» »

Kontaktallergie auf Dibromdicyanobutan

J"okTurxt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Allergie auf Dibromdicyanobutan / Methyldibromo Glutronitrile. Kosmetische Produkte scheiden bei mir als Mann im großen und ganzen aus, wie man sich denken kann. ;-) Ich bin auf der Suche im Netz, welche Produkte sowas enthalten können, leider hab ich noch nichts vernünftiges gefunden. Vom Arzt ist mir erstmal empfohlen worden, auh ph-neutrale Seife, Duschgel etc umzusteigen und mich auf die Suche im Haushalt zu machen, was denn noch alles so in Frage kommen würde. Diese Suche gestaltet sich mehr als schwierig.

Mein Berufsleben scheidet zum Glück fast aus, da ich den ganzen Tag nur im Büro sitze. Trotzdem hab ich den verdacht, das auch hier eine mögliche Quelle sein könnte. Die Reinigungsfirma putzt nach folgendem vorgehen: Sprühflasche mit Chemie in der Hand, Schreibtisch gut einsprühen, abwischen und fertig.

Gefunden hab ich bisher, dass dieser Stoff fast überall drin ist, trotz Kennzeichnungspflicht hab ich es aber auf noch keinem Produkt gefunden, egal ob Körperpflege oder Haushaltsreiniger.

Für gute Hinweise wäre ich mehr als dankbar.

lg

Jokurt

Antworten
J2ojkurxt


Keiner hier im Board der was dazu sagen kann? :°(

MXiri_sfacd


...Es ist seit 1988 als Monosubstanz für Industriezwecke in Deutschland nicht mehr in Gebrauch. Es wird in Kombination mit Phenoxyethanol, z.B. unter dem Handelsnamen Euxyl K 400 zur Konservierung von Kosmetika, Körperpflegeprodukten, Hautreinigungsmitteln Körperpflegemitteln, Hautpflegemilch, Gesichts- und Handcremes, Kinderpflegecremes, in Duschbädern, -gelen, Waschemulsionen, Shampoos, in Massageölen und -emulsionen, feuchtem Toilettenpapier und Ultraschallgel...

[[http://www.alles-zur-allergologie.de/Allergologie/Artikel/3640/Allergen,Allergie/Dibromdicyanobutan-Phenoxyethanol.html]]

Hier steht so einiges. Wichtig scheint mir vor allem, daß dieses Dibrom... eigentlich nur noch in Verbindung mit Penoxyethanol (Euxyl K400) verwendet wird. Also wird auf den Packungen auch das draufstehen.

*:)

F:iRschi


Mein Berufsleben scheidet zum Glück fast aus, da ich den ganzen Tag nur im Büro sitze.

Es ist durchaus möglich, dass die Wandfarbe, mit der die Wände in in deinem Büro gestrichen wurden Dibromdicyanobutan enthält und auch ständig ausdünstet. Vielleicht erkundigst du dich bei dem Maler, die die Arbeiten ausführte.

Reagiert deine Haut auf diese Substanz, oder hast du Probleme mit der Atmung?

J(oOkurxt


@ Mirisfad:

Nun ja, die Seite alles zur Allerlogie hab ich auch schon durch, so richtig hilft es aber nicht. Wieso kann man nicht einfach schreiben "enthält.." und nimmt immer eine Identische Bezeichnung? Warum darf man Handelsnamen, verschiedene Schreibweisen oder aber auch scheinbar den Begriff ganz weglassen? Die Kosmetikverordnung hilft nur bedingt weiter. ([[http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/kosmetikv/gesamt.pdf]]) , da ist der Stoff erst gar nicht genannt, dürfte also nicht verwendet werden. Es sei denn man benutzt dieses Zeug als Riech- und Aromastoff oder einen Ausgangsstoff, Hilfsstoff, Lösungsmittel oder Trägerstoff für Rich- und Aromastoff in Mengen, die technologisch erforderlich sind. Ich denke, da kann man schon eine Menge an Stoffen verwenden, ohne dass dieses auf der Packung stehen muss. Von Artikeln, die nicht unter diese Kosmetikverordnung fallen mal ganz abgesehen.

Gute Hinweise finden sich auch unter [[http://www.greenpeace.at/uploads/media/Methyldibromo_Glutaronitril_Factsheet.pdf]] , da werden noch weitere schreibweisen und Hinweise gegeben, ebenso wenigstens die Richtung, in die man sehen muss.

Es ist durchaus möglich, dass die Wandfarbe, mit der die Wände in in deinem Büro gestrichen wurden Dibromdicyanobutan enthält und auch ständig ausdünstet. Vielleicht erkundigst du dich bei dem Maler, die die Arbeiten ausführte.

Reagiert deine Haut auf diese Substanz, oder hast du Probleme mit der Atmung?

Nein, nicht mit der Atmung. Hauptsächlich mit den Handinnenflächen, die sind schon recht rot und die Haut dünn und empfindlich, dazu kommt noch ein recht starkes schwitzen und jucken, ab und an mit kleinen Bläschen. Über die Feiertage hat es aber auch an verschiedenen Körperteilen gejuckt wie Rücken, Knie, Waden, dort waren dann nur einzelne kleine Bläschen die mich aber schon um den verdienten schlaf gebracht haben.

Da ich die Wände im Bürö oder auch zuhause nicht "abtaste" schließe ich sowas bisher noch aus.

Aber am 10.01 hab ich den nächsten Termin beim Hautarzt. Dann werde ich dem mal gehörige Löcher in den Bauch fragen :-D

J3ut3ta-Felxix


Hallo !

Ich habe auch so ein paar Kontaktallergene (Lederfarbe Gummi und Metyliso...) aber bei meinen Handinnenflächen war Milch und Pudding die Ursachen.

Hab eien Woche keine Milchproduckte zu mir genommen und war von einen Tag auf den andren geheilt.

Wollt damit nur sagen das es auch Lebensmittel sein können!

LG Jutta

L;inxneke


Hallo Jokurt,

ich wollte mich eigentlich nur erkundigen ob du schon näheres herausgefunden hast. Ich habe heute erfahren dass meine fürchterlich juckende Allergie auch von Dibromdicyanobutan ausgelöst wird. Ich habe auch sofort sämtliche Putzmittel aus dem Schrank geholt und natürlich nichts gefunden. Dann habe ich deine Frage/Beitrag gelesen und fühlte mich sofort "verstanden".

Hast du mittlerweile schon mehr herausgefunden womit du mich eventuell informieren kannst? Wäre sehr nett, damit ich nicht auch noch einen Suchmarathon im WWW starten brauche.

Vielleicht auch für dich einen Tipp; wir sind dabei unser Dachgeschoss aus zu bauen, ich habe heute schon erfahren dass Dibrom...etc. in Latexfarben und sogar in Gipsplatten enthalten ist. Ich muss also die Arbeit meiden und darf nur noch Kaffee kochen bis die Arbeit erledigt ist und gut gelüftet wurde. Vielleicht wurde ja bei oder bei euern Nachbarn auch kürzlich renoviert und du hast es eingeatmet (ist nicht nur durch die Haut auf zu nehmen, es reicht auch "eine gute Nase voll" sagt meine Ärztin)

Wäre nett wenn du dich meldest (wenn du magst) damit wir vielleicht ein paar Erfahrungen austauschen können.

Mit freundlichem gruß, Linneke *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH