» »

Ausschlag im Gesicht: Sonnenallergie?

fjlat,whi&txe hat die Diskussion gestartet


hey!

manno, da scheint die sonne und man freut sich und dann... ich habe seit ein paar stunden einen richtigen ausschlag im gesicht, heiss und juckend, nachdem ich ein paar stunden in der sonne sass zum lernen.

sonnenallergie am körper kenne ich bereits, aber im gesicht hatte ich das noch nie und es sieht auch anders aus, wie rote ungleichmássig grosse flecken, wobei die 'sonnenbänke' also der bereich um die wangenknochen aber auch nochmal besonders betroffen ist.

ich sehe wirklich schlimm aus :°( :°(

dabei habe ich schon antihistaminika genommen und soventol 25 auf die stellen geschmiert.

weiss jemand, ob die einnahme von wacholder oder rosskastanie eine wirkung auf allergien hat?

hatte aufgrund von wassereinlagerungen beide bis jetzt seit ein paar wochen genommen.

naja, und so schlimm wie jetzt hatte ich noch nicht sonnenallergie...vor allem nicht im gesicht!!!

weiss jemand, was ich jetzt am besten machen sollte?

Antworten
gHwenqdolyxnn hat geantwortet


am besten erstmal abwarten ... normalerweise sollte es abends wieder abschwellen, aber ich weiß nicht, ob das bei dir durch die Wacholder- und Rosskastanie begünstigt wird ..

ich hab auch eine Sonnenallergie, sorge jetzt immer mit LSF 30 vor und fang schon im Januar damit an, mich damit einzucremen, seitdem ich das mache, habe ich es nie wieder so krass bekommen wie vor paar Jahren - da hab ich auch schlimm ausgesehen - ging abends und bei Regen aber wieder weg - April und Mai sind die schlimmen Monate, im Hochsommer bist du es los ... hat damit zu tun, dass die Sonnenstrahlen zurzeit senkrecht auf die Erde knallen, obwohl sie weiter weg sind, und im Hochsommer ist es umgedreht ...

g1weondo+lynxn hat geantwortet


ich sehe wirklich schlimm aus

ungefähr wie ein aufgeblasener Luftballon? :°_ :°_ :°_ :°_ war bei mir so .....

Das einzige, was du am besten machen solltest, ist nicht mehr in die Sonne gehen .... mit zuviel Salbe im Gesicht einschmieren jetzt wär ich vorsichtig - lieber deckendes Make-up benutzen

g@wenXdoOlynxn hat geantwortet


Mein Arzt hat mir damals Calciumtabletten empfohlen - geholfen haben die allerdings nicht wirklich. :-/

fnlqatwThite hat geantwortet


ja, ich nehme auch schon seit drei wochen antioxidanten, aber geholfen hats anscheinend echt gar nicht.

sind richtige grosse rote flecken, leicht angeschwollen und vor allem total heiss und juckend.geht auch ein bisschen auf den hals über.

finde es nur komisch, weil meine sonnenallergie auf anderen körperstellen anders aussieht,nämlich pustelig, so wie man sonnenallergie normalerweise eigentlich auch kennt...

wie lange dauert es bis antiallergika wirken und diese sorvitol creme?

das wochenende werde ich dann wohl mal wieder nur drinnen verbringen müssen :-/

Crhipn)chillaurin1 hat geantwortet


Hab auch ne Sonnenallergie und mir wurde zu Calcium geraten, hat aber auch nicht wirklich geholfen. hab auch sonst leider nichts gefunden was da grossartig hilft, tut mir leid für dich :-|

f,lat whitxe hat geantwortet


oh man, ich glaub, ich muss hier was 'verbessern' :

ich habe wohl keine 'normale sonnenallergie' sondern meine haut scheint mit einer creme zu reagieren.

habe mir gestern nachdem ich in der sonne gewesen bin, melkfett mit ringelblumenextrakt geschmiert.

das nennt man dann doch Photoallergische Reaktion, oder ???

ich bin heute morgen auch aufgewacht mit geschwollenen augen, vor allem unter den augen, und um die nase herum.

die rötungen sind besser, aber die haut ist immer noch heiss und juckt auch wieder ein bisschen.

was soll ich denn nun machen, zum arzt, am samstag ???

oder einfach abwarten?

Cphinch5ill'arinx1 hat geantwortet


ich bin heute morgen auch aufgewacht mit geschwollenen augen, vor allem unter den augen, und um die nase herum.

Ohje du arme.

Vielleicht erstmal kühlen?? vllt hilft das, viel Glück

gbwend6oVlynxn hat geantwortet


Ich glaub, Melfett ist nicht das ideale.

gQwe>ndol9y)nn hat geantwortet


lol, sollte MELKFETT heißen. Ich würde eher eine ganz normale Gesichts-Tagescreme drauf machen, nichts Spezifisches, nachdem du schon soviel verschiedenes drauf geschmiert hast, das irritiert die Haut nur mehr als dass es nützt.

fila2twhitxe hat geantwortet


hallo!

erstmal danke für die antworten :-)

mein gesicht ist im laufe des tages wieder normal geworden.

die haut ist noch leicht gereizt und trocken von der cortisoncreme, aber ansonsten ist auch nichts mehr wirklich geschwollen. morgen wirds wohl wieder normal sein.

und melkfett tut ich nie nie nie nieeeeeeeeeeee wieder nach dem sonne rauf :|N

habe heute auch nix mehr geschmiert.

morgen probier ich's vielleicht mal wieder, aber kein melkfett, auch nicht ohne sonne. das bleibt bei mir fürs gesicht tabu, hatte es gestern auch erst zum 2. mal verwendet.

wenn so etwas nochmal auftritt und wie sich alles entwickelt wenn die sonne wieder kommt werde ich hier weiterschreiben. ganz sicher ist es natürlich nicht, ob es nicht doch tatsächlich nur sonnenallergie war ( also ohne einfluss des melkfetts)

ich hoffe aber sehr, dass sich die sache damit 'gegessen' hat :-|

f#latNwh_ixte hat geantwortet


So, nochmal eben einen Nachtrag, auch wenn es nun wirklich fast ein Jahr später ist ;-)

Ich hatte tatsächlich nochmal Sonnenallergie, auch im Gesicht, wenn auch nur leicht.

Habe aber dann begonnen den ganzen Sommer über Calcium 1000mg, Antioxidanten, und Urtizon (homeopathische Globuli) genommen, bis in den frühen Herbst, und ich hatte das erste mal seit ich 6 Jahre alt bin überhaupt keine Sonnenallergie, nicht mal im Urlaub in Frankreich am Strand :-D

Habe seit ein paar Tagen schon wieder begonnen mit der gleichen Zusammenstellung, Vorbereitung auf den Sommer. Hoffe, diesen Sommer klappt es wieder... wir werden sehen :-)

Gfute CFreuvndxe hat geantwortet


mein Freund war ähnliches nicht so toll bekommen, der hat seit dem Nahrungsergänzung auf Empfehlung vom Heilpraktiker die hilft Super :)z :)^

FqloQssi hat geantwortet


Hallo @flatwhite, ich hab ähnliches zu berichten wie Du! Am Dienstag war ich mit meinem Mann spazieren, es schien die Sonne und wir spazierten am Fluss entlang.

Mittwoch fing mein Gesicht an zu jucken, auch die sonstigen Partien die Sonne abgekriegt hatte, Hände, Hals/Dekollete- und halt das Gesicht. Im Gesicht hab ich auch mehr so rote, erhabene Flecken, über Nacht schwoll dann mein Gesicht an, ich hab Tränensäcke wie Karl Dall und die Flecken selbst sind knallrot, jucken und brennen. Außerdem sind sie obendrauf ein bisschen rauh. An den Armen und im Ausschnitt hab ich eher so kleine, rote Pustelchen die anschwellen wenn man sich kratzt. Echt schlimm, die Ärztin die ich konsultierte empfahl mir ein Antihistaminikum und Calciumtabletten sowie ein homöopathisches Mittel. (Calcium Carbonicum).

Ich hab mir jetzt ein Sonnenschutzmittel gekauft (Faktor 50) und hoffe dass ich am Montag wieder einigermaßen menschlich aussehe, beruflich habe ich viel mit Menschen zu tun und wenn ich heute arbeiten müsste könnte ich nicht hingehen, so übel sieht das aus!

Leichte Cortisoncreme schmierte ich gestern auf die Haut, das hatte eigentlich wenig Wirkung was die Optik betrifft, die Schmerzen und das Brennen und Jucken ließen etwas nach. Allerdings war ich dann nach einer Nacht Schlaf so furchtbar verschwollen- vielleicht eine Begleiterscheinung nach dem Auftragen der Creme?

Genervte Grüße

Flossi

FAlosxsi hat geantwortet


So, Zwischenstand:

Die Einnahme von Ceritrizid und hochdosiert Calcium hat wenig genützt. Durch Ceritrizit wurde der Juckreiz etwas bekämpft- aber von einem Durchbruch kann überhaupt keine Rede sein! Es wird absolut nicht besser.

Heute morgen wachte ich auf, konnte fas nicht mehr aus den Augen schauen. Gesicht war irre geschwollen, ich wieder zum Notarzt.

Der spritzte mir Cortison, allerdins eine "Minidosis"- 8 mg. Das zeigte eine diskrete Wirkung. Der Assistent wollte die 100-ter oder 200-ter vorschlagen- der Arzt hatte aber offensichtlich "Schiss" und fing erstmal mit der Minidosis an. *Nerv*

Morgen habe ich einen Termin bei ner Hautärztin- hoffentlich ist die kompetent. Denn das was ich da habe ist vom Verlauf her schon komplizierter, einfach durch diese megamäßig fette Schwellung, zwischendrin konnte ich kaum sprechen weil ich den Mund nicht aufbekam.

Die Schwellung ging etwas zurück, die feuerroten Flecken auch...aber die Dosis war einfach zu gering. *meine Einschätzung*

Ich berichte morgen wies weitergeht

Flossi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH