» »

IgE Wert wie hoch?

n)achtxelfe hat die Diskussion gestartet


Vor einiger Zeit hatte ich hier zum Thema Nesselsucht/Juckreiz

[[http://www.med1.de/Forum/Allergien/344093/]]

etwas gefragt.

Seit gestern weiß ich, das sich mein Hautarzt geirrt hat, nix mit Nesselsucht. Meine ganzen Blutwerte (Viren, Bakterien, Pilze, Schildrüse etc.) waren damals okay.

Ich habe einen zu hohen IgE Wert.

Man sagte mir, ein Wert bis 100 wären okay, aber mein Wert beträgt fast 1200, also das 12fache von dem.

Nun meine Frage, weiß jemand bis wie weit solche IgE Werte überhaupt gehen können ???

Oder, ab wann kann man einen Allergieschock bekommen? Hängt dies einfach nur von den Umständen ab, oder auch vom Wert?

Wie äußert sich so ein Schock?

Habe panische Angst davor.

Ist so ein IgE Wert wirklich aussagekräftig oder kann noch etwas anderes außer eine Allergie dahinterstecken?

Nach wie vor nehme ich Cetirizin Allergietabletten (helfen auch super), rote Stellen auf der Haut bekomme ich immer noch, allerdings nun mehr brennend und ohne Quaddeln.

Paar Tests (Lebensmittel) wurden schon gemacht, ohne Befund.

Ich wüsste auch ehrlich gesagt nicht, was ich an Lebensmittel nicht vertragen soll. Vielleicht doch die E -Stoffe?

Mein Hautarzt hatte damit schon angefangen, alledings in Zusammenhang mit der angeblichen Nesselsucht.

Dieser Futtermilbentest (vor Jahren darauf leicht reagiert), wurde gestern nun endlich gemacht (eine Woche Wartezeit bis zum Befund).

Wäre echt toll wenn mir jemand etwas zu den IgE Werten schreiben könnte, Danke.

Antworten
RKucksdac'kx3 hat geantwortet


Du kannst durch Allergien auch Nesselsucht bekommen.

Dein Wert finde ich sehr hoch, meiner liegt bei 200 und noch was , genau weis ich jetzt nicht.

M#aerkxus83 hat geantwortet


Dein IgE ist schon extrem. Wurde schonmal an ne Pilzbelastung gedacht (irgendwo Schimmel im Haus??)

Wie siehts mit Hausstaub, Milben, Tierhaare aus, wurde das getestet?

Ist so ein IgE Wert wirklich aussagekräftig oder kann noch etwas anderes außer eine Allergie dahinterstecken?

Könnte, aber angesichts deines Beschwerdebilds wohl nicht.

n>achStelfe hat geantwortet


Durch eine Allergie Nesselsucht bekommen? Ich denke Allergie und Nesselsucht sind 2 verschiedene Dinge?

Irgendwo habe ich gelesen, wer Nesselsucht hat, hat keinen nachweislichen IgE Wert.

Als wegen der "angeblichen" Nesselsucht einige Tests gemacht wurden, war auch eine Pilzuntersuchung dabei, ohne Befund.

Schimmel im Haus "hatten" wir mal, aber das liegt Monate zurück und haben auch keine Probleme mehr damit (Tapete wurde ganz entfernt - zwecks Schimmelsporen).

Ich hatte aber vor Jahren (in einer anderen Wohnung ohne Schimmel) schon immer einen Wert um 600 IgE, aber da wurde auch nix gefunden und die Suche wurde eingestellt, hatte da auch keine Hautbeschwerden, so wie jetzt...

Milben/Staub wurde per Pricktest gemacht, ganz leichte Reaktion (stand eine 2 auf dem Testbogen).

Tiere wurde bei der letzten Blutuntersuchung, mit dem hohen 1200hunderter Wert, getestet - ohne Befund.

Was noch aussteht, Ergebnis bekomme ich kommenden Dienstag, sind diese Futtermilben.

Ich versuche jetzt erstmal Lebensmittel zu meiden in welchen sich E-Stoffe befinden, sozusagen als meine eigene "Testung".

Ansonsten fällt mir wirklich nichts mehr ein.

Weiß nun jemand, wie weit so ein IgE Wert gehen kann? Gibts da irgendwelche Einteilungen dafür ??? ?

M5arykuRs8x3 hat geantwortet


Was war denn das für eine Pilzuntersuchung? Antikörper im Blut? Und auf welche Pilze?

n=achltSelfe hat geantwortet


Was war denn das für eine Pilzuntersuchung? Antikörper im Blut? Und auf welche Pilze?

Keine Ahnung, man sagte mir nur Pilze in der Darmflora. Stuhlprobe halt.

RZucksDacxk3 hat geantwortet


Du bist ja bei uns jetzt im Urtikaria Forum habe ich gesehen.

Hast du dich mal da ein bissel Durchgelesen bei Formen von Urti??

Da steht z.b.

Auslöser und Ursachen der Akuten Spontanen Urtikaria

Zu den häufigeren Ursachen einer Akuten Spontanen Urtikaria gehören Infekte (z.B. der Atemwege), Unverträglichkeiten gegen Medikamente (z.B. Aspirin) und Nahrungsmittelallergien/-intoleranzen. Waschmittel oder Körperpflegeprodukte wie Shampoos, Cremes oder Duschgels sind hingegen fast nie Auslöser einer Akuten Urtikaria.

Urtikaria-Auslöser unter den Medikamenten:

* Fiebersenkende Schmerzmittel (ASS, Diclofenac, Ibuprofen)

* Antibiotika (Sulfonamide, Penicillin, Cephalosporine)

* Herz-/Bluthochdruckmittel (ACE-Hemmer, Betablocker, Diurektika)

Maarkuls]8x3 hat geantwortet


Keine Ahnung, man sagte mir nur Pilze in der Darmflora. Stuhlprobe halt.

Das war dann ne Stuhlprobe auf Candida (Hefepilz). Die ist sehr oft falsch-negativ. Ich hatte auch eher Schimmelpilze im Verdacht. Dazu muss man aber Blut abnehmen und die Antikörper kontrollieren (IgE,IgM,IgA,IgG). Das ist halt nicht ganz billig, fände ich aber bei dir ratsam, da bisher ja keine Ursache für dein sehr hohes IgE gefunden wurde.

Vielleicht sprichst du deinen Arzt mal explizit auf Schimmelpilze an (z.B. Aspergillus niger). Es gibt einen Test von Pulsamed welcher so ziemliche alle Pilzarten durchtestet. Kostet aber glaub so um die 250€ und die Kasse zahlt nicht. Vielleicht kannst du deinen Arzt mal überreden wenigstens Antikörper gegen Candida und Aspergillus Niger zu bestimmen.

n(achotelRfe hat geantwortet


Danke für die Infos

@rucksack über Ursachen der Nesselsucht hatte mich mein Hautarzt schon informiert und dementsprechend befragt. Hatte kurz vor Ausbruch Zahnschmerzen und reichlich Pfeilzahnschmertabletten genommen. Diese Tabletten habe ich aber immer gut vertragen.

Sonstiger Infekt wäre eine Ohrengeschichte, die sich allerdings schon über Jahre hinweg durchzieht und ich so ca alle 2 bis 3 Monate beim HNO erscheinen darf.

Nahrungsmittelallergien/-intoleranzen? Gehören dazu auch E-Stoffe (Konservierungsstoffe)? Denn nur darauf hat sich mein Hautarzt bezogen. Wobei ich jetzt schon selber etwas darauf acht gebe...

@markus wegen dieser Pilzsache werde ich kommende Woche meinen Hausarzt "löchern". Vielleicht kann er noch etwas diesbezüglich testen.

Ich denke aber, ich werde mit Sicherheit wieder zum Hautarzt zurück überwiesen, auf alle Fälle dann, wenn der ausstehende Test wieder ohne Befund sein wird.

MHir*isfTad hat geantwortet


Dei Immunglobuline E (IgE) sind Antikörper der Klasse E und sorgen im Körper dafür, daß sogenannte "Mediatoren" ausgeschüttet werden, vor allem das Histamin. Das Histamin verursacht dann alles mögliche: von der Quaddel bei der Nesselsucht bis zu zu viel Magensäure. Wenn der Abbaumechanismus von Histamin im Körper nicht richtig funktioniert, bleibt das Histamin länger wirksam und entsprechend kann das ganze sehr lange dauern, vor allem, wenn immer wieder Unverträgliches kommt.

Hier spielt dann die "Histaminintoleranz" eine Rolle.

[[http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/]]

Die IgE sind meistens mit Sofortreaktionen auf etwas verbunden, und dieses "Etwas" ist meistens ein Eiweiß: Pollen, Tierhaare, Schimmelpilze, Lebensmittel, Milben, Insektengifte.

Hier kann man sich ansehen, warum der IgE-Wert erhöht sein kann:

[[http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_immunglobuline.htm]]

*:)

n8acht elfe hat geantwortet


@ mirisfad Danke.

Ohje, da kommt ja immer mehr dazu, irgendwie macht einen das ganz "verrückt".

Bei Histamin steht auf meinem Allergen Testbogen eine 5 in der Spalte Prick. Ich dachte immer, es sei der Testpunkt.

Irgendwie habe ich es auch so in Erinnerung.

M<arkusx83 hat geantwortet


Bei Histamin steht auf meinem Allergen Testbogen eine 5 in der Spalte Prick. Ich dachte immer, es sei der Testpunkt.

Irgendwie habe ich es auch so in Erinnerung.

Passt schon, ist nur der positiv -Test

n@acht2elfe hat geantwortet


Ok, es hat sich wohl erledigt.

Reagiere (Bluttest) allergisch auf Futtermilben welche in Futtermitteln, Heu u.a. pflanzlichen Produkten vorkommen = unsere Meerschweinchen :-(

Im Januar wird noch zusätzlich ein Pflastertest mit chem. Stoffen gemacht.

Pilze, konnte ich heute nachfragen, war letzens auch Schimmelpilze bei der Testung bei - ohne Befund.

Obmoze hat geantwortet


Hefepilz

Nur mal eben einen Verweis auf meinen alten Eintrag zum Thema Hefepilz:

[[http://www.med1.de/Forum/Allergien/114607/15/]]

Ist ja egal, ob er beim Heilpraktiker oder vom Allgemeinmediziner festgestellt wurde. Kann auf jeden Fall nichts schaden, mal 2 Wochen "sicherheitshalber" die beschriebene Therapie mit Pefrakehl, Rephalysin (sind E-coli-Bakterien; beides ruhig länger nehmen, kann man nichts mit falsch machen) und "Diät" zu machen.

Noch als Ergänzung: Ich hab versucht, in den drei bis vier Wochen meiner Pilzdiät mal eine Woche lang komplett auf Brot mit Hefe zu verzichten. Entweder selbst backen mit Quark-Öl-Teig oder dunkles Knäckebrot und Pumpernickel kaufen (es gibt eine Sorte, "Lieken Urkorn". Schmeckt wie normales Vollkornbrot).

M=aeus$le7x8 hat geantwortet


Mich mal hier einklink, mein IgE liegt auch bei 1200... :-/

Mein Hausarzt hat jetzt einen Rast-Test mit mir gemacht, Ergbnisse sind heute gekommen, bin ich gespannt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH