» »

Brennen, Kribbeln und sehr empfingliche Haut. Bitte Hilfe

MdexNx81 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute! Meine Geschichte ist wie folgt:

Juni 2006 bin ich zum Dok.(Hausarzt) Hatte oft Probleme mit Halsschmerzen. Er hatte sich das an geguckt und mir darafu hin ein Antibiotikum verschrieben. Nach 10 Tage wurde es deutlich besser, aber nicht ganz weg, meiner Meinung nach. Ich bin noch mal zum Dok. Damit man das endgültig heilt habe ich gedacht. Er meinte aber, dass die Schwellung der Lymphknoten weg ist und das keine weiteres Antibiotikum notwenig sei.

Nach ca. 7 tagen habe ich das Gefühl gehabt, dass es wieder schlimmer wurde. Da ich Ende Juni meine Hochzeit hatte, wollte ich gesund sein und keinen schlechte Atem haben. Bin darauf hin sofort zum Hals Nasen Arzt und habe gedacht er hat mehr als nur Antibiotikum. Er meinte aber nur, daß er das Problem der immer wieder kehrenden Halsschmerzen kennt und er hätte eine sehr gutes Medikament dagegen. Er gab mir dann eine Mega Antibiotikum mit dem Namen Amoxicillin. Ich habe das Medikament dann ca. 5 Tage genommen und merkte, daß ich öfters mal, mal da, mal hier leichtes Jucken bekomme. Mal was das nur kurz am Ohr mal auf der Nase. Ich musste aber nicht kratzen, bin nur mit der hand drüber und es war weg. Dazu kam das ich auf der Eichen kleine rote Punkte bekommen hatte. Habe mir dann die Nebenwirkungen von dem Medikament durchgelesen und da stand auch dieses Jucken. Ich habe das Medikament abgesetzt.

Habe dann meine Hochzeit gehabt und danach 2 Wochen Urlaub auf Grand Kanaria. Habe mich damit dann abgefunden, dass das gelegentliche Jucken von Amoxicillin kommt und das es weg geht sowei das aus dem Körper raus ist. die Punkte auf der Eichel hin auch weg, kamen aber zwischen durch wieder.

Als ich wieder in Deutschland war, ging mir das Brennen unter ziemlich auf den Keks und ich ging zum Urologen. Das Jucken auf der Haut war immer noch zwischen durch da! Aber ehe kaum bemerkbar. Der Urologe meinte das ich eine Pilz Infektion hatte und das ich die Salbe CT sowieso! das habe ich auch gemacht und die Beschwerden wurden unten besser.

Ich musste wieder arbeiten gehen und habe sehr große Probleme mich motivieren. Hatte fast sowas wie Depressionen. Dann kam aber das Jucken am Körper stärker durch. Vor allem an den Händen. Mein Problem jetzt, dass es kein Jucken mehr ist, sonder ehe Brennen. Dabei aber nicht auf eine Stelle fixiert. Es ist mal hier mal da. Es fühlst sich so als ob man einen Sonnenbrand hätte. Wenn ich dann an die Stelle greife, tut es nicht weg. Es sind keine rötungen zu sehen. die Haut ist sauber. Das brennen ist auch nicht die ganze Zeit da. Sonder nur wenn man es leicht berührt. Das würde mich aber nicht stöten. Aber dazu kommt, dass meine Hände brennen. Aber nur in bestimmen Positsionen. Wenn ich was mache, oder nicht dran denke, dann habe ich das Gefühl, dass ich nichts habe. aber wenn ich dran denke kommt es sofort wieder. War auch nochmal beim Artz. Blut werte waren wohl ok! Bis auf Cholesterin und Leber werte waren etwas zu hoch. Der Dok. meinte ich sollte mehr Sport treiben und kein fettes Essen. Bin über gewichtig. 1,78 =105Kg.

hat einer eine idee ob es eine Art Allergie sein könnte? Habe noch kein Test gemacht! Sollte ich aber denke ich wohl! Was meint ihr?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH