» »

Ausschlag auf Antibiotika (Tbc-Therapie)

NYicklsess7x7 hat die Diskussion gestartet


guten abend,

bevor ich die krise bekomme, versuche ich mal wieder hier mein glück. brauche echt rat!

nach einem sehr langwierigen krankheitsverlauf hat man endlich erkannt, dass ich mir tuberkulose eingefangen habe.

nachdem von dieser (wahrscheinlich und hoffentlich) "nur" mein gehirn getroffen ist und ich dementsprechend nicht ansteckend bin, hat man mich, weil "doch weihnachten vor der tür stand" mit hunderten von tabletten in die freiheit entlassen, nicht ohne mir mitzuteilen, wie wichtig die regelmäßige einnahme sei. es handelt sich um einen mix aus 5 unterschiedlichen antibiotika. gestern genehmigte ich mir die erste dieser mahlzeiten- alles gut.

heute allerdings überkam mich ein furchtbares jucken, vor allem an armen und beinen, welches mir mein körper, nachdem ich diesem nachgab, mit einem pickeligen ausschlag quittierte. die bekratzten körperstellen färbten sich rot und ein quaddelchen neben dem andren machte sich breit. nach einigen stunden ruhe normalisiert sich das hautbild allerdings wieder.

jetzt lieg ich im bett bzw. ich lag und muss mich verdammt zügeln, diesem scheiß juckreiz nicht mehr nachzugeben.

verdammt.

ich möchte dringend vermeiden, morgen schon wieder in die klinik einzurücken, grad über die feiertage erachte ich dies auch nicht für besonders sinnvoll. montags muss ich ohnehin zum hausarzt.

hat von euch jemand erfahrung mit so ner antibiotika-unverträglichkeit gemacht? habt ihr´s sofort abgesetzt? kann das anfängliche jucken evtl vorbote einer richtig heftigen reaktion sein?

nachdem ich ja ohnehin 5 verschiedene nehmen muss, bezweifle ich, dass es hier große alternativen gibt.

ich bin wirklich dankbar für meinungen! wirklich wirklich.

Antworten
AQle,szsa2x9


KEINE mehr nehmen.. In die Klinik morgen und fragen.. Wenn nicht gleich JETZT fahren.. bekommst ALlergietabletten oder Spritzen und musst unter Beobachtung bleiben.. Antibiotika allergie ist nicht spaßig und kann (ohne dass ich dir jetzt Angst machen will) tödlich verlaufen.. Ich hatte auch Quaddeln und dann nachts ein Quincke Ödem.. ich musste sofort absetzen.. Dumm bei dir ist, dass das ein Mix ist und man jetzt nicht weiß, auf welches du reagiert hast

Nri^ckl^exss77


danke dir, alessa.

oh mann.... das nervt dermaßen!

um ehrlich zu sein, hatte ich schon in erwägung gezogen, jetzt einfach mal bis montags "durchzuhalten".

blöd blöd.

werd dann wohl mal morgen in der klinik anrufen.

okr_bi<tus


Wenns dir halbwegs gut geht (keine atemnot oder ähnliche probleme) dann geh jetzt schlafen und in der früh gleich ins krankenhaus. Wenn es keine andere therapie gibt musst du da vlt. eh trotzdem durch (als gegenmaßnahme antihistaminika nehmen). Wird halt leider schwer rauszufinden sein gegen was du genau allergisch bist. Ich hatte auch einmal eine allergie gegen ein antibiotikum (ebenfalls juckende quaddeln) und ich habs sofort abgesetzt, man kann nie wissen ob/ was da noch für symptome dazu kommen wenn mans weiter nimmt.

NHi_cklexss77


nee, keine weiteren beschwerden.

nicht hauen, aber ich tendiere dazu, morgen nochmal "auszuprobieren", ob´s echt ne reaktion auf das zeug ist...bevor ich mich da jetzt total lächerlich mache. mit juckreiz hab ich nämlich schon öfters zu kämpfen und die quaddeln kommen auch erst als reaktion auf das kratzen.

danke, orbitus.

oHrbixtus


Du machst dich sicher nicht lächerlich denn du hast ganz eindeutig eine allergische reaktion und zwar sehr sehr wahrscheinlich von den medikamenten. Wenn du die nochmal nimmst kann es zu schlimmeren symptomen kommen, also rate ich dir wirklich davon ab! Geh einfach ins KH, da ist wirklich nix dabei und die können dir was gegen deine allergie geben!:)z

NticZklessx77


ist ja gut. :°(

hab grad mit dem doc telefoniert, er erwartet mich.

zum kotzen das alles!

danke euch, schönes weihnachten- da war doch irgendwas....

o!rbixtus


Gute besserung!*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH