» »

Wie schnell wirken Decortin-Tabletten (20mg)?

S"un8nyUtaeterxin hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Arzt hat mir gegen meinen Heuschnupfen Tabletten mit dem Wirkstoff Prednison verschrieben.

Wenn ich jetzt eine nehme,hilft die dann heute noch oder muß ich über mehrere Tage Tabletten nehmen bis es wirkt?

Danke und liebe Grüße

Sandra

Antworten
RaedAppxle


Moin, Prednison ist ein Cortison. Wikipedia schreibt dazu folgendes:

Wenn Prednison länger als sieben Tage eingenommen wird, kommt es zur Einschränkung der körpereigenen Produktion der Glukokortikoide in der Nebenniere und zur Abhängigkeit von der künstlichen Prednisonzufuhr. Aus diesem Grund darf Prednison nicht abrupt abgesetzt werden, wenn die Behandlung länger als sieben Tage andauert, sondern die Dosis muss langsam reduziert werden. Diese Entwöhnung dauert wenige Tage nach einer kurzfristigen Prednison-Einnahme, aber kann Wochen oder sogar Monate dauern nach einer Langzeitbehandlung.

Hast Du die handelsüblichen Heuschnupfenmittel wie Loratadin oder Cetirizin schon ausprobiert? Oder leidest Du extrem unter Heuschnupfen, dass Dein Arzt zu Cortisontabeltten greifen muss?

S9unny@ta1eterin


Die ganzen Sachen,die man so in der Apotheke bekommt helfen leider gar nicht.

Bis vorgestern habe ich Aerius genommen,die haben recht gut geholfen.

Leider habe ich keine mehr und keine Möglicheit mir ein neues Rezept zu besorgen,da ich kein Auto hier habe und bis zum Arzt sind es ca.18km.

Die Decortin Tabletten hat er mir vorsorglich verschrieben,falls das Aerius nicht wirkt.

Aber wenn ich deinen Text so lese,lasse ich es wohl besser und versuche irgendwie an mein Rezept zu kommen.

Danke für deine Hilfe

Sandra

RmedApeplxe


Hmm, oder frage doch einfach telefonisch beim Arzt nach, ob und ggf. wie Du die Tabletten einnehmen sollst. Und wenn Du sie einnehmen möchtest und Dein Arzt dies befürwortet, ob Dir das Rezept auf dem Postwege zugeschickt wird, weil Du keine Möglichkeit hast, zur Praxis zu fahren. Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass sich Praxen darauf einlassen.

aXgnFes


Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Freizügigkeit bei Euch Corticosteroide verschrieben werden. Für einen Heuschnupfen ist Prednisolon in Tablettenform nicht zu vertreten.

R4edA-ppl~e


Ich habe seit über 20 Jahren Heuschnupfen und im November 2008 ist allergisches Asthma festgestellt worden, welches nach der Symptombeschreibung schon seit mindestens 2005 besteht. Der Lungenarzt/Allergologe, bei dem ich in Behandlung bin, hat mir ein sehr starkes Cortison zum Inhalieren gegeben und es hat einige Wochen gedauert, bis die Wirkung eintritt. Von der Einnahme von Cortison in Tablettenform, die mE noch massiver ist als Inhalation - wo sich die Wirkung des Cortisons auf die Atemwege beschränkt -, war bei mir nie Rede.

Welche Symptome hast Du denn mit Deinem Heuschnupfen? Gereizte Augen, laufende Nase oder auch schon Anfälle von Atemnot?

SgunnyPtaetYerin


So,habe beim Arzt angerufen und das Rezept wird mit der Post geschickt.

@RedApplemein allergisches Asthma ist seit der Geburt unseres ersten Sohnes 2001 sehr viel besser geworden und ich benötige nur ganz selten mal einen Hub Flutide.

Die Cortison Tabletten hat der Arzt verschrieben,falls Aerius nicht hilft,denn es ging mir wirklich bescheiden...

Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße Sandra

RDedANpple


Moin Sandra,

nur ganz selten mal einen Hub Flutide

Hmm, könnte es sein, dass genau da schon Dein Problem liegt? Ich bekomme seit November 2008 "Flutide Forte 500" und muss morgens und abends jeweils einen Hub nehmen, um die Entzündungen aus den Atemwegen zu bekommen, die sich durch die allergischen Reaktionen meines Körpers bilden. Sollten diese Entzündungen bei Dir auch vorhanden sein (UND DESHALB CETIRIZIN USW: NICHT MEHR WIRKEN), dann muss Flutide kontinuierlich durchgehend als Basismedikation genommen werden, es braucht auch einige Wochen, bis es deutlich anschlägt. Es ist KEIN Notfallmedikament, wie z. B. Salbumatol, welches einem bei akuter Atemnot hilft.

So gesehen, erhältst Du zz. keine - evtl. notwendige (??? ?) - entzündungshemmende Basisbehandlung und daher schlagen die üblichen Allergiemittel auch nicht mehr an. Bei mir wars genau so. Und: wenn Flutide (Cortison) inhaliert wird, dann beschränkt sich die Wirkung auf die Atemwege. Wenn Du die Tabletten nimmst, dann ist Dein ganzer Körper betroffen. Ist Dein Arzt ein Allergologe/Lungenfacharzt? Hat er in letzter Zeit einen Lungenfunktionstest gemacht? Oder Deine Entzündungswerte geprüft?

WRolkxe9


Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Freizügigkeit bei Euch Corticosteroide verschrieben werden. Für einen Heuschnupfen ist Prednisolon in Tablettenform nicht zu vertreten.

Leute, die keine Ahnung haben, wie schlimm so Heuschnupfen-Symptome sein können, sollen sich hier raus halten. Mein Heuschnupfen zeigt sich in Symptomen, die einer heftigen Grippe ähneln. Ich bin komplett fertig und kann gar nichts mehr - müsste mich für mehrere Wochen krank schreiben und im Bett bleiben. DAnn doch lieber das Cortison...

bSi#ni7x7


also ich kann auch nicht nachvollziehen, wie schnell manchen Leuten Kortison als depot-Spritze oder Tabletten verpasst wird, bzw. wie schnell manche bereit sind, dass als Ersatz für Antihistaminika zu schlucken.

Ich habe selber schwerste Allergiene (Heuschnupfen + schweres Asthma). Aber wann immer es geht, versuche ich, systemisches Kortison zu vermeiden. Das gelingt wg. des Asthmas leider nicht immer. Aber ich kenne auch die Nebenwirkungen und habe auch schon teilweise eine verminderte Knochendichte. Von Gewichtszunahme und Mondgesicht mal ganz zu schweigen.

Ich kann immer nur zu genauem Abwägen raten und die Entscheidung gehört nur in die Hand von erfahrenen Allergologen bzw. Lungenärzten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH