» »

Sonnenallergie

dYieNanSa0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, ich brauch einfach mal Euren Rat, vielleicht gibt´s ja doch jemanden dem es ähnlich geht und der Ratschläge hat.

Ich leide seit meinem 13ten Jahr unter einer Sonnenallergie. Früher war es aber noch zusätzlich der Kreislauf, der mich an warmen Tagen ab 15°C, ständig umfallen ließ. Am schlimmsten war das mal zu einer Klassenfahrt, da bin ich an einem Tag 13! Mal umgekippt!! Das ist nun zum Glück nicht mehr so extrem, nur noch ab 30°C macht mein Kreislauf schlapp.

Sämtliche Untersuchungen verliefen bisher immer im Sand, ich muss jetzt Sonnencreme ab LSF 60 nehmen, und Fenistiltabletten wenn´s ganz schlimm juckt, Cortisoncreme muss ich nur für den Ausschlag nehmen. Letztes Jahr lag ich mal mit extremsten Juckanfällen in der Klinik, weil garnix mehr ging. Danach bekam ich dann diese Mittelchen, zur Vorbeugung.

Ich könnte manchmal echt heulen, weil ich nichtmal gescheit mit meinen Kindern rausgehen kann. Gerade jetzt wo´s doch soooo schön draussen ist und Kevin gerade das Fahrradfahren gelernt hat.

Ich frag mich dann wie es wieder wird, wenn ich die Kids mittags aus der Kita abholen muss, bisher ging das garnicht und mein Mann musste sie abholen, nun hat er aber einen festen Job und es ist unmöglich das mir das jemand abnimmt!

Und am allermeisten stört es mich das nun mein Kleiner Sohn (Fast 3) auch damit anfängt. Sonst war er ja noch geschützt durch den Kiwa und den Sonnenschirm, jetzt will er aber kein "Baby" mehr sein und laufen! Er bekommt nun Creme ab LSF 40 und es juckt den ganzen Tag!

Was mach ich nun mit Ihm? Ich bin echt am verzweifeln!!

Morgen haben wir einen Termin beim HA und ich bin jetzt schon am Ende mit den Nerven!

Und es juckt an allen Ecken!

Vielleicht kann mir ja jemand von Euch hilfreiche Tipps geben, oder einfach nur zum Austausch. Ich hab ja hier schon gute Freundschaften schliessen können!

Antworten
SItrube%lEinch:en hat geantwortet


son Mist

Ich hab zwar nicht so extreme Sonnenallergie und auch nicht am ganzen Körper, aber auch eine, vor allem im Gesicht und das kann man ja schlecht unter der Kleidung verstecken.

Bei mir hilft wenn die Sonne schein, statt Sonnencreme eine Zinksalbe, das ist angeblich ein absoluter Sonnenblocker, weil die Strahlen durch die Zinkpartikel reflektiert werden. Gegen das Jucken hilft evtl. Kamillensalbe und Aloegel.

hZelga4x0 hat geantwortet


Sonnenallergie

hallo,

mein mann leidet auch an d.sonnenallergie. voriges jahr war es so schlimm,da war das gesicht geschwollen mit lauter kleinen pickel, die mörderisch jucken. er hatte auch prednisolontabletten verschrieben bekommen.von wegen mal schön in urlaub fliegen in die sonne, das können wir nun vergessen. ich habe von einer bekannten den tip bekommen, dass er jetzt kalzium-tabletten nehmen soll. ob das was hilft, weiß ich nicht. wird sich zeigen, der nächste sommer kommt...

hat jemand einen tip, was er noch machen könnte ???

s^chXneehzeidxe hat geantwortet


Sonnenunverträglichkeit Mögliche Ursachen: Porphyrien

Hallo,

einige erbliche Stoffwechselerkrankungen gehen mit Lichtunverträglichkeit einher, beispielsweise die Porphyrien (Aufbaustörung des roten Blutfarbstoffs).

Sie sind sehr selten, aber gerade deshalb werden sie oft nicht dignostiziert.

Gruß, Schneeheide

E4dHard9y hat geantwortet


hi,

zinksalbe hab ich auch schon probiert, hilft gar nicht bei mir.

seid ich regelmäßig vorm & im sommer auf die sonnebank geh ist es schon bedeutend besser geworden mit der allergie.

für das "bischen" was ich dann noch hab nehm ich fenistil hydrocort - geht super!

BBiom?uetxze hat geantwortet


Lavidal ( oder Ladival ???) Sonnenxcreme aus der apotheke hilft super...außerdem hilft sonnenbanken...

H2eubi8ng hat geantwortet


Sonnenallergie

Hallo,

vor 5 Jahren im hohen Alter von 50 habe ich auf einmal dicke Quaddeln auf den Unterarmen bekommen. Dann auch rote Pünktchen. Beim "Schlecker" kaufte ich Babysonnecreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor - sie ist auch mit "GUT" gekennzeichnet. Ich sagte zu der Verkäuferin: "Ich bringe sie Euch wieder, wenn die nichts hilft!"Sie hat geholfen!!

Vielleicht hilft es ja mit so kleinen Mitteln. Viel Erfolg!@:)

S]chlaf,baer8x4 hat geantwortet


regelmäßig ins Solarium gehen hilft sehr gut gegen Sonnenallergie.. hatte ich früher auch.. bin dann 3Jahre regelmäßig ins Solarium gegangen und weg wars.. war jetzt seit nen 3/4Jahre nicht dort und hab voll die Pickel auf den Armen von der Sonne.. also werd ich wieder regelmäßig ins Solarium gehen.. Calzium Tabletten hilft übrings auch zusätzlich..

BKetKruegxer hat geantwortet


Hallo *:), ich habe leider auch eine Sonnenallergie.

Tabletten und Salbe habe ich aber bis jetzt nicht bekommen, weil ich vielleicht auch nicht richtig "beraten" wurde. Irgendwie wird das vom HA immer so abgetan als wenns das gar nicht gibt.

Sonnencreme nehm ich die Ladival LSF 30 u die After Sun auch nur von Ladival. Kein Parfüm, denn das reizt bei mir auch. Keine zu enge Kleidung, denn ich bekomme die SA meist zuerst an den Oberschenkeln, auch schon durch ne Jeans durch :-o. Ansonsten halt weite Kleidung, Kopfbedeckung und sich möglichst im Schatten aufhalten. Ach so und im Urlaub am Strand war es auch ganz schlimm als noch der Sand und das Meerwasser mit den betroffenen Stellen in Berührung kamen.

Ist aber interessant zu lesen, dass Solarium wirklich hilft, das habe ich mich nämlich auch gefragt. Ein schöner Nebeneffekt wäre, dass meine unreine Haut besser wird, sagt meine Kosmetikerin. Also werde ich das mal probieren, habe ich nämlich noch nie, aufgrund der Ängste mit der Sonnenallergie.

Aber ich bin schon mal erleichtert zu lesen, dass es doch viele Leute gibt, die nicht problemlos in der Sonne brutzeln können. Ein sehr heller Typ bin ich auch nicht, mittelmäßig würde ich sagen.

FNemiPnxa hat geantwortet


Sanddorn

Ich habe auch eine leichte Sonnenallergie. Doch bis jetzt hab ich noch nichts, obwohl ich gestern den ganzen Tag draußen war - denn ich creme mich zur Zeit im Gesicht mit Sanddorncreme ein und am Körper mit Sanddornmilch. Auch innerlich angewandt soll es helfen.

[[http://www.natuerlich-gesund-online.info/artikel_2004/sanddorn.php]]

SWchGlafba*erU84 hat geantwortet


kleiner Tipp für die, die das mit dem Solarium testen möchten.. die ersten Male bitte auf keinen Fall länger als 10Min und unbedingt danach mit Feuchtigkeitscreme oder spez. Solariumcreme, die die Bräuung verstärkt (wirkt eher sehr gut gegen trockene Haut danach) und die ersten 2wochen etwa ruhig 2-3mal die Woche hingehen, damit sich die Haut daran gewöhnt.. danach sollte eigentlich einmal die Woche reichen.. bin früher zwar selber immer zwei mal die woche gegangen, aber denke einmal die woche tust auch.. wünsche eine schöne entspannung beim sonnen, schneller kann man nicht einschlafen, als im solarium :-)

g!it5tYimamxa hat geantwortet


Hallo Nana01!

Ich denke, die Einnahme von Calcium, z.B.CalciumSandoz kann dir helfen, dem Ausschlag vorzubeugen, hat bei mir seeehr gut geholfen!

Bei Kreislaufproblemen habe ich NuxVomica eingenommen, ein Homöopathikum, das stabilisierend wirkt, und wenns schlimmer war, also bei mehr als 18Grad, griff ich zur Schulmedizin, um bei den Kindern nicht schlapp zu gehn...

Ausserdem kommt es mir so vor wie wenn du vielleicht ein Problem damit hast, also schon von vorn herein Angst, aus dem Haud´s zu gehn und umzukippen??

Horch in dich hinein, ob du nervlich okay bist...

Gerade wenn man Kinder hat, muss man immerzu funktionieren, vielleicht hilft dir was von den Bachblüten...

Wenn du die nicht kennst, eines von vielen Büchern ist von Mechthild Scheffer, titel: Bach-Blütentherapie, Ut: Theorie und Praxis, wenn du es dir Anschaffen willst

, ISBN 3-88034-689-5

Ich wüsch dir viel Gutes!!! *:)

g@ittAimaxma hat geantwortet


ich gestehe, mein Beitrag könnte etwas bitter sein, ich meine es aber gut, denn auch ich hatte solche Zustände zu ertragen, und als sich mein Nervenkleid besserte, und ich durch das Calcium keinen Ausschlag mehr ate, wandte sich alles zum Besseren!!@:)

JQudttbax-Felix hat geantwortet


Hallo Ihr Lieben!

Calcium hilft!

Auch Beta Carotin Kapseln (schon 14 Tage vorher einnehmen)

Aber das Wichtigste ist:

FETTFREIE Sonnenmilch nehmen !

Ich nehme die von Rossmann (sensitiv) aber auch Schlecker und DM sind mit sehr gut ab geschnitten!

Dabei beachten: Auch DANACH KEINE Fettcreme oder Fett haltige Milch nehmen, da Sonnenallergie durch die verbindung Fett UND Sonne kommt!

CVifta24 hat geantwortet


Hallo zusammen

leide auch seit jahren ganz extrem an sonnenallergie

bei mir hat nichts geholfen,keine sonnenbank,kein calcium,keine allergie tabletten auch keine speziellen sonnencrems o.ä.

da wir jetzt im sommer in die dom.rep fliegen mache ich mir natürlich einen riesen kopf,bis jetzt war jeder urlaub ein alptraum.

jetzt hat mir meine hautärztin malaria tabletten empfohlen die zu 95% gut bei sonnenallergie helfen sollen-hat jemand von euch schon erfahrungen damit gemacht ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH