» »

Allergiewerte: Zusammenhaenge und Ausschluss

e3lysiuxm42 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich will an dieser Stelle nicht von euch verlangen mir irgendwelche Diagnosen zu stellen. Vielleicht koennt ihr mir nur helfen Dinge besser zu verstehen.

Kurz und knapp geschlidert. Seit Oktober, also mitlerweile mehr als 6 Monate habe ich beschwerden. Ab und zu starke Muedigkeit, starke Magen Darm beschwerden, erweiterte Pupillen, generell ab und an ein gefuehl der Abgeschlagen. Dazu habe ich ab und zu schwer Luft bekommen bzw meine Hals-Lymphknoten waren ein wenig geschwollen.

Abgesehen von den Magen-Darm problemen wurde bei mir ein erhoeter Allergie-Wert(IgE) im Blut festgestellt. Anfangs also am begin vom November war der Wert bei 310 uml. Dann im Januar gefallen auf 260 uml. Aktuell, also resultat von vor einer Woche ist er bei 304 uml.

Mittlerweile wurde ein Nahrungsmittelscreening(fx5 und fx16) auf Milch, Erdbeeren und sonstiges Obst, Nuesse und Weizenmehl gemacht.

Alles negativ. Was jetzt bei einem RAST - test uebers Blut gefunden sind Milben und Schimmelpilze.

Spric

Dermatophag. pteron/farinae 0.45 und 0.57 kU/l

Hausstaub 0.47 kU/l

Schimmelpilze 1 0.42 kU/l

Gesamt-IgE 304 Ku/l

Könnt ihr euch meine Symptome im Zusammenhang mit diesen Werten erklären. Bzw wieso ist das Gesamt-IgE so hoch, aber die gefundenen Faktoren nur Rast Klasse 1.

Ich danke vorab fuer die nuetzliche Hinweise.

Antworten
ezlys5i%um242 hat geantwortet


Keiner eine Idee ?

MQirixsfad hat geantwortet


Wie sieht es denn mit Intoleranzen aus? Die sind zwar nicht IgE-vermittelt, insofern dürfte der IgE dabei nicht ansteigen. Aber die Symptome könnten auch mit Intoleranzen erklärt werden.

*:)

eVlysiru8m42 hat geantwortet


Ich habe bisher keine sonderlichen Intoleranzen vermittelt bekommen. Da ich bald fasst schon jeden Tag mich so komisch fuehle frage ich mich wogegen das sein kann.

Ansonsten hier kleines update. Ich war beim Pulmologen und habe einen LuFu gemacht. Sieht alles ok aus. Jetzt soll ich nen Asthma test noch machen. Was denkt Du im Bezug auf die grossen Pupillen. Kann das ne einfach Lichtempfindlichkeit sein?

Wie kann ich intoleranzen feststellen bzw testen ? Geht das ?

d=eSn,ab(en hat geantwortet


hallo elysium *:)

grundsätzlich ist ein Allergiebefund der Rastklasse 1 nicht aussagekräftig, zumal dein Total-IgE nicht übermässig erhöht ist. das kann testbedingt sein.

welche Allergene wurden denn sonst noch bestimmt? es gibt über 1000 Einzelallergen, die man testen kann, im RAST werden (abrechnungsbedingt) nur die häufigsten getestet.

Genauer: wurden Baum- und gräserpollen getestet, gewürze, kräuter, Tierhaare/federn/epithelien......und zwar nicht nur im prick, sondern eben auch im RAST-Test, da können eventuell unterschiedliche ergebnisse dabei rauskommen.

Wegen den Magen-Darm-Beschwerden würde ich auch eher zu einer Unverträglichkeit tendieren oder einer Intoleranz (Histamin, Laktose....)

Die kann man aber nur sehr schwer wirklich sicher herausfinden. selbst testen ist da eventuell die bessere möglichkeit, indem du fragliche lebensmittel weglässt .

ausserdem solltest du noch anderes abklären lassen: Schilddrüsenfunktion, Elektrolytehaushalt, Blutbild (v.a. Leukozyten und deren Differenzierung), wegen den pupillen würde ich zum augenarzt gehen.

nochn tip: ein arzt kann pro quartal und patient nur eine bestimmte menge an allergenen testen lassen. deswegen wären es am besten als überblickscreening mehrere mischpanels testen zu lassen.

_&demoloant_ hat geantwortet


Wieso sollen die Magen-Darm-Beschwerden nicht auch allergisch bedingt sein?

e%lys$iumx42 hat geantwortet


Danke fuer eure antworten.

Ich habe sowohl einen Pricktest als auch RAST gemacht. Beim Prichttest war ganz leicht bei den Milben eine Rötung und schwellung zu sehen.

gefunden wurde:

Dermatophag. pteron. D1 0.45 kU/l

Dermatophag, farinae D2 0.57 kU/l

Haussaub H1 0.47 KU/l

Hausstaub H2 0.27 kU/l

Schimmelpilze 1

Penicillium notatum / Cladosporium hebarum / Aspergilius fumigatus / Alternaria tenuis MX1 0.42 kU/l

getestet wurden auch Gräser , Baum usw, Ascaris, Echonoccus, Anisakis

Gesamt-IgE 304.0 kU/l .

Grosses Blutbild wurde vor ner weile gemacht. Also im November, Januar und Maerz.

Naja ansonsten seit dem letzten mal schreiben so einiges passiert. Meine Freundin hatte vor kurzem Blasenschmerzen. Sie ist zum Urologen und man hat bei ihr Enterokken gefunden. Ich bin sofort hin, denn ich hatte mich erinnern im November auch brennen beim Wasserlassen gehabt zu haben.

Es hat sich rausgestellt, dass damals bei mir nur auf Chlamydien getestet wurde. Sprich die haben zwar einen (schmerzlichen) abstrich gemacht, aber nicht alles abgeklaert. Nun wurde der test wiederholt und natuerlich hatte ich auch Enterokken. Warscheinlich hat sie die auch von mir. Problem bei den Enterokken ist, dass sie auf _sehr_ viele Antibiotika resistent sind. Der Artzt hat uns bei Tavamic gegeben. Nach ungefaehr einer Woche einnahme habe ich am zweiten Tag nach dem Ende heftige Halsschmerzen bekommen. Die Mandel sind angeschwollen und es ist viel weisser und gelber eiter, oder so aehnlich rausgekommen. Ich konnte nicht schlafen und so bin ich zu einem HNO artzt am naechsten morgen. Der hat mir amoxicillin gegeben. Nun habe ich das genommen und es wurde besser. Warscheinlich ist es eine Mandelentzuendung, aber Strepptokokken typisch sahen die nicht aus laut HNO. Er hat auf jedenfall einen Abstrich genommen und wird mir das Ergebnis morgen mitteilen. Zwischenzeitig war ich wieder beim Urologen und habe eine neue Probe abgegeben. Der laborbefund fuer die enterokken zeigte penicillin in klammer, also meinte die Aertztin die chance besteht, dass die gegen das Amoxicillin noch nicht voellig resistent sind. Was mir extreme sorgen macht ist, dass meine Freundin ihr ergebnis der zweiten Probe erhallten hat. Die enterokken sind immernoch da und fasst unveraendert zu davor. Ich mache mir extreme sorgen und weiss langsam nicht was mit mir los ist.....;-(

e-lyEsiuum4x2 hat geantwortet


Das war gerade vielleicht ein wenig verwirrend geschrieben. Also der Urologe hat uns beiden Tavamic 500 gegeben. Nach den sieben tagen und zwei Naechten habe ich starke halsschmerzen bekommen. Nach der Untersuchung von einem HNO artzt hat der mir Amoxicillin verschrieben. Ein penicillin Antibiotika. Laut dem Artzt wird es eine Mandelentzündung sein. Welcher Keim es ist wird ermittelt und sobald ich das ergebnis habe schreibe ich auch. Nach ungefaehr 5 tage einnahme von amoxcillin habe ich eine neue Probe an den Urologen geschickt. Das ergebnis meine Freundin ist schon da und zeigt, dass die Enterokken nach ihrer Einnahme von Tavamic kaum verschwunden sind. Trauriger weise ist jetzt unklar wie es weitergeht, aber wir beide fuehle uns nicht gut. Sie hat vorallem eine Uebelkeit. Achso der Hammer ist, dass beim ersten termin beim Urologen sie meine Prostata untesucht hat und die auf der einen Seite stark geschwollen war 8(. Ich habe von all dem fasst nichts mitbekommen. Obwohl leider heute meine Blase wehgetan hat. Beim urinieren und ab und zu auch so 8(

eDlysi@um42 hat geantwortet


Keiner ne idee ? Habe auch schon bei dem "Blasenentzündung" Thread geschrieben, aber auch bisher eher nicht verwehrtbares dabei fuer mich 8(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH