht. Ja wirklich......

Zumindest laut dieser geheimnisvollen Zauberkiste. Wirklich weg waren aber nur mehrere hundert Mark und sonst nichts. Also nie wieder diese Pseudomedizin. Wem es hilft, herzlichen Glückwünsch. Für alle Anderen: Seid skeptisch.

Gruß

Christian

FBemxina


Bioresonanz

..wurde von zwei Scientologen erfunden und ist seit 1986 in den USA verboten.

[[http://www.netdoktor.de/frage_antwort/index2.asp?QID=8484&CID=101]]

Ghilga[mescxh


Re: i387

Zitat i387:

Bioresonanz funktioniert nicht. Warum sollte sich jemand mit dieser Methode betrügen lassen!?

Werter i387, bitte definiere doch einmal, was Du unter Bioresonanztherapie verstehst, statt Dinge zu kritisieren, von denen Du selbst nicht den leisesten Schimmer einer blassen Ahnung hast.

Ach ja: ein Link zu einer ama-Seite reicht mir nicht!

H>ummzelte


@i387

Zitat:

Bioresonanz funktioniert nicht. Warum sollte sich jemand mit dieser Methode betrügen lassen!?

So einfach ist es nun auch wieder nicht. Wir haben vor einem Jahr bei unserer damals 3jährigen Tochter wegen einer Katzenhaar-Allergie eine Bioresonanz-Therapie gemacht - nach 3 Sitzungen war das Thema erledigt.

Ob nun wissenschaftlich anerkannt oder nicht: uns bzw. unserer Tochter hat es geholfen, wir würden es jederzeit wieder tun.

C4hri_s1a9195x4


Hallo zusammen,

ich bin auch ein Befürworter der BRZ.

Mein Sohn hatte seit seinem 2. Lebensjahr an Asthma zu leiden. Lange Zeit haben wir die komplette *Flöte* der Schulmedizin, homöopathischen und anthroposophischen Medizin durchprobiert, alles ohne ERfolg.

Allergie gegen die Hausstaubmilbe, alle Arten von Nüssen in allen Varianten, Phosphate (nichts, was unter der Erde wächst), gegen Getreide und Milch.

Schwerste Anfälle mit steigender Häufigkeit liessen mich schier verzweifeln.

Irgendwann hörte ich von der BRZ und probierte einfach. Große Hoffnungen hatte ich allerdings nicht mehr.

Nach einer gewaltigen Erstverschlimmerung, als ich mir schon Vorwürfe machte, es probiert zu haben, war quasi von einem zum anderen Tag die verstopfte Nase weg und auch kein Anfall ist seitdem (ca. 5 Jahre) mehr aufgetreten.

Aber so verschieden die Menschen sind, so verschieden sind wahrscheinlich auch die Heilungsmöglichkeiten.

Ich selber mache derzeit supergute Erfahrungen mit dem Kristallsalz, was ja auch von vielen in Grund und Boden verdammt wird.

Liebe Grüße

A4xoelx K


Hallo zusammen,

vor ein paar Jahren habe ich eine BRT gemacht. Mein Reizdarm sowie meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurde ich dadurch los. Nur hatte ich dann auf einmal eine chron. Urtikaria. Der Reizdarm war mir lieber.

Viele Grüße

Axel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH