» »

Nesselsucht/ chronisch

PFaUradfies hat die Diskussion gestartet


NESSELSUCHT

Hallöchen,

bin Gestern auf dieses Forum aufmerksam geworden und möchte die Möglichkeit gerne nutzen um evtl. Ratschläge von Mitbetroffenen oder (ganz besonders) ehemalige Betroffene zu erhalten.

Leider ist zum Thema Nesselsucht hier nicht viel zu finden.

Seit 4,5 Jahren leide ich an Nesselsucht (später als "N" benannt) und es wird immer schlimmer, d.h. es kommt immer häufiger und bleibt länger. Schlimm dabei sind nicht unbedingt mal so die Quaddeln, sondern daß was in dem Körper passiert und die damit verbundene psychische Reaktion wie Depression und Agression und daß man sich nicht mehr wie sich selbst fühlt und auch garnicht mehr sich selbst sein kann. Krankheit und Tabletten (anfänglich sporadisch Telfast 180mg, heute täglich, dann bei akkutem Schub Kortison, anfänglich Dermosolon 10mg nach dem 4/3/2/1-Tage-Prinzip, dann 20mg, gleiches Prinzip-nur daß das heute nicht mehr ausreicht und es ein 7-21-Tage-Prinzip geworden ist) beherrschen einem. Besonders nach der Kortisonbehandlung braucht man die gleiche Zeit um sich wieder "Normal" zu fühlen und bis dahin habe ich es meistens wieder, wenn auch nicht so stark um wieder auf Kortison ausweichen zu müssen. Mittlerweile ist es so, daß es kaum noch einen Tag in meinem Leben gibt wo ich "N" nicht habe, aber wie gesagt, immer unterschiedlich stark, sodaß ich schon heilfroh bin, wenn es genügt die betroffenen Stellen mit Eiswürfel oder Kühlakkus, bzw.wenigsten kalten Tüchern zu kühlen; ausgenommen natürlich die tägliche Telfast-Tablette.

Ich war vor einem Jahr wegen eines akutem Schubes im Krankenhaus, weil mein Hautarzt Lebensgefahr befürchtete. Dort wurde ich nach Absetzen aller Tabletten und einer Kartoffel-Reis-Diät von 5 Tagen auf viele Dinge allergisch getestet. Ergebnis=NULL, außer daß ich die Ruhe dort sehr genießen konnte und nach einem 14-tägigem Aufenthalt mit einer schweren Grippe nach Hause geschickt wurde ! Und jetzt ?

Seit dieser Zeit sind die Wiederholungen der Krankheit noch öfters geworden und ich befürchte, daß es bald überhaupt keine "normalen" Tage mehr geben wird.

Auch hat mir der Hautarzt vor 2 Monaten zusätzlich ! Ketofex verschrieben die die Krankheit erst recht (konnte dabei zuschauen) ausgelöst hat. Er war ziemlich sauer als ich ihm das sagte und auch die weitere Einnahme verweigerte. (Zwischenzeitlich bin ich bei einer Heilpraktikerin, die ich ja selbst bezahlen muß! und hoffe, daß sie mir helfen kann). Inzwischen ist mein Arbeitgeber mit mir nicht mehr zufrieden - ich bin im Außendienst tätig und natürlich dann auch sehr eingeschränkt! und möchte mich aus seinem Unternehmen "verbannen", sodaß ich jetzt auch noch Existenzängste habe, welche nicht gerade förderlich zur Genesung sind. KEIN GELD, KEINE HEILUNGSMÖGLICHKEITEN DIE MAN PRIVAT BEZAHLEN MUSS!

Zu all dem möchte ich noch erwähnen, daß ich auch seit ein paar Jahren an trockenen Augen leide und das immer irgendwie zeitgleich auftritt. Augentropfen kann ich auch nicht nehmen, lösen wieder "N" aus. Mein jahrelanges Stuhl-Problem (oft zu dünn) ist auch noch da.

Im Krankenhaus wurden alle Organe untersucht, keine Erkrankung, alles normal.

Was ist das nur ??? >:(

Ich weiß ich habe viel geschrieben, aber ich hoffe, daß es da "draußen" Menschen gibt, die gute Tips haben. Und ich hoffe inständig, daß Menschen auf meine Geschichte antworten werden, die wissen, wie man mit so einer Krankheit umgehen kann; aber auch über jeden kleineren Beitrag, der mir evtl. helfen kann, wäre ich sehr, sehr froh!

Bitte meldet Euch. Danke.

LG Anke :-)

Antworten
Agnusixek


Keine Sorge! Du kannst wieder gesund werden!

Hallo Paradies!

Tja....hörst du dich verzfeifelt...wie ich damals...

Ich habe auch ca. 5 jahre starke,chronische urtikaria(nesselsucht) gehabt...dabei vile andere Beschwerden....

Ich werde aber kurz machen: ich möchte dich auf bestimmte Links aufmersamm machen und alle die muß du dir einschauen weil sie oder direkt oder auch undirekt dir betreffen und da findest du bestimm endlich eine Allternative für dich...ein WEG zur Genessung g

Glaube es mir...du wirst wieder gesund .

Also: [[http://www.candida-info.de]]

Neue Seite für Pizinfektionen im Darm .

Hier findest du auch viele Messagen von mir und meinem Leiden und wie ich mich gesund fit gemacht habe...Hier findest du viele nette Leute die wenn nicht Urti haben dann leiden an anderen Beschwerden die dich trotzdem betreffen...vielleicht erkennst du dich auch mal da??

Lese ALLE Message,lasse es dir Zeit.Empfehlenswert als erste: Candida/Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten ,Heilen mit Grapefruitkern-Extrat....und dann andere.

Also fange an.

Aktiv bleiben und niemals aufgeben!!!!!!

[[http://www.nesselsucht.net]]

Seite für nesselsucht Betroffene.da kannst du auch lesen,fragen und,und,.....vielleicht da findest auch etwas für dich.

[[http://www.candida.de]]

Pionierseite für Pilzinfektionen im Darm...auch Fragen,lesen,überlegen,vergleichen....reagieren.

hihihi...da hat du jetzt viel zu tun!!! hehe....aber so kommst du am Ziel!

Liebe Grüße

Vielleicht doch bis bald....?

Ania

B>erhit


Nesselfieber, was mir geholfen hat

Hallo, bei mir hat vor ca, 6 Monaten das Nesselfieber angefangen,erst ganz leicht an den innenseiten der Oberschenkel, dann wurde es immer großflächiger.

Vor allem die Schmerzen unter den Füßen und in den Händen wurden immer unerträglicher. Ich bin aus Zeitgründen erst sehr spät zum Arzt gegangen und zwar als das Jucken unerträglich wurde.

Mein Hautarzt schob die Erkrankung bei mir auf zuviel Stress,und verschrieb mir ersteinmal Kortison zur erst Hilfe.

Anschließend folgten weitere Präperate wie Telfast 180mg,Aerius und Xelfast um nur ein paar Antialergikas zu nennen.richtig weg ging es nie es wurde nur überlagert und leiccht gemindert,doch jeden morgen war es wieder da.

Im Juli 2003 nach 5 Monaten Nesselfieber bin ich in den Urlaub gefahren, hatte viel Ruhe und was viel Wichtiger war die Möglichkeit mich regelmäßig ineinen Salzsee zu legen und zu entspannen

Dieser Salzsee in Spanien hatte eine ähnliche Heilwirkung wie das Tote Meer. Nach zwei Anwendungen war mein Nesselfieber verschwunden und ich habe sofort alle Tabletten weggeworfen.

Nach ca. 4 wochen wieder Zuhause bekam ich wieder ganz leichten Ausschlag .den ich aber ganz toll mit kalten Duschen und einem Tip meiner Schwiegermutter wegbekommen .I ch reibe seitdem Den Ausschlag wenn er Auftritt mit Pferdesalbe ein. Welches eine extrem kühlende und beruhigende Wirkung hat und mir die ständigen kalten Duschen erspart.

Desweiteren gehe ich seit dem regelmäßig in einen Salinen bad und Sauna, erst malsehr entspannend , und gut für die Haut. ich gehe immer in die Salzkristallstollensauna wo man auch mit salz eingerieben wird um die Wirkung zu verstärken.

ich hoffe ich habe jetzt nicht zu durcheinander geschrieben.

Allso kurz zusammengefaßt was mir hilft ohneTabletten:

duschen und eincremen mit Totem Meer Salz

Totes meer Salzbäder und Sauna

Pferdesalbe ( gibt es ohne Rezept i.d. apotheke

und ganz wichtig öfter mal ne Pause und entspannen , ganz wichtig.

ich hoffe ich konnte helfen

Berit

n7ani^ta4.de


Versuch's mal mit ...

trinken von Aloe Vera Gel - für die innerliche Anwendung (achte dabei darauf dass Du ein Produkt mit dem Gütesiegel des IASC bekommst) und einem Aloe Spray sowie einer Aloe Salbe mit Propolis für die äusserliche Anwendung. Nähere Infos hierzu kann ich dir gerne per Mail geben...

Einen lieben Gruss

[[http://nanita.de]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH