» »

Wie gut ist Laser-Resonanz-Therapie?

bveDka


@chris][pharm

Der Faden wurde von Melanie5 ausdrücklich mit Wie gut ist Laser-Resonanz-Therapie? eröffnet und hat genauso ausdrücklich um Erfahrungsberichte gebeten. Da mich die Thematik aus gewissen Gründen selber interessiert, möchte ich mich hier darüber informieren. Deine Meinung zu dieser Methode hast Du hinlänglich und umfangreich kundgetan und ich konnte bis jetzt nichts konstruktives bezüglich der Fragestellung erkennen. Jedenfalls ist mir nicht bewusst, dass hier irgend jemand dazu aufgerufen hat, Arzte zu meiden und Tuberkulose und der gleichen künftig mit einer LRT zu behandeln.

Falls ich das Bedürfnis haben sollte, mir eine Krankheit bis aufs Molekül herunterrechnen zu lassen, werde ich mich selbstverständlich an Dich wenden.

Als bekennender Pharmazeut, und damit als Vertreter einer kommerziellen Branche, halte ich Deine Ausführungen bezüglich der Fragestellung für unangemessen, pauschal verallgemeinernd, rechthaberisch und kann mich des Eindrucks einer gewissen Uneinsichtigkeit nicht erwehren.

Von Deinen ständigen Wiederholungen, aus einer vermutlich grundsätzlichen Ablehnung heraus, fühle ich mich bei meinen Bemühungen, mich hier einzulesen und mir meine Meinung selber zu bilden inzwischen belästigt. Daher muss ich Dich bitten, in Zukunft derartige Abhandlungen zu unterlassen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

cYhriGs]>[phxarm


Daher muss ich Dich bitten, in Zukunft derartige Abhandlungen zu unterlassen.

Es ist also die Länge! Zumindestens impliziert das das Wort "Abhandlung". Oki, kann ich verstehen!

Ich hab jedenfalls nicht erwartet, dass man von meinem Geschreibe die Erleuchtung bekommt! ;-)

Zugegeben, bin etwas vom Thema abgekommen.

Der Faden wurde von Melanie5 ausdrücklich mit Wie gut ist Laser-Resonanz-Therapie? eröffnet und hat genauso ausdrücklich um Erfahrungsberichte gebeten.

Oki, bin ganz Ohr! Das mein ich jetzt wirklich ernst!

Wer Studien zum Thema LRT hat, bitte her damit! Ich verspreche auch neutral zu bleiben und werde euch aber auch nicht belügen.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Hab ich! Das war ja auch nicht belehrend gemeint, sondern dokumentarisch ... also eher ein Aufruf sich mit wachen Sinnen damit zu beschäftigen.

fühle ich mich inzwischen belästigt.

Tut mir leid, war nicht meine Absicht!

Alles gute!

PS:

Apropos "kommerziellen Branche", wieviel kostet nochmal eine LRT?

Die LRT ist auch kommerziell!

Entschuldige bitte, aber diese Aussage musste ich noch korrigieren.

aDnt(jexje


Ich lache mich tot ........

Nun hoffe ich, dass sich auf diesen Titel hin nicht wieder eine riesige Diskussion entspannt. Man sieht anhand Eures "Austausches" doch wieder einmal, wie sehr sich an der alternativen Medizin die Meinungen entzünden können.

Ich bin selbst Heilpraktikerin und kann zu dem Ganzen nur sagen: In jedem Beruf gibt es schwarze Schafe! Diese von den weissen trennen zu können, bedarf wahrlich eines aufgeklärten Patienten. Diese sind natürlich nicht die bequemsten - mir aber immer lieber, als die seit Jahren auf Devotsein vor dem weissen Kittel geschulten. Ein guter Arzt oder ein guter Heilpraktiker wird seinem Patienten eine gute Begleitung bei jeder Therapie sein. Und will der Patient abbrechen, dann sollte man ihn zu nichts überreden, sondern Alternativen parat haben.

Zu Melanie: Einen guten Therapeuten erkennst Du auch daran, dass er Dir Vor- und Nachteile seiner Methode gründlich und nicht unter Zeitdruck erklärt und Dich auf keinen Fall überreden wird (so im Sinne von "..damit habe ich nur gute Erfahrungen gemacht" oder "... da gibt's nichts anderes, das muss sein..".

Leider habe ich selbst keine Erfahrung mit der LRT. Würde mich aber auch interessieren, wer, wo, wogegen damit behandelt wurde und wie hoch der Kostenfaktor war.

Antjeje

cyhris8][phaxrm


@ antjeje

Ich unterstütze deine Ausführungen vollkommen. Neutrale Aufklärung ohne manipulierende Aussagen seitens der Behandler ist das A und O.

Aber du ahnst es vielleicht schon, warum ich poste. Da du erst neu angemeldet bist, empfehle ich dir in zukünftigen Postings bei deinen Titeln ebendso neutral zu bleiben. Dieses "Ich lach mich tot ..." passt so überhaupt nicht zu deinem übrigen Posting. Es ist eher provozierend!

Was kommt danach?

Blätter mal ein bisschen durch die Threads! Sowas macht hier echt keiner ... :-)

cGhris][Xpharm


PS:

Im Prinzip kann ja jeder posten wie er will! Will ja niemanden etwas vorschreiben! :-)

Bloß man muss sich halt manchmal fragen, ob man der Atmosphäre schaden oder nutzen will, zumahl so einem Threadaufwärmen immer eine besondere Verantwortung inneliegt.

aGnt_jeje


Hallo, Chris.

nu sei mal nicht SO empfindlich! Ich habe doch geschrieben, dass über diesen Titel nicht diskutiert werden sollte! Ist doch nur ein Spruch! Also, sieh das mal entspannt!

Grüssle,

Antjeje

c{hris]Y[pharxm


Ich lach mich lebendig ...

Über den Titel dieses Postings DARF NICHT diskutiert werden! :-p

;-D

PS: Der Autor dieses Postings distanziert sich von jeder Art von Beleidigung, da dieses Beispiel nur der Demonstration diente, wie unpassend falsche Threadtitel sind! 8-)

BqlTuEespmot


Hallo zusammen

ich habe diesen Thread von Anfang an bis jetzt verfolgt und stelle eine gewisse Naivität meinerseits fest :-x ...

Ob es überhaupt Sinn macht, Stellung zu beziehen? Oder lieber gleich vergessen, bei anderen von multiplen Allergien betroffenen Menschen vielleicht ein wenig Verständnis zu finden und den ein oder anderen Hinweis, der vielleicht das Leben leichter machen könnte? Um beim Thema LRT zu bleiben, möglich, dass es funktioniert, möglich dass nicht, ist es sogar schädlich, wer weiss. Ist es das Risiko wert? 1000 Euro und eventuelle Spätfolgen? Ich denke, die Allgemeinmedizin hat in vielen Punkten recht, einiges klingt sehr abenteuerlich, das habe ich mir auch von einem Freund durch seine Fachkenntnisse als promovierter Physiker - zudem im Bereich Laser - bestätigen lassen. Nun ja, dennoch lebt auch die Medizin von vielen Experimenten und Zufällen. Selbiger Physiker hat mir übrigens trotz allem Mut gemacht, es doch mal zu probieren, mit genau dieser Begründung. Ich kann nur eins sagen: Ich weiss es nicht! Je länger ich mich durch die Foren kämpfe, desto mehr glaube ich nur eines: Hier finde ich keine Entscheidungshilfe, nur Stimmungsmache, auch kein Verständnis. Schade. Ich gebs auf und werde jetzt nach anderen Quellen suchen, probieren, etc., falls es mir irgendwann besser geht, werde ich es posten, wer weiss, vielleicht hilft das dann irgendjemand anderem.

Nur noch eins zum Thema Allgemeinmedizin versus Alternativmedizin: Ich bin kein Apparat, bei dem ein Drähtchen defekt ist, das ersetzt wird und dann ist alles wieder paletti. Ich würde mich freuen, wenn Allgemeinmediziner anfingen, das wirklich zu begreifen. Vorschnelle Diagnosen haben noch niemandem geholfen, flapsige Bemerkungen seitens Dr. meds, nach denen Allergien nicht einmal als Krankheit klassifiziert werden, leider auch nicht, das gleiche gilt für die dauernde Symptombekämpfung - ich möchte mir nicht vorstellen, was eine tägliche Einnahme von Antihistaminika über Jahrzehnte hinweg für Spätfolgen haben kann. Den Spruch, ich soll die Allergene meiden, kann ich nicht mehr hören, das hiesse in die Wüste ziehen und nur noch ganz spezielle Lebensmittel zu essen, gegen die ich früher oder später auch allergisch reagieren könnte. Das sind auch keine so tollen Aussichten, da scheint o.g. Risiko auch nicht mehr so gross.

Melanie, ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Frage beantwortet wurde und du in irgendeiner Form mehr weisst als vorher. Das tut mir leid, vielleicht hilft dir eins: mir geht es genauso.

Ich wünsche allen gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH