» »

Cetirizin abgesetzt, jetzt Juckreiz, was tun?

m+yam=oxre hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit ungefähr 4 Monaten Cetirizin genommen und es vor ca 1 Monat das erste Mal abgesetzt. Einen Tag später fing meine Haut an zu jucken, nach zwei Tagen wurde es so unerträglich das ich die Tabletten wieder genommen habe.

ich habe vorgestern wieder die letzte Tablette genommen und seit gestern abend juckt meine Haut schon wieder. Vor allem die Kopfhaut. Schuppen oder Hautausschlag habe ich nicht.

Wer hat dieselben Erfahrungen nach dem Absetzen gemacht und kann mir helfen ? Ich kann doch nicht für immer die Tabletten nehmen !

LG

myamore

Antworten
G.iesiJngexr


Habe selber, allerdings nur ganz schwach das Problem mit dem Hautjucken, wenn ich dieses Medikament absetze. Es sollte abgeklärt werden, worin die Ursache der Beschwerden liegen. Ob es"nur"eine Allergie ist oder sogar andere Krankheiten, wie vielleicht ein unentdeckter Diabetes, das würde ich vorschlagen. Das Blut dahingehend mal genau untersuchen lassen.

m+yamrore


Hallo Giesinger Danke für die Antwort.

Blutbild habe ich vor nicht allzu langer Zeit gemacht ist; alles okay !

Allerdings hat sich das Problem mittlerweile von selber erledigt, es juckt nicht mehr ! Also hat meine Taktik "Durchhalten" doch gewirkt. Ich glaub es hat eine Woche gedauert, dann war es weg.

Gdies@ingexr


Hallo Myamore ! Jetzt habe ich das Problem mit dem Juckreiz, ist allerdings sehr schwach, da ich bis zuletzt nur alle 2 Tage eine halbe Filmtablette nahm. Soll ich ala Roßkur durchhalten oder den Abstand der Einnahme allmählich verlängern ? Danke

n'urnefrJaUgehaxb


Da ich auch seit geraumer Zeit unter Juckreiz und schnell geröteter Haut sowie leichten Quaddeln bei kratzenden Berührungen leide, sobald ich Cetirizin absetze, habe ich seit ungefähr 3 Jahren regelmäßig eine Cetirizin-Tablette nehmen müssen. Ärzte gingen von einer Nesselsucht (Urticaria) aus und rieten mir, die Cetirizin einfach weiter zu nehmen und darauf zu hoffen, dass die Nesselsucht wieder von alleine verschwinden würde. Dies tat sie allerdings bis heute nicht.

Die Ursachenforschung bei einer Nesselsucht kann gegen unendlich gehen und so quälte ich mich durch Dutzende von Internet-Foren, Homepages etc. zu diesem Thema, doch kein Tipp konnte Abhilfe schaffen. Immer wieder kam der Juckreiz zurück.

Vor drei Wochen dann endlich fand ich die wahrscheinliche Ursache: Es ist wohl das Cetirizin selbst! Auf zahlreichen englischsprachigen Internetseiten wird dieser Sachverhalt von Cetirizin (Zyrtec) – Nutzern wiedergegeben. U.a. auf den Seiten [[http://www.peoplespharmacy.com/2010/05/05/itching-from-cetirizine-withdrawal/]] oder [[http://zyrtecwithdrawal.blogspot.com/]]

Als ich das gelesen hatte, habe ich natürlich sofort mit der Einnahme der Tabletten aufgehört. Die folgenden zwei Wochen waren wieder von starkem Juckreiz geprägt (besonders in den Händen). Zur Unterstützung gegen den Juckreiz cremte ich mich nach dem Duschen mit einer Juckreiz stillenden Urea Creme von Garnier ein (hat zumindet nicht geschadet). Nach diesen zwei Wochen ist der Juckreiz dann von Tag zu Tag besser geworden. Bin jetzt am Ende der dritten Woche und kann nur beten, dass es in einigen Tagen komplett weg ist.

Ich hoffe, dass ich mit dieser Info einigen bei der Ursachenforschung helfen konnte. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH