» »

Reizhusten von Pollen?

PAaulFa;greexn hat geantwortet


Hi, Ihr habt es ja ganz schön heftig! Ich habe seit ca 6 Wochen auch einen nervigen Husten. Ist aber lange nicht so schlimm wie bei Euch. Muss aber auch allergisch bedingt sein. Weiß einer von Euch zufällig ein nicht verschreibungspflichtiges Medikament, dass ich vorbeugend einnehmen könnte?

Schon mal vorab vielen Dank!

Sonnige Grüße

Paula

ALmWare'na KiKrsche hat geantwortet


Lorano......oder das Natürliche von der 1 Seite *:)

H`olaPbixene hat geantwortet


Bei mir wird das im Moment auch nicht so richtig. :-/

Ich glaube ich hab noch ne leichte normale Erkältung dazu.

Abends im Bett ist die Nase zu und ich muss ständig husten. Echt blöd.

Meine Stimme hab ich auch verloren.

A$mare]na @Kirsxche hat geantwortet


Ich hab gemerkt es kommt nachdem ich kaffee getrunken habe.....dass kann doch gar nicht sein....kein Mensch ist gegen Kaffee allergisch.... ???

H4olabmienxe hat geantwortet


Das mit dem Kaffee hat schonmal jemand geschrieben. Das kann sein, also keine Allergie in dem Sinn, aber liegt wohl am Koffein oder so.

Ich hab gestern ABend mal Lorano genommen, dafür aber Miflonide weggelassen. Komischer Weise ging es besser. Nase war nicht zu und ich musste auch nicht so husten (im Bett). Werde mal testen, ob das daran liegt oder vielleicht doch an irgendwas anderem.

AYmarena RKir{sche hat geantwortet


Holabiene ich freu mich für dich...hoffentlich bleibts so *:)

H0olyabieLnxe hat geantwortet


Ja, mal sehen. Allerdings man merkt es mir noch immer an, dass ich eben Heuschnupfen habe. Naja, damit kann ich leben.

pGapa-n4ord hat geantwortet


@ Amarena

Das Kortison braucht einige TAge bis 1 Woche um zu wirken, es bringt nichts, das morgens statt abends zu nehmen. Kortison ist entzündungshemmend, da kannst Du allenfalls die Dauerdosis erhöhen.

Wenn Du ein Asthma hast und kurzfristig was brauchst, wäre vermutlich eine Kombi von Kortison und Beta-2-Sympathomimetikum besser. Aber das sollte Dir Dein Lungenfacharzt sagen können.

Allergien lassen sich darüber hinaus sehr gut homoeopathisch behandeln.

A.maren7a Kirnsche hat geantwortet


@ papa-nord

ich nehme das Kortison jetzt schon fast 4 Wochen...hatte anfangs budesonid 400 mikrogr. 2x tägl...dann 200mikrogr. 2 x tägl.....jetzt seit 1 woche nur noch 1 Mal....seit gestern hab ich mich spontan entschlossen es wieder 2 mal zu nehmen...merke aber noch keine bedeutende besserung :-/ hab auch keinen kaffee getrunken....

wegen homöopathie...was würdest du empfehlen...? das gleiche wie von Seite 1? *:) Würde es gern mal ausprobieren....aber wenns geht ein kombipräparat....ich hab ja soviel :-/

p"ap9a-nord hat geantwortet


Die echte Homoeopathie empfiehlt nicht krankheitsbezogen ein Mittel sondern patientenbezogen, d.h. der/die Homoepathin fragt Dir Löcher in den Bauch, und gibt ein Medikament, was speziell auf Dich zugeschnitten ist. Da kommen bei 2 Personen mit Allergien in der Regel 2 sehr unterschiedliche Mittel raus. Das deckt dann aber auch all Deine Beschwerden ab, eben weil ein Mittel gesucht wird, was zu Dir und Deinem kompletten Krankheitsbild passt. Kombipräparate sind folgerichtig unter Homoeopathen nicht so gern gesehen.

Da ich selber keine Homoeopathie mache, kann ich Dir da nix raten. Ich kenn nur eine Homoepathin und die hat bei 3 Freunden sehr erfolgreich den Heuschnupfen gelindert.

PbaulBagrxeen hat geantwortet


@ Amarena Kirsche :)z

Vielen Dank für den Tipp. Im Freundeskreis sprach jemand von Cetirizin. Ist das genauso hilfreich?

Schöne Ostern + nochmals Danke!

Paula

Z>wackx44 hat geantwortet


@ Paulagreen

Cetirizin ist ein bewährtes rezeptfrei verkäufliches Antihistaminikum; hat mir auch schon gut geholfen.

Ich wünsche Dir hustenlose Ostern trotz fliegender Birkenpollen!

A_mar3ena Kirscxhe hat geantwortet


@Paulagreen mir hilft lorano besser weil es mich nicht müde macht....auf das andere schlafe ich immer ein... *:)

P*aulSagrexen hat geantwortet


Nochmals lieben Dank!

Frohe Ostern!

Paula *:)

HKolabidene hat geantwortet


Ja, Lorano hab ich auch.

Bei mir ist es im Moment ganz gut. Vielleicht auch einfach, weil ich die Medikamente regelmäßig nehme.

Wir waren über's Wochenende auf's Land gefahren. Die Besitzer hatten auch noch ne Katze. Gegen die bin ich auch ein wenig allergisch. Komischer Weise ging es mir echt besser als hier.

Aber ist ja schön, hatte schon ein wenig Befürchtungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH