» »

IgE über 1000, schwach und krank

Muik;aecologxne hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Also ich hoffe einfach mal das es hier leute gibt die das selbe problem haben wie ich. Und die mir vielleicht etwas Mut machen können und vielleich ein paar Ideen haben. Ich hab seid einigen Jahren problemen mit Allergien. Lange waren diese unerkannt und beim allergietest kam nie etwas heraus. Jedes Jahr wurde es schlimmer, von mai bis september konnte mann mit mir nie viel anfangen. Am meisten äußert sich die allergie durch schwäche, hab das gefühl als hätte ich Fieber. Bei starker atemverkrampfung ( z.b. Sex :-) ) auch astma.

Habe vor einem halben Jahr im Prick test festgestellt das ich stark gegen Kräuter und staub allergisch bin.

Jetzt habe ich seit Januar aber wieder starke Probleme mit der allergie. obwohl nix fliegt, geht es mir schlecht. immer fiebriges gefühl, keiner kraft.... leichte halsschmerzen.... aphten im Mund.... hatte auch starkes sodbrennen.

Jetzt war ich beim Hausarzt und hab mir blut abnehmen lassen. mein IgE lag über 1000. wenn ich im sommer schlimme allergie hab liegt der so bei 400.

Ich werde mir jetzt erstmal eine Kortison spritze geben lassen, weil meine lebensqualli im moment echt nicht so hoch ist, außerdem mache ich mich in 2 monaten selbstständig und brauche wieder etwas kraft.

Wir haben in unserer wohnung im schlafzimmer leichten schimmel und im BAD auch. der ist schon länger da.... habt ihr erfahrungen mit schimmel und allergie.? ich ziehe in zwei wochen zum glück in eine schimmelfreue Wohnung. Ich hoffe das es dann besser wird.

Habt ihr erfahrungen mit diesen symptomen? was hilft euch? da mein prob nicht die atemwege und die nase sind sondern am schlimmsten die erschöpfung, helfen wir keine tropfen oder sowas.

Soll ich zum heilpraktiker? kenn jemand einen richtig guten allergologen, der auch mal um die ecke denkt und nicht einfach ein paar 08/15 Tests macht?

Danke für eure Mühe

Michael

Antworten
M2aeu2sle)78 hat geantwortet


Mein IgE war bei 1200

Hallo, hab deine PN grad bekommen @:)

Mein IgE-Wert war im März letzten Jahres bei über 400, da hatte ich eigentlich keine Beschwerden, der Dermatologe wollte aber keinen Allergietest machen, weil er meinte ich würde bei dem Wert eh auf alles reagieren.

Im Oktober war ich dann beim Hausarzt und hab den IgE nochmal testen lassen, da war er bei 1200 :-o Er hatte dann erst de Verdacht auf Wurmbefall im Darm (auch daher kommt ein hoher IgE Wert) und hat mich darauf behandelt. Fehlanzeige, der Wert war unverändert... Beschwerden im eigentlichen Sinne hatte ich damals fast keine, außer das ich abgeschlagen und psychisch ziemlich unten war, hab mich auch zu nichts aufraffen können. Er hat dann einen Rast-Test mit mir gemacht (Allergietest mit Blut) da kam dann raus das ich hochallergisch auf Sesam (wußte ich) und den Fikus-Benjamini bin. Tja, so einer stand in seiner voll Pracht seit Jahren in meinem Wohnzimmer :-/ hab ihn einen Tag später verschenkt und meinen Teppichboden gereinigt... Seither geht es mir wieder besser, den Wert hab ich aber nicht mehr testen lassen, aus Angst vor dem Ergebnis :=o

Schimmel hab ich auch schon in der Wohnung gehabt, haben wir dann auch gleich mitgetestet, weil das mein Hauptverdacht war. War aber Fehlanzeige, lt.Blut leb ich in einer Schimmelfreien Wohnung %-|

Derzeit wird dir wegen den Pollen wahrscheinlich eh jeder von einem Test abraten, jedenfalls tun das die Ärzte hier bei uns...

Werde wohl meinen IgE erst wieder im Herbst testen lassen, da mach ich eh jedes Jahr ein großes Blutbild... :-/

MraeuUsle7x8 hat geantwortet


Schau doch mal hier nach

[[http://www.med1.de/Forum/Allergien/357303/]]

M_irAisfad hat geantwortet


Ist denn auch auf Intoleranzen hingewiesen worden bzw. getestet? Gerade die Histaminintoleranz kann eine Menge Unheil anrichten und wird durch Allergietests nicht gefunden. Allerdings weiß ich nicht, wie der IgE-Wert bei einer HIT aussieht.

Trotzdem: erstmal darüber nachlesen, ob nicht doch eine Intoleranz in Frage käme.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH