» »

Eigenbluttherapie

s~te]rPnexbox hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit Eigenbluttherapie bei Allergien? (Habe Milben, Pollen, Haselnuss, Sesam Allergien)

Ich habe was von Eigenbluttherapie gehört aber finde keine Antworten auf meine Fragen:

1. Wie viele Spritzen und in welchen Zeitabständen bekommt man?

2. Wie teuer ist es? (Krankenkasse bezahlt nicht)

3. Gibt es Nebenwirkungen?

4. Wirkt es wirklich?

Antworten
sStern%ebox


Habe noch was vergessen:

in die Spritze soll ein homöopatisches Mittel mit rein.

liiesxken


Mindestens 10 Behandlungen, bei meiner Ärztin jede je 10€ . Krankenkasse zahlt nicht. Richtig. Mit dem homöopatischem Mittel gegen Allergien wird schon rechtens sein. Ich hab meins nur gemacht, weil ich ständig Erkältet war, somit meine Immunabwehr im Keller war und durch das zurück Spritzen, der Körper seine Immunabwehr aktiviert (er denkt ja es kommt ne fremdkörper rein)

Ich würds auf jeden Fall versuchen. Klär aber zuvor ab ob das homöopatische Mittel ggf. auch Allergien auslösen kann. Also volle Aufklärung auch der möglichen Nebenwirkungen (sofern es welche gibt)

lYieskxen


Sorry, 10 Behandlungen sind falsch. Muss 8 heissen.

s|ternAeboxx


Meine Ärztin geht für 2 Wochen in Urlaub und ich habe vergessen sie zu fragen. Hat es dir geholfen? Wieviel kostet das ungefähr?

sBternseboxx


ok, 10 Euro pro Spritze, habe überlesen |-o

und wie oft? Wöchentlich?

s5ternbeboxx


Hat noch jemand Erfahrungen gemacht?

s9unny`ariteulle


Ich hab das vor vielen Jahren auch mal zur Stärkung der Abwehr gemacht.

Hab da Echinacea beigemischt bekommen, worauf ich dann allergisch

reagiert hab. Alles in allem hat es mir nichts gebracht..... :|N

sHter*nebxox


Wie viele Spritzen und wie oft hast du bekommen?

s<unnybariellxe


K.A. mehr, ist schon zu lange her.... :|N

s;tedrnebxox


hast du direkt nach der Spritze allergisch reagiert oder erst zu Hause?

s@unIny>ariUe)lle


Erst zu Hause, hab Pusteln im Gesicht bekommen :(v

Aber viel mehr weiß ich nicht mehr, ist wie gesagt ewig (15 - 20 Jahre)

her.....

s^ternxebox


oje, dann muss ich mich genau erkundigen wenn meine Ärztin wieder vom Urlaub zurück ist. Hab sowieso schon Angst vor Spritzen und die muss man auch selber bezahlen. Wenn das nachher nichts bringt und was schlimmer wäre wenn ich es nicht vertrage, dann war alles umsonst. Vor allem die Angst vor den Spritzen %-|

lSiesxken


Wie gesagt, einmal die Woche. Was drin war keine Ahnung. War auch zur Unterstützung der Immunabwehr. 10,- € je Behandlung.

sNtern%ebxox


Danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH