» »

Katzenallergie

KOCaqro hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin 22 jahre alt, und habe seit 1 jahr katzenallergie (schon seit kindheit Dermatitis, und ab 15 jahre Neurodermitis). Ich hatte nur einmal schwere Anaphylaxie (Atemnot, pfeifendes Atmen) gehabt. bei weiteren Kontakten mit Katzen ständiges Juckkreiz und Hautausschlag. Mein Partner glaubt nicht, dass Katzenallergie ist was gefährliches und wir müssen ständig Freunde besuchen die zwei Katzen haben. Besteht es eine Gefahr, dass ich werde mal ein anaphylaktischer Schock bekommen?

danke

Antworten
k/eVi6nOerx28


Ich denke es ist unwahrscheinlich, dass Du einen anaphylaktischen Schock bekommst. Trotzdem solltest Du Katzen meiden. Aus einer Allergie kann sich ganz schnell Asthma entwickeln. Ladet eure Freunde doch besser zu Euch ein (ohne die Katzen).

L#ollivpop25


Ich bin 25 jahre alt und habe auch Katzenhaarallergie

hallo leute,

ich habe auch katzenhaarallergie und habe aber noch keine therapie gemacht. ich habe bei normalen katzen, die oft draußen sind (getigerte) eigentlich garkeine probleme.

nur bei reinrassigen tieren habe ich ein problem. meine augen werden dick und meine nase läuft die gane zeit, selbst wenn ich 24 h vorher medikamente nehme, kann es dazu kommen. wenn die katzen schon jahre in einer wohnung sind oder waren.

gibt es bei euch auch solche probleme, ansonsten habe ich keine krankheiten, sondern nur noch gräserallergie, wovon ich nichts merke und hausstaub.

mailt mir doch...

S'ar?aPhiamfucxca


also ersteinmal hat man keine katzenallergie .... wenn katzen sich putzen gehen die haare und der speichel der katze eine eiweißverbindung ein gegen die man allergisch ist ... so auch ich !

seit ich auf der welt bin leide ich schwer unter einer katzenhaarallergie .... ich selbst hatte einen anaphylaktischen schock durch den kontakt mit katzen, das ist aber durchaus unwahrscheinlich bei jemandem der es schafft trotz allergie sich in einem raum mit katzen aufzuhalten ... wenn mich leute besuchen die zu hause katzen haben, merke ich es auch bei mir zu hause ... die haar sind ja schliesslich auch an deren klamotten und die gehen nich so schnell ab ... vorsorglich muss ich tabletten nehmen damit ich nich an atemnot sterbe wenn man mich besucht (ja es hört sich krass und unglaublich an, is aber tatsächlich so !) ....

Generell gilt, wenn man gegen etwas allergisch ist (egal in welchem ausmaß) muss man den kontakt mit dem allergieträger sofort abbrechen und in zukunft streng meiden !

wie meine vorrednerin bereits sagte kann sich daraus asthma entwickeln und es können neue allergien auftreten ........

bei freunden will man selbstverständlich nicht den kontakt abbrechen ... also freunde zu sich einladen (gute freunde haben verständnis für die situation) und vorher antihistaminika in form von tabletten zu sich nehmen (mindestens 24 stunden vorher, besser aber 2-4 tage vorher) .....

FErottReefu,rie


Öhm,also ich reagiere sowohl auf die Haare als auch auf Kratzer.Die werden sofort feuerrot und dick und jucken entsetzlich.

Da meine Schwester 2 Katzen hat,habe ich auch zu denen Kontakt.Allerdings reicht es bei mir vollkommen aus,etwa 1 Stunde vorher eine Tablette zu nehmen.

SKaraPghimfucxca


is doch logisch das du auf kratzer reagierst !

katzen putzen sich auch an den pfoten, dementsprechend verteilen sich die allergeneneiweiße auch auf den krallen, wenn die katze dich kratzt gelangen sie so in die wunde ....

k0niffuy


hallo

Es gibt Tabletten für Katzenallergie? Wie heißen diese und muss ich extra zum Arzt gehn oder gibt es Alternativen in der Apotheke zu kaufen? :-/ Als Kind, so ca bis ich 4-5 Jahre war, hatte ich eine Perserkatze, mir wurde gesagt ich habe viel mit ihr geschmust-keine allergischen Reaktionen. Doch heute,(durch Tests) weiß ich meine ganzen Allergien: Hunde, Katzen, Pferde...alles was Haare hat bei den Tieren und Walnüsse. Ich habe auch jeden Tag eine laufende Nase und nehme zur Unterstützung Cetirizi von Hexal, doch ich merke eine große Wirkung hat das nicht, nur ein bischen.

Ich vermeide Tiere auf jeden Fall. Wenn ich zu Besuch bin, dann nicht lange oder die müssen unbedingt die Fenster öffnen, damit Luftzirkulation ist, sonst erstick ich vor lauter Asthma,warm ist mir auch, weil die Luft fehlt. Nach der Begrüssung gleich Hände waschen, weil diese mit den Tieren in Kontakt sind. Ich habe jetzt zwei Pipsis-Nympfen.-und Wellensittich. Da besteht zum Glück keine Allergie-jippi.Sonst ist es doch zu still in der Wohnung. ;-)

SgaraPh>imfuxcca


Cetirizin ist ein Antihistaminikum und gibts von Hexal, Sandoz etc pp .... hilft eigentlich gegen jede allergie (natürlich kann das medikament keine schwere bis lebensbedrohliche allergie ausbügeln bzw beseitigen). ich selbst nehms im sommer gegen meinen heuschnupfen, bei katzen hilft es bei mir auch nicht da meine allergie zu stark ist, wenn mich allerdings jemand besucht der katzen hat ist es durchaus nützlich und hilfreich .....

wie ich oben schon geschrieben hab, wenn du wirklich eine starke allergie gegen katzen(haare) hast kannst du nicht viel anderes machen als den kontakt meiden, bei mir ist es wie dir, ich bekomme sehr starkes asthma von direktem kontakt und im schlimmsten fall gehen die lichter aus ;-)

k}nifxfy


super

Ich möchte nehmlich mal andere Tabletten einnehmen, Allergie bei Birke-Erle-Haselbaum hab ich auch. Vielleicht ist die Wirkung nicht mehr so, wenn man Allergietabletten zu lange zu sich nimmt. Also von Sandoz?Austesten! LG

SsaraPhBimfucxca


jau sandoz stellt die auch her ... is aber der identische wirkstoff, kommt also aufs gleiche raus ;-)

der wirkung von antihistaminika nimmt eigentlich nie ab, liegt daran das der körper sich nich dran gewöhnen kann ... histamine sind ja ein körpereigener stoff der als neurotransmitter wirkt ..

die ganze pallette der medikamente kann allerdings nur bedingt etwas gegen (d)eine allergie bewirken, ich weiss nicht wie schwer deine allergie ist, vielleicht ist ein gang zum arzt ratsamer, er kann dir sagen wie du dich genau verhalten sollst bzw ob eine medikation überhaupt sinnvoll ist ..........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH