» »

Allergie und Atemprobleme

Shilver\flaxme hat die Diskussion gestartet


Hallo,

manchmal kommt es mir so vor, als wäre meine "Art" der Allergie nicht so häufig. Wenn jemand allergisch reagiert, ist meist von Niesen, Schnupfen und tränenden Augen die Rede.

Bei mir nicht. Bei mir scheint es gleich auf die Bronchien zu gehen, d.h. ich wache morgens auf, habe trockenden Husten, ein beklemmendes Gefühl in der Brust und es pfeift beim Ausatmen.

Asthma wurde bei mir allerdings nicht festgestellt (Lungenfunktion ok, Reiztest negativ).

Ein Allergietest brachte, daß ich auf Gräser und Getreide allergisch bin.

Im Sommer inhaliere ich deshalb immer Symbicort (Kortison).

Da sich aber die Ärzte beim Verschreiben immer so anstellen, wollte ich mal fragen, ob es vielleicht auch gute rezeptfreie Medis gibt, die verhindern können, daß ich diese Atemprobleme bekomme?

Gibt es überhaupt jemanden, der ähnliche Symptome wie ich hat?

Antworten
m4arkysuRe hat geantwortet


sofern du das spray wirklich brauchst,stellt sich niemand und schon gar kein lungenfacharzt beim verschreiben an!

das wäre ja wie einem blutdruckpatienten die medis zu verweigern.

also entweder du hast nen falschen arzt der es net rafft... oder... ja keine ahnung.

versuchs doch mal mit ner hyposensibilisierung...die könntest du zu der jahreszeit gut anfangen.dauert halt einige zeit,klar.... schon mal mit einem allergologen drüber gesprochen ???

und zu deinem meerschweinchen und dem heu...

wenn du drauf reagierst : RAUS! statt kortison zu sprühen.

c)lairxe444 hat geantwortet


Hallo Silverflame,

mir kommt das sehr bekannt vor was du da schreibst. Ich hatte ähnliche Probleme und einige Ärzte die sich "anstellten", bis ich schließlich herausfand an was es liegt. Hatte auch plötzlich hartnäckigen Husten - allergischen Schnupfen - Atemnot. War bei zwei Lungenfachärzten - von welchen mich der erste mit dem guten Rat, ich solle doch etwas mehr trinken am Tag, wieder heimschickte! Asthma hätte ich auch keins! Keine Allergie auf Gräser, Pollen, Hausstaub oder so. Paar Wochen später hatte ich eine Lungenentzündung. Das mit der Atemnot wurde auch immer schlimmer.

Da mir keiner sagen konnte was mir eigentlich fehlt, landete ich auch beim Cortison!

Das fing an vor fast 2 Jahren. Ich hab ne Duftstoffallergie - das weiß ich jetzt. Ohne Cortison komme ich leider gar nicht mehr klar - ist eigentlich unmöglich Duftstoffen aus dem Weg zu gehen! Vielleicht kommt dein Problem ja auch aus dieser Richtung!? Geh mal zum Allergologen und sprech ihn direkt drauf an!

Wünsch dir viel Glück!

Gruß Claire444

Ynello&wAft;erTjheRa3in hat geantwortet


ich darf kein obst esses :p> :p>

ich darf im sommer nich ohne tabletten ausm haus :p> :p>

und trotzdem leb ich noch immer ;-D ;-D

:p> lecker eis :p>

Y6ellowA0fterJThzeRaixn hat geantwortet


:)D @:) :-) :)D :(v x:) ;-D ;-D 8-) :p> :p>

alle die über ihre duftstoffallergien mecker sollten ma meine palette ham ;-D

:-) :-D :°_ :)^ :-o :-x :)^ :)^ :)* :(v *:) @:) @:) @:) @:)

M;iriDsfxad hat geantwortet


Hallo silverflame,

Du schreibst, daß Du morgens aufwachst....

Hast Du denn diese Luftprobleme nur morgens beim Aufwachen und bessert sich das ganze dann im Lauf des Tages?

Dann würde ich die Ursache eher in irgendwelchen unverträglichen Materialien im Schlafzimmer suchen. Und das muss dann nicht unbedingt eine Allergie sein, es kann "nur" eine Unverträglichkeit sein. Es fühlt sich trotzdem wie eine Allergie an.

*:)

cqlai%re444 hat geantwortet


Hallo yellowaftertherain,

Du bist ja ein/e ganz lustige/r!!! Laß doch meckern - wem's danach ist, Du tust's doch selber... eine ganze Palette...

oder möchtest Du nur etwas Mitleid ??? Eine Runde Mitleid für yellow after the rain :(v

j+ePnn|ymaus2v002 hat geantwortet


HI

Hallo

Ich hab im März 07 einen allergietest gemacht, weil mir die nase ständig geronnen ist.

Haben eine ganz kleine Katzenallergie und eine größere Hausstaubmilben festgestellt. Hatten damals 2 Katzen.

Über den Sommer war dann nichts.

Ende August haben wir eine dritte Katze bekommen.

Im september hatte ich einen starken Husten. Der arzt meinte eine Bronchitis. Hab ein Antibiotikum bekommen.

Ist aber nicht weggegangen.

Ich hab mir dann in Narkose meine Zähne machen lassen.

Und seit 14.10 ist es dann ganz schlimm geworden.

Bin wieder zum Arzt. Meinte eine Bronchitis. Wieder antibiotikum.

Ist nicht besser geworden. Beim liegen und beim aufwachen hatte ich richtige atemnot.

Bin dann am Wochenende weil es so schlimm war ins Spital gefahren.

Der Arzt meinte das ist ein Asthmaanfall.

Hab dann eine infusion bekommen mit cortison und inhalieren mußte ich auch.

Bin dann zum Lungenfacharzt gegangen.

Hab beim Lungenfunktionstest 54% geschafft.

Also zu wenig.

Muß folgende Medikamente nehmen:

Singulair am abend

Pantoloc magenschutz 2 mal täglich

Theospirex 300mg in der früh

Aerius 5mg in der früh

Aprednislon 25mg (cortison) 3 tabletten in der früh, ab morgen für 10 tage 2 tabletten. man geht langsam mit der dosis runter

Bricanyl Turbohaler nur im notfall

Symbicort Turbohaler in der früh 2 hübe, zu mittag ein hub, am abend 2 Hübe

so das wars.

Nun meine Fragen:

Kann man Asthma jetzt plötzlich bekommen?

Als Kind wäre meiner Mutter nichts aufgefallen

Werden es die Katzen oder die stauballergie sein?

Mir gehts so schlecht vom Cortison. ist das normal?

Hatte heute in der Nacht wieder 2 Anfälle

Bitte um Hilfe

LG

cQlaier*e44x4 hat geantwortet


Hallo jennymaus2002,

mir gings auch so - hatte 5 verschiedene Antibiotika - nix half.

Mir kommts so vor als schreibst du meine Geschichte...

auch wenns Leute gibt - wie yellowaftertherain - die sich über sowas lustig machen... Ich denke für jeden ist das was er hat schlimm genug und irgendwie gibts immer ne Steigerung!! bitte probiers mal aus! Im schlimmsten Fall hilfts nix!

Nimm mal alle Sachen ohne Duft (Siehe meinen Artikel oben) Haarspray, Shampoo, Duschgel, Bodylotion, Spülmittel, Waschpulver, bloß kein Parfüm... Du merkst es sofort am allergischen Schnupfen!!

Der war bei mir sofort weg! Geht zwar - im Moment etwas ins Geld - aber es ists wert - allein der Versuch!!!

Ich wünsch dir ganz viel Erfolg!!

Mmirisxfad hat geantwortet


Wenn es die Katzen sind, müßte sich das Asthma ja ziemlich schnell bessern, wenn Du woanders wohnst.

Ich würde an Deiner Stelle mal für 1-2 Wochen zu einer Freundin/Freund ziehen ohne Katze und mit einem guten Raumklima (also nicht mit Schimmel oder so).

Wird es besser, sind es die Katzen.

Wird es nicht besser, ist es u.a. etwas anderes. Es kann ja auch sein, daß sich das alles summiert und Du evtl. auch noch Lebensmittelunverträglichkeiten oder Pollenallergie hast.

*:)

ElllPorxan hat geantwortet


Noch etwas

Bekommen die Katzen irgendwelche chemische Mittelchen gegen Katzenflöhe? Frontline oder sonst ein Nervengift.

Diese Sachen reichern sich im Hausstaub an und es kann zu Atemwegsproblemen führen.

Duftstoffe natürlich auch und Teppiche, die mit Teflon oder Insektiziden ausgerüstet sind.

Grüsse von Elloran

Y\elleowAft.erTh1eRaixn hat geantwortet


claire444

:)^ thx für mitleid spenden :)* *:) *:) *:) *:)

cDlaicrYe44x4 hat geantwortet


ja ja...

AZnnwxn hat geantwortet


Hallo ich habe auch eine Duftstoffallergie,mit Anaphlakischem Schock.

Ich benutze haubtsächlich Podukte die man in der Apoteke kaufen kann.Reagiest Du nur wenn Du die Produkte selber benutzt,oder auch schon wenn andere Menschen in Deiner Nähe sind?

Ich reagiere auch dann wenn andere Menschen in meiner Nähe "eingedieselt" sind.

cqlai+re4x44 hat geantwortet


Hallo Annwn,

also ich benutze alles parfümfrei und bin meinen allergischen Schnupfen - im Moment - komplett losgeworden. Komme aber ohne Cortison - in Bezug auf Bronchien und Lunge - nicht klar. Habe dreimal versucht es abzusetzen, jedesmal fing alles von vorne an. Demnach liegt es schon auch am Duft der Anderen.

Vor ungefähr zwei Monaten bekam ich heftigen Hustenreiz trotz dem Cortison. Ich hatte auch gleich den Verdacht, dass dies an dem neuen Parfüm einer Kollegin lag. Auf meine Bitte hin es zu lassen war auch der Hustenreiz wieder weg. Ich hab jetzt schon Angst das es alles noch schlimmer wird...

Wie äußert sich denn Deine Duftstoffallergie genau?

viele Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH