» »

Terpentinallergie?

jWaXkkKi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin seit einigen Monaten in Behandlung wegen Eiterpusteln. Erst fingen sie auf dem Rücken an, es waren wirklich nur kleine Pusteln. Ich dachte es kommt davon, dass ich bei jemandem übernachtet habe, der eine Hauskatze hat, die natürlich auch ab und zu auf der Couch bzw. im Bett liegt. Ich bin ja gegen Katzen allergisch.

Nach 6 Wochen war ich dann beim Hautarzt und der gab mir dafür eine Salbe. Nach ein/zwei Wochen wurde es auch besser.

Doch mit einem Mal bekam ich richtige Eiterpickel im Dekoltee! Nicht schön, vor allem konnte ich nicht mal mehr was mit V-Ausschnitt anziehen. Ich benutzte die Salbe weiter und die Ärztin machte mit mir einen Hauttest (weiß nicht genau, was sie geprüft hat). Heute bekam ich die Info, dass ich auf Terpentin eine Hautreaktion hatte.

Naja, daraufhin habe ich natürlich alle Cremes, Reinigungsmittel etc. auf Zusätze nach Terpentin abgesucht. Aber nichts ... aber angeblich soll es in Kosmetika wie z.B. Flüssigseife, Badeölen, Cremes und Lotionen drin sein. So wie es scheint aber nicht unter dem Begriff Terpentin ... wisst ihr evtl. unter welchen Begriff Terpentin auf solchen Cremes auftaucht?

Vor allem. Wie kann ich davon eine Hautreaktion bekommen, wenn ich nichts habe, was Terpentin enthält?

Wisst ihr da evtl. etwas mehr und kann mir weiterhelfen? Ich habe sonst keine Hautallergien, nur Heuschnupfen. Und meine Haut ist bis auf ein paar gelegentliche Pickelchen eigentlich normal. Selbst in der Pubertät habe ich kaum Pickel gehabt.

Antworten
Ccompu+terscGhreck hat geantwortet


Chlorcresol statt Terpentin?

>:(

Hallo Jakki,

das "riecht" ganz nach Chlorcresol, weitere Stoffe wären in dieser Kombination noch die Duftmixstoffe. Ich hatte und bekomme von diesen Stoffen Pickel wie Masern am Körper, hauptsächlich an den Oberschenkeln und Rücken oder aufgerissene Haut an den Fingerspitzen. Wo das alles drin ist, habe ich unten aufgelistet.

Mein Rat, genau merken, was du benutzt und gegessen hast.

Anders kommt man nicht drauf.

Substanz Chlorcresol

Synonyma p-Chloro-m-Cresol (INCI)

4-Chloro-3-methylphenol

Parachlormetacresol Vorkommen Die Substanz zählt zur Gruppe der Konservierungsmittel.

Sie ist zu finden

• in Arzneimitteln (Salben, Cremes, Gelen, Suspensionen, Injektionslösungen)

• in Kosmetika (verboten in Erzeugnissen, die mit den Schleimhäuten in Berührung kommen)

• im technischen Bereich

o in Klebern

o in Druckereifarben

o in Anstrichmitteln

o in Lacken

o in Textilappreturen

o in Packmaterial

o in Färbemitteln

Substanz Duftstoff-Mix

Vorkommen Duft- und Aromastoffe findet man in allen Bereichen des täglichen Lebens, z.B.

• in Kosmetika wie Parfüms, Eau de Toilette, Seifen, Haarwässern, Pomaden, Rasierwässern, Lippenstiften, Mundwässern, Sprays und Make-up

• in medizinischen Zubereitungen wie Salben, Zäpfchen

• in Reinigungsmitteln

• in Waschmitteln und Weichspülern

• in Lebensmitteln wie Speiseeis, Kaugummi, Backwaren, Limonaden, Pudding, Creme- und Geleespeisen, Soßen, Suppen, Zuckerwaren, Füllungen für Schokoladenwaren

• in technischen Flüssigkeiten

jRakki hat geantwortet


Hallo,

danke für die Antwort. Arzneimittel nehme ich keine. Und meine Kosmetika benutze ich eigentlich schon immer. Aber ich werde mal durchschauen, ob irgendwas Clorcresol beinhaltet.

Ansonsten arbeite ich ja eher im Büro und komme mit den weiteren Mittelchen nicht in Berührung. Jedenfalls nicht seitdem ich diese Pickelchen bekommen habe.

Cvomp_uters>chrexck hat geantwortet


Hallo Jakki,

überlege mal, was hat sich in deinem Umfeld geändert, seitdem du diese Eiterpusteln hast. Das kann im Büro die Seife sein, ein neuer Laserdrucker, ein besonderes Essen usw.

Mich hat ein abgepacktes mit Konservierungsstoff versehenes Vollkornbrot innerhalb einer halben Stunde zum Allergiker gemacht.

Der Körper hat nur das "Rabattbuch" eingelöst, mit dem er viele Jahre die Giftstoffe gesammelt hat, die sich in unserer Nahrung befinden.

C8omput.er%schre%cxk hat geantwortet


Noch einen Nachtrag:

Isst du gerne Schokolade ??? Die kann auch ein Auslöser sein.

Grüße

jkakxki hat geantwortet


Schokolade ess ich schon, meist einmal im Monat ;-D Aber dann die ganze Tafel. Ansonsten hält es sich eher in Grenzen mit Süßigkeiten.

Stimmt auch wieder, zu Weihnachten hat sich das auch etwas vermehrt als sonst ... (was auch an einer größeren Hormonzufuhr abgehangen hat - musste die Pille danach einnehmen, die Pickel waren aber vorher schon da)

Muirxi1sfaad hat geantwortet


An Weihnachten ißt man oft Nüsse in irgendwelcher Form. Vielleicht verträgst Du auch Nüsse nicht?

*:)

jfakkxi hat geantwortet


Habe eine Allergie gegen Haselnusspollen. Und wenn ich mehr als 2 - 3 Haselnüsse esse, merke ich auch ein Kratzen im Hals. Von daher ess ich eigentlich seltenst Nüsse. Auch zu Weihnachten nicht. Daran kann es leider nicht liegen.

Jetzt sind zwar die Eiterpickel im Dekolltee verschwunden (bis auf ganz kleine vereinzelte), aber an den Schultern/Arm-Bereich kommen immer wieder 2 - 3 größere Eiterpickel auf, die auch ziemlich weh tun :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH