» »

Allergie-IgE

k4atrinPscho&ellxer hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forenteilnehmer,

ich habe eine oder mehrere Fragen, die die Allergie meines Freundes betreffen:

seit 10 Jahren Heuschnupfen (mit triefender Nase, Kribbeln am gaumen, Augenjucken)

seit 5 Jahren allergisches Asthma

seit 3 Jahren Reaktionen der Haut (Nesselsucht) auf bestimmte Nahrungsmittel bzw. Arzneimittel

mittlerweile liegen 3 verschiedene Allergiepässe vor:

RAST Test vom 09.09.02

Ges.IgE 403.2 kU/l

Gräser frühbl. Klasse 5

Gräser spätbl. Klasse 4

Erle Klasse 3

Birke Klasse 4

Hasel Klasse 3

RAST Test vom 10.09.07

Ges.IgE 250,8 kU/l

Bienengift Klasse 1

Wespengift Klasse 0

RAST Test vom 11.04.08

Ges.IgE 228,8 kU/l

Schweinefleisch Klasse 1

Nun zu meinen Fragen: bezieht sich der ges.IgE immer darauf wie allergisch man allgemein ist oder ist der ges.IgE immer nur für das Allergen, welches gerade getestet wurde?

Wenn es so ist, dass der ges.IgE angibt, wie allergisch man allgemein ist, warum ist er von 2002 zu 2008 gesunken? Wodurch kommt das?

Wie sind die Normwerte für IgE?

Zum Heuschnupfen sagte man ihm 2002 dass er enorm ist, jetzt 2008 ist er ja fast die Hälfte, heisst das die Allergie hat sich gebessert.

Danke schon mal und allen noch einen sonnigen, gesunden Tag!

Antworten
dWerKooch hat geantwortet


bezieht sich der ges.IgE immer darauf wie allergisch man allgemein ist oder ist der ges.IgE immer nur für das Allergen, welches gerade getestet wurde? .....Normwerte...?

Bei einem ges. IgE von >100 kU/l ist das Vorliegen einer Allergie sehr wahrscheinlich. Viel mehr kann man aus dieser Messung nicht entnehmen. Eine Tendenz für die Allergieschwere erlaubt eine solche Wertangabe in aller Regel nicht. Also kann anhand dieses Messergebnisses keine Aussage über eine Verschlechterung oder Verbesserung getroffen werden.

Normwerte sind Werte < 100 kU/l, wobei auch Allergiker eine ges. IgE – Konzentrationen von < 100 aufweisen können, was auch noch mal die geringe Zuverlässigkeit dieser Messung wieder spiegelt.

Den Schweregrad bezüglich der Sensibilisierung gegen ein Allergen lässt sich wesentlich sicherer mit der Konzentrationsbestimmung des spez. IgE erfassen, die dann entsprechend als Klasse (=Schweregrad) von 0 – 5 angegeben wird.

Zum Heuschnupfen sagte man ihm 2002 dass er enorm ist, jetzt 2008 ist er ja fast die Hälfte, heisst das die Allergie hat sich gebessert.

Du gibst zwar in deinem Beitrag den Verlauf des ges. IgEs, aber nicht den der spez. Antikörper an. So dass die Aussage einer möglichen Allergieverbesserung vom Leser nicht direkt nachvollzogen werden kann.

Allergien gehören zu den chronischen Erkrankungen und heilen sich so gut wie nie selbst. Sie können jedoch in ihrem Ausprägungsgrad intraindividuell variieren. Also kann es durchaus sein, dass man mal gute aber auch mal schlechtere Jahre haben kann. Ich persönlich gehöre auch zu den Heuschnupfengeplagten. Ich kann mich an Zeiten erinnern, an denen meine Leidensgenossen, die an den gleichen Allergien leiden wie ich, den Frühling kaum noch ertragen konnten, während ich diesen in vollen Zügen genießen konnte. Aber auch der umgekehrte Fall kam schon vor. Ich denke, da spielt die psychische Verfassung, Ernährung, etc. auch eine wichtige beeinflussende Rolle.

Hat dein Freund denn schon ein Therapieversuch hinter sich?

Grüße *:)

kuatrijnschoeBller hat geantwortet


Hallo derKoch,

danke für Deine Antwort.

Ja mein Freund hat sich schon desensibilisieren lassen, leider hatte er mit Nebenwirkungen zu kämpfen und die Therapie wurde daraufhin abgebrochen.

Danach hat er Akupunktur gemacht-hat sich dadurch aber nichts verändert.

Ich habe leider keine Angaben über die Antikörper-hab das oben geschriebene nur aus dem vorliegenden Allergiepass.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH