» »

Würmer gegen Allergien

dSa}n_thex_man hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen. Ich hab mir gedacht ich erstell mal nen neuen Threat um ein interesantes Thema einzuleiten. Und zwar haben die meisten Allergiker unter euch sicherlich schon mal was von der Hygiene-Hypothese gehört. Kurz zur Erinnerung: Die Hygiene-Hypothese sagt das heute so viele Menschen in den Industriestaaten an Allergien und Autoimmunerkrankungen leiden, weil wir mit zu hohen Hygienestandarts leben und uns vor allem in der Baby bis Kleinkindphase in der sich unser Immunsystem ausbildet, zu wenig Kontakt zu bestimmten "harmlosen" 'Bakterien und Parasiten hat. Schon bereits 2004 hat man bei den Autoimmunerkrankung Morbus Chron und U.C. einen positiven Effekt durch orale Gabe von Würmern des Trichuris suis ova (Eier des Schweinepeitschenwurmes) bemerkt. Als Nebeneffekt stellte sich bei einigen Patienten (keine Ahnung wieviele) positive Effekte der Allergie ein. Nun nachdem ich 5 Jahre gewartet habe ist es nun endlich so weit und ich probier es selber aus. Zu meiner Information (bin ja neu hier) ich leide seit ca. 15 Jahren an Heuschnupfen mit Asthma und Ekzemen an der Ellenbeuge mit Augenjucken und habe noch eine Katzenhaarallergie und diverse Nahungsmittelallergien. Am Dienstag sollen meine langersehnten Eier des Schweinepeitschenwurmes kommen(insgesamt 25000 Stück). Jetzt wollte ich fragen ob es hier jemanden gibt der das schon ausprobiert hat? Noch was alle anderen Standardtherapien wie Hyposensibilisierung waren bei mir zumindest erfolglos.

Mit freundichen Grüßen Daniel

Antworten
Nkessixva hat geantwortet


Hi Daniel...

Das finde ich interessant...Ich leide selbst seit über 10 Jahren an Allergien (Staub, Tierhaare, Pollen, Nahrungsmittel...alles sehr lästig) und Neurodermitis am ganzen Körper und seit ca 5 Jahren an Asthma...Von dieser Heilmethode habe ich noch nicht gehört...Halt mich bitte auf dem Laufenden!!!

shabbxs hat geantwortet


Hallo Daniel,

ich habe von dieser Methode auch noch nichts gehört, nur von der Theorie hab ich schon gehört. Viel Erfolg das es klappt, würde mich auch sehr interessieren ;-) Machst du das unter ärztlicher Aufsicht? Richtet der Wurm an sich nichts schädliches an? Hast du Infos dazu?

d)an_dthe@_man hat geantwortet


Hallo

ja man braucht ein ärztliches Attest das war allerdings sehr kompliziert und umständlich zu besorgen, weil die meisten Ärzte mir gesagt haben das sie das noch nicht kennen und deshalb vorerst mal nicht unterstützen wollten. Aber nach langer suche und langem hin und her hab ich dann doch jemanden gefunden. Und zum zweiten der Wurm macht nichts weil er im Darm vom Schwein lebt und somit sich nicht im Menschen ausbreiten kann. Die dinger schlüpfen verrichten hoffentlich ihre positive Wirkung am Immunsystem und sind nach 2 Wochen wieder weg, deshalb muss man auch 10 Dosen nehmen alle zwei wochen eine. Ihr könnt ja mal googeln: Einfach "Würmer allergie" eingeben dann kommt genügend Infomaterial. Grüße Daniel

s&aAbxbs hat geantwortet


Danke Daniel, viel Erfolg, ich hoffe du kannst uns darüber berichten @:)

GDeroenimxa hat geantwortet


Hi Daniel,

ich habe schonmal einen Bericht über diese Methode gesehen, fand es aber zu dem Zeitpunkt etwas eklig. Mittlerweile geht es mir aber so schlecht wegen meiner Allergien dass ich fast alles dafür tun würde sie endlich los zu werden. Ich hatte nur nicht gedacht, dass man so etwas wirklich schon in Deutschland machen kann. Wo genau hast du denn jemanden gefunden? Hast du schon mit der Therapie angefangen? Ich hoffe du guckst hier noch ab und zu rein und kannst mir noch genaueres darüber berichten.

Liebe Grüße

d@an_t`he_{maxn hat geantwortet


Hi geronima,

angefangen habe letzen Mittwoch. Man nimmt das oral alle zwei Wochen zu sich ein; ein kleines braunes Fläschchen. Insgesamt sind es 10 Dosen. Sehn tut man die Dinger nicht aber ich hab mir ein bisschen gegönnt und unter dem Mikroskop untersucht (nicht das man mich betrügt und ich für ne Ladung Salzwasser bezahle :|N). Kosten tut es leider viel mich haben diese 10 Fläschchen die man mindestens haben muss 3570 Euro gekostet. Spüren tuh ich bis jetzt noch nicht so viel, naja Überraschung das dauert laut Erfahrung ungefähr 5-6 Wochen. Kannst ja mal googeln. Die Firma die das herstellt will ich jetz nicht nennen (ich will ja hier keine Schleichwerbung machen) und womöglich Strafe zahlen also wenn du im Google " Allergie Würmer und Firma eingibst dann siehst dus schon ^^. Den Arzt der mir das Attest unterschrieben hat war ein Assistenzarzt oder ist es immer noch (ist ja erst zwei Monate her) an der Uni-Klinik München. Aber ich denke die meisten schreckt eh der Preis erstmals ab, man muss nämlich alles selber zahlen ; "noch" zahlt die Krankenkasse da nichts. Grüße Daniel

WroImba hat geantwortet


Das - ist ja schön etwas "praktisches" über dieses Thema zu finden.

Informationen über die "Wurmkur" mit Trichuris suis vs. Allergien findet man im Netz sehr viele...

Bei "Quarks und co" auf ARD kam letzte Woche nun ein Bericht, in dem ein Arzt einem jungen Patienten (vielleicht 12 Jahre) diese Therapieform für seine Problem beo allerg. Asthma schon verschrieben hat. Das machte mich stutzig, weil seit 2004 es immer nur um Forschungsprojekte oder laufende Studien ging.

Wie ergeht es Dir denn Daniel? Gibt es denn auch einen Arzt , der Dich zur zeit betreut (Test etc.)? Oder bist Du unter selbstbeobachtung? Gespannte Grüße René

djan_7the_xman hat geantwortet


Hallo Zusammen,

nun melde ich mich mal mit guten Nachrichten für alle Allergiker. Auf die Frage von Womba zu antworten ich steh unter Selbstbeobachtung aber bei Problemen würde ich mich an den Arzt der die Theraphie befürwortet hat wenden. Aber bis jetz alles Nebenwirkungsfrei(komm mir vor als würde ich Placebo bekommen ) weil ich bis jetzt keine einzige Nebenwirkung hatte.

Tja wie gehts mir jetzt? habe erst zwei Dosen genommen generell wirkt trichuris suis ova erst frühestens nach der dritten anwendung(bei den meisten leuten). Ich hab glück und verspühr jetz schon eine leichte besserung hoffe mal das es kein Placeboeffekt ist, denke allerdings nicht. Ich kann seit 15 Jahren wieder in einen Apfel beißen ohne meinen zu müssen das ich ersticken muss so wie früher. Merke momentan nur ganz kleine Immunreaktionen bezogen auf den Apfel aber im Vergleich zu früher ist es schon 1000mal besser. Auch der Heuschnupfen ist nicht ganz so krass hab zwar Schnupfen aber wenigstens bis jetzt noch kein Asthma bronchiale keine Ekzeme und kein Augentränen was sonst bei Gräser generell der Fall ist. Wie geht es weiter? Nun ich werde noch meine 8 weiteren Dosen nehmen und jedes mal hoffen das ein Stück meiner Allergie weiter weg geht so wies bis jetz zweimal war(also auf gut deutsch das Mr. Wurmi wieder einen Teil aus meim Immunsystem löscht auf den es allergisch reagiert). Grüße Daniel

BMirg|ixtA hat geantwortet


Hallo Daniel,

ich habe neulich einen Fernsehbericht über Allergien und die Therapie mit diesen Schweinepeitschenwürmern gesehen. Klang alles sehr logisch und total interessant.

Da ich selber auch schon seit meiner Kindheit unter jeglichen Allergien leide, versuche ich seitdem auch alle möglichen Informationen über diese Therapie zu finden.

Ich finde es voll spannend, dass du das jetzt ausprobierst. Erzähl bitte immermal wieder, wie es dir ergeht!

Weißt du was darüber, wie die Prognose nach Ende der Therapie ist? Soll das Immunsystem dann so gut trainiert sein, dass es weiterhin nicht überreagiert, oder fängt das Leiden evtl. ohne Würmer wieder von vorne an?

Ich bin echt mal gespannt, was du so berichtest. Ich wäre auch bereit, die Eier zu schlucken. Mein Leidensdruck ist inzwischen einfach hoch! Aber fast 4000 Euro ist mir einfach zu teuer...

Vielleicht is

BXirLgitA hat geantwortet


...sorry, ich habe ausversehen zu früh auf Enter gedrückt! Zumindest hoffe ich darauf, dass die Studien erfolgreich sind und die Therapie dann bald für alle bezahlbar ist!

Ich bin weiterhin sehr gespannt auf deine Berichte!

Liebe Grüße

Birgit

d%an_$the_mxan hat geantwortet


Hi alle zusammen,

ich melde mich zwar etwas spät wollte aber erst meine Therapie mit den Würmern fertig machen um zu berichten: Erst ein mal es hat funktioniert aber wir wollen nicht zu euphorisch werden. Meine Allergien haben sich reduziert ich kann fast alles obst wieder essen die heuschnupfen symptome sind sehr stark zurückgegangen und ich konnte komplett auf meine Medikamente verzichten ich hatte dieses Jahr kaum Asthma und Ekzeme im Gegensatz zu sonst. Jetzt die schlechten Nachrichten erstens vielleicht lag die Ursache für die reduzierung der allerg. Symptome auch am wetter es war ja ein schlechter sommer und auch mein allergietest sieht so aus wie immer was mich und meinen Hautarzt stark verwundert hat. Man muss aber auch bemerken das ich trotzallem Erfolg noch teilweise ein paar symptome habe. Aber im großen und ganzen ist es das Geld auf jeden Fall wert allerdings bin ich enttäuscht das ich für 300 euro pro fläschchen nur eine Wirkung von ca. 5-10 tagen habe weil dann die Würmer wieder abgestorben sind aber das ist von Mensch zu Mensch anders. Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH