» »

Starke Allergie gegen Milben und Hausstaub ...

N8obodySXaidItHWaDsEasy hat die Diskussion gestartet


War gestern bei meiner Hausärztin weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe ... vor ein paar Monaten fing es an, dass ich beim Schlucken immer und immer mehr beschwerden bekam nach ner gewissen Zeit schwollen mir die Augen an (Das Auge tränte auch von alleine ...) und ich bekam immer schlechter Luft weil mein Hals sich anfühlte, als ob ein "Druck" darauf lasten würde ... Hinzu kam dann noch ne Verstopfte Nase und Ausschlag ...

Weil ich vor ein Paar Wochen eine Bronchitis hatte (Die aber mit Antibiothika behandelt wurden ist ...) ging ich zum Arzt um abklären zu lassen, ob ich vielleicht wieder eine Bronchitis hätte.

Die Ärztin hörte mich ab , schaute mir in den rachen und meinte , dass wir vielleicht besser mal nen Allergiker Test machen würden.

Gesagt getan, nach ca. 20 Minuten kam sie ablesen: Ich bin auf alles angesprungen ... aber am Stärksten war es bei Milben und Hausstaub was somit nen bisschen kompliziert würd weil man sich von Hausstaub und Milben halt ja nicht so fernhalten kann wie z.B. von einem Hund ...

Jetzt meine Frage: Wie macht ihr das ??? Ich mein ... Ich hab ja auch keine große Lust 24 stunden rund um die Uhr wie wild zu putzen und wie soll man bitte Milben los werden ??? Laut Ärztin verstecken sie sich ja in sowas wie Matratzen und so ...

Antworten
mrarik%a sstern hat geantwortet


ich nehm durchgängig tabletten gegen meine diversen allergien (heuschnupfen, tierhaare, hausstaub). nebenwirkungen haben die keine und halten mich beschwerdefrei - also warum sollte ich das nicht nutzen?

G;a2ensePbluemc/hexn22 hat geantwortet


Ich nehme auch gute Medikamente und habe zusätzlich ein Notfallspray was ich bei Bedarf einsetzen kann (liegt daran dass ich allergisches Asthma habe).

Also eine gute Versorgung mit Medikamenten wirkt Wunder. Lass dich am besten von einem guten Lungenfacharzt mal durch checken.

Der kann dir dann auch so hilfreiche Dinge wie eine Matratzenauflage verschreiben.

NcobordySaidIQtWasEaxsy hat geantwortet


Ok :)^ Termin hab ich für nächste Woche bei einem Allergologen/pumologen (? das 2te soll das Fachwort für Lungenfacharzt sein ^^ obs richtig ist keine ahnung). Der will weitere pricktest durchführen und einen Lungenfunktionstest machen wo er bestimmte stoffe wohl mit in die behandlung mit einbringen will damit er sehen kann, ob das mit den Atemprobleme von der Allergie kommen kann.

G@aensZe8bl{ueCmchexn22 hat geantwortet


Pneumologe ist das Wort was du meintest ;-)

Das klingt doch schon mal super. Der kann dir bestimmt weiter helfen.

Lungenfunktionstest und so ein Asthmatest hab ich auch gerade hinter mir. Ja du wirst Luft inhalieren der Stoffe bei gesetzt werden auf die du offensichtlich allergisch reagierst. Und dann kamst du in so eine Kammer wo deine Lungenfunktion getestet wird.

Ach naja ist schwierig zu beschreiben, lass dich überraschen. ;-) Und plane für den Termin ein bisschen mehr Zeit ein. Wenn die wirklich alles durchchecken kannst du gut und gern mit 2 bis 3 Stunden rechnen.

Viel Erfolg!

dCie kl|eineq Palxme hat geantwortet


Marika Stern

ich nehm durchgängig tabletten gegen meine diversen allergien (heuschnupfen, tierhaare, hausstaub). nebenwirkungen haben die keine und halten mich beschwerdefrei

was nimmst du?

btlauVmosxi hat geantwortet


um nachts bzw. am morgen beschwerdefreier zu sein, hat mir eine spezielle bettenreinigung sehr geholfen.

ich mach das nun 2 mal im jahr und bin sehr zufrieden. hier ist der link zur reinigung mit einem speziellen reinigungsverfahren das milbenfrei reinigt: [[http://www.fredbutler.com/textilreinigung/bettenreinigung.html]]

außerdem viel staubwischen und staubsaugen, dann werden die beschwerden auch besser...

P^aulkarmarixe hat geantwortet


Besorge Dir "Encasings" für Matratzen und Betten. Das sind milbendichte Bezüge. Die Krankenkasse zahlt mit entsprechendem Attest dazu. Ansonsten halte wenigstens den Schlafbereich staubfrei. Gute Besserung

G5änseGblüml}ein hat geantwortet


Allererster Schritt: Encasings fürs Bett. Meine KK hat leider nicht bezhalt...aber es lohnt sich.

Pflanzen reduzieren

Überflüssige Kissen, Stofftiere, andere Staubfänger entfernen

Staubsaugen von jmd anderm machen lassen oder danach gut lüften

swcullxie hat geantwortet


ich habe auch diese milben allergie...

es halfmir ,dass ich die teppiche entfernte,mir eine schaumstoffmatratze und kunststoffbetten anschaffte (es gibt davon sehr gute )

und nun meine bettwaesche ,kunststoffkissen und betten gelegentlich in der waschmaschine bei 90 grad wasche...

zum thema hausstaubmilbenallergie gibt es hier auch gute faeden...

laau-ramazrie2x74 hat geantwortet


hallo,

hab gerade deinen beitrag hier gelesen und hab vielleicht einen tipp für dich... es gibt doch diese luftreiniger. kennst du die? so einen hab ich seit kurzem, ist von natural air clean und der ist echt klasse.

GmänsebZlümleoixn hat geantwortet


Helfen Luftreiniger gegen Milben? ":/

P|au*lamJaxrie hat geantwortet


"Encasings" = milbendichte Bezüge helfen relativ gut. Gibt es demnächst bei Aldi unglaublich günstig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH