» »

Amoxicillin Allergie!?

5VFWreNdexrik5 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich habe eine Frage an euch, die ihr hoffentlich schnell und gut beantworten könnt, das würde mir jedenfalls sehr helfen!

Ich habe am 29.10., mit örtlicher Betäubung, alle 4 Weissheitzähne entfernt bekommen. Bis Samstagnachmittag ging es mir gut, so gut es einem nach so einer Op gehen kann ;-) . Dann wurde ich aber immer schlapper, mir wurde heiß und kalt und meine Temperatur stieg an. Als ich am Sonntag morgen aufwachte, war mir extrem übel, ich hatte dauerhaft das Gefühl mich übergeben zu müssen, ich hatte 39,5°C Fieber, Schmerzen beim Schlucken in den Ohren und war auch sehr schlapp. Auch mein geistiger Zustand war nicht mehr der Beste, ich war zwar noch lange nicht in einem Delirium aber schon mitgenommen. Als sich daran nach einiger Zeit nichts änderte, rief ich meinen Kieferchirurgen an und dieser verordnete mir, nachdem er sich meine Beschwerden angehört hatte, ein Antibiotika,Clindahexal 600mg. Ich sollte 2 Tabletten täglich einnehmen.

Dieses wurde dann besorgt und ich begann auch sofort die Einnahme. Dies half Sonntags etwas aber Montags war mein Zustand eher schlimmer als besser.

Montags hatte ich, bei meinem Kieferchirurgen, sowieso einen Termin zur Kontrolle und dieser sagte mir, dass die Beschwerden nichts mit der Zahnentfernung zutuen hätten und ich zu meinem Hausarzt gehen sollte.

Mein Fieber war inzwischen auf 40°C angestiegen und mein Zustand, im Vergleich zum Sonntag morgen, unterschied sich nur vom Ausbleiben der Übelkeit.

Ich ging auch direkt zu meinem Hausartz und dieser stellte eine Mandelentzüdung fest und verordnete mir dauraf ein anderes Antibiotikum. Dies tat er zum Einen weil das Andere keine wirkliche Besserung hervor rief und weil das neue besser gegen die Mandelentzündung sein sollte. Es ist Amoxicillin-ratiopharm 1000mg. Davon soll ich nun 3 Tabletten täglich nehmen.

Dies tat ich Montags auch und mein Fieber sank um 2°C.

Nun wache ich heut morgen auf, mein Fieber ist wieder bei 39°C, ich habe einen Ausschlag am Bein, welcher inzwischen auch juckt und ein drückendes Gefühl in der Brust, welches schmerzhaft wird wenn ich tief einatme. Meine Mandelentzüdung ist ausserdem schlimmer geworden, jedenfalls meienr Meinung nach.

Nun bin ich sehr unschlüssig was ich tun soll.Ich habe nun erstmal die Tabletten weiter genommen aber mache mir doch Sorgen.

Soll ich meinem Arzt den Feierabend klauen, bis morgen warten, da hab ich einen Kontrolltermin bei ihm oder was soll ich tun?

Es wäre sehr hilfreich wenn ich schnell ein paar Antworten bekäme!

Vielen Dank schonmal für die Zeit die ihr euch nehmt!

Gruß Frederik

Antworten
Z!wacfk44 hat geantwortet


Hast Du jetzt am Abend auch noch hohes Fieber? Wenn ja, würde ich an Deiner Stelle etwas unternehmen. Aus der Ferne kann ja in Deinem Fall keinesfalls eine Diagnose gestellt werden. Kannst Du Deinen Arzt nicht anrufen und fragen, ob er Dich noch ansehen will oder ob Du Dich gleich in die Klinik einliefern sollst? Ich denke, Du solltest nicht nur mit dem "richtigen" Medikament versorgt sein, sondern Dein Zustand sollte in den nächsten 1 - 2 Tagen überwacht werden.

ZEwackU44 hat geantwortet


Falls Du in Deutschland wohnst und Deinen Arzt jetzt nicht mehr erreichen kannst, ist auch der für Deinen Wohnort zuständige ärztliche Notdienst ansprechbar (Tel.-Nr. in der Tageszeitung).

55Fr3ederxik5 hat geantwortet


Mein Fieber ist im Moment bei 38,8°C...

Wenn ich das so höre, gehts mir nicht gerad besser. :-/

Aber vielen Dank für deine schnelle Antwort und ich denke ich werde versuchen meinen Arzt nun doch noch einmal zu erreichen.

Z.wa^ckx44 hat geantwortet


Jas, das wäre definitiv das Beste.

Hast Du jemanden, der Dich zum Arzt bringen kann? Falls nicht, kannst Du Dich auch per Taxi zum Arzt oder per Krankenwagen in die Klinik bringen lassen.

Alles Gute!

55Fredferixk5 hat geantwortet


Ich find wen der mich hinfährt, Klinik will ich eigentlich erstma net, da mir das irgendwie krass erscheint. Hoffe einfach ma ich erreich meinen Arzt noch.

ZWwamck44 hat geantwortet


Und? Hast Du ihn erreicht?

Ich weiß nicht, ob Du Dir der Tragweite Deiner Entscheidung bewußt bist. Ich bin kein Arzt, aber sage mir, Deine Schwierigkeiten zu atmen könnten z.B. entweder Folge einer Unverträglichkeit sein, die dann aber vielleicht behandelt werden müßte, oder aber Anfang einer Lungenentzündung, bei der Du ebenfalls in ärztliche Behandlung gehörst. Zahnextraktion, Mandel- und Lungenentzündung - alles gleichzeitig - könnten Deinen Körper schon vor akute Probleme stellen.

Du lebst offenbar alleine, und da muß man sich um Hilfe bemühen, solange man dazu noch in der Lage ist. Wenn die Mediziner nach Begutachtung Entwarnung geben, gut - aber dann hast Du wenigstens nichts versäumt.

DTideNKele hat geantwortet


Hallo!

Ich hatte auf Amoxicillin auch einen Ausschlag - ich dachte zuerst eher an eine Kinderkrankheit. Es war jedoch eine Allergie gegen dieses Antibiotikum. Allerdings sollte dieser Ausschlag erst einige Tage nach Beginn der Einnahme eintreten, was bei Dir wohl, soweit ich gelesen habe, schneller ging.

Aber die beste Lösung ist wirklich zum Arzt zu gehen. @:)

I~ntoer8x4 hat geantwortet


ich habe einen Ausschlag am Bein

Soll ich meinem Arzt den Feierabend klauen, bis morgen warten, da hab ich einen Kontrolltermin bei ihm oder was soll ich tun?

Mit Medikament-Allergien ist nicht zu spaßen! Ich würd mir an deiner Stelle sofort ein Taxi nehmen und ins Krankenhaus fahren. Wenn du allein zu Hause bist und zusammenklappst, hast du nämlich ein RIESEN-Problem!

SSteph0-BoOunty hat geantwortet


Ich kann mich nur anschließen: im August hatte mein Sohn (23 Monate) aufgrund von Fieber und Husten/Schnupfen Amoxicillin verordnet bekommen und hatte auch am ganzen Körper Flecken bekommen! Nach einem Antibiotikumwechsel und einem Bad im Töpfer-Kinderbad war am nächsten morgen der Ausschlag verschwunden.

Meiner Mutter wurde vor 3 Wochen Grippe-geimpft (nicht Schweinegrippe - "nur" Grippe) und bekam letztes WE Übelkeit, Schwäche und einen übelst juckenden Ausschlag am ganzen Körper, den sie nun langsam mit Cortison Tabletten in den Griff bekommt....

Alles Gute für Dich

:)*

ZMwaeck44 hat geantwortet


Hallo 5Frederik5,

gibt es Dich noch?

SGteph-zBounty hat geantwortet


Gute Frage....

ein Lebenszeichen wäre schön - was machen Deine Flecken heute?

K>akGtenchxen hat geantwortet


Ich hab eine Allergie gegen Amoxicillin und ich hoffe das ich dieses Zeug nie wieder nehmen muss. Hatte wochenlang extremen Hautauschlag und hatte fürchterlichen Haarausfall (hatte fast keine Haare mehr) :°( Vielleicht wäre das gar nicht soweit gekommen,wenn der Arzt gleich gemerkt hätten das es eine Allergie ist und nicht wie der Arzt sagte es wären Röteln. Wir wussten erst das es eine Allergie ist weil ich wegen den Haarausfall beim Hautarzt war und er hat es dann festgestellt. Seitdem nehme ich nicht mehr gerne Medikamente ein aus Angst wieder so etwas durch machen zu müssen. Ich habe schon seit jahren deswegen kein antibiotikum mehr angerührt. :=o

5(Fred(erik5 hat geantwortet


Ja mich gibts noch :)^

Tschuldigung das ich mich, im Gegensatz zu euch, so lang net gemeldet hab! :-(

Ich hab meinen Arzt gestern noch erreicht, der war doch tatsächlich noch in der Praxis und hat gearbeitet, er wollte dann auch direkt dass ich zu ihm kommen.

An meiner Lunge konnte er erstmal nichts feststellen und hat dies auch auf ne allergische Reaktion auf das Antibiotika geschoben. Das wurde somit abgesetzt.

Draufhin hat er sich mein Krankheitsbild nochma ganz angeguckt und ihm ist aufgefallen, dass das nicht anschlagen des Antibiotika und das Gesamtbild auch sehr gut zu der Virusinfektion Pfeiffersches Drüsenfieber passt, somit hat er mir Blut abgenommen und morgen sind die Ergebnisse da. Ma sehn.

Bei dem Ausschlag hingegen war er sich net so sicher, der war seiner Meinung nach net so klar zu zuordnen. Erstens passt dieser auch als allergische Reaktion auf das Antibiotika, zweitens auch zum Drüsenfieber und als letzter Punkt halt zu sonst was. :P Somit soll ich den jetzt erstma beobachten und ihm berichten.

Nachdem ich die ganzen Medikamente weggelassen habe, ist mein Fieber heute, erstaunlicher weise, so ziemlich komplett weggegangen. :-D

Bin ja echtmal gespannt wie sich das alles die nächsten Tage nun so entwickelt und was die Ergebnisse morgen sagen.

SCtep~h-BBountxy hat geantwortet


Na das sind doch zumindest ein paar Lichtblicke!

Weiterhin gute Besserung!!!! @:) :)* *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH