» »

Ständig verschleimt

n?1Zckn4xme hat die Diskussion gestartet


Ich habe die wohl bekannteste Allergie: Gegen Hausstaubbilben (Kot). Dazu noch Belastungsasthma.

Ich bin ständig verschleimt. Meine Nase ist oft zu (auch im Sommer) und mein Mund ist immer schleimig. Das letzte Mal kam es mir wieder richtig beim Zahnarzt in den Sinn wegen Röntgen. "Das sollte normalerweise schwarz sein, wird aber Schleim sein".

Habe diese Erkrankungen seit ich 3 Jahre alt bin. Wurde gegen die Allergie behandelt, habe die Behandlung jedoch abgebrochen. Hatte früher tierische Angst vor Ärzten und Spritzen und war wohl ziemlich dämlich. Meine Asthmabehandlung habe ich zeitgleich abgebrochen.

Liegt das Verschleimtsein nun an der Allergie oder am Asthma? Kann ich beides problemlos wieder therapieren lassen? Gehen dadurch meine Probleme dann vollständig weg?

Antworten
PEcfreaGk2*00x9


Also ich kann dir mit dem Asthma(also ob man es wieder therapieren lassen kann) helfen, da ich es auch habe und auch dagegen Spritzen bekomme. Also ahm es war nicht wirklich gut, dass du beides abgebrochen hast, denn man sollte es ja ca. 3-4 Jahre machen. Ich bin 13 werde 14 und muss das bis zum 18 oder 17 Lebensjahr machen. Danach kann man feststellen ob das Asthma zurück gegangen ist. Oder ob es sogar weggegangen ist. Aber meistens ( wenn man früh genug damit anfängt wird es nur nicht schlimmer), aber ich kann dir nicht versprechen, dass es weg geht. Aber bei mir wurde das Asthma rechtzeitig entdeckt, und ich bekam Spritzen, seitdem ist alles besser ich niese nicht mehr so extrem und muss auch nicht husten etc luft bleibt nicht mehr weg. Also ich rate dir mit den Spritzen wieder anzufangen. Aber wenn du Typ 2 hast oder war es 1 naja egal jedenfalls einer von beiden kann man nur teilweise heilen. Sagen wir Typ 2 ist die Gruppe die es vererbt bekam, dann hat man Kronische Anlagen für Asthma, da kann es sein muss aber nicht, dass es weg geht. Ist wie mit dem Zucker (Diabetis) wenn man es einmal hat, geht es nicht mehr weg. Und bei Typ 1 da hat es sich entwickelt durch Staub oder anderem, das kann auch ein Auslöser gewesen sein. Aber aufjedenfall lass dich therapieren ich weis nicht wo du wohnst aber in Berlin gibt es eine SEHR gute Ärztin die wirklich Professionell ist. Also such dir ein guten Arzt/Ärztin, ansonsten bringt das nichts wenn die keine Ahnung haben und falsche Diagnosen stellen.

Das mit dem Schleim kann davon kommen, dass du villeicht Nachts mit offenem Mund schläfst da trocknen die Schleimhäute aus und es wird Schleim produziert und es ist auch krazig im Hals. Ist bei mir auch weil ich eine Zahnspange Nachts trage.

Naja ich hoffe ich konnte dir mit was weiterhelfen.

Gute besserung

Gruß Pcfreak2009

n)1cvkn4mEe


Danke. :)

Ja, ich schlafe mit offenem Mund. Habe ziemlich oft eine verstopfte Nase. Kann einfach nicht dadurch atmen. Kann ich etwas gegen die Schleimproduktion tzun, bzw etwas gegen die verstopfte Nase? Habe schonmal zuviel Nasenspray genommen und war davon "abhängig". Das ist keine Lösung.

Könnte ich meine Allergie wieder therapieren lassen? Habe es nach 3 Jahren Therapie abgebrochen... Bin aber immernoch allergisch auf Hausstaubmilben und Pollen.

War letztens beim Lungenfunktionstest, aber meine Lunge scheint i.O.

PZcBfre1ak200x9


Hmm. Also das mit dem schlafen bei offenem Mund kann mehrere Ursachen haben.

Einmal wegen Polypen, die ich auch habe aber es nicht operieren lassen will. Ist nichts schlimmes keine Sorge. Also die sind im Hals oder so in der Nähe der Nase das sind Geschwüre ganz klein aber können dafür sorgen, dass du nicht richtig Luft bekommst und deswegen durch den Mund zusätzlich atmest. Das andere fällt mir gerade nicht ein. Zu der verstopften Nase versuch Sinopret, dass ist ein Pflanzliches Medikament oder Drage so ne hellgrüne kleine Tablette, hilft beim schleimverflüssigen. Wichtig!!! Wenn du das nimmst gut trinken, weil sich der ich weis klingt komisch ,,Schleim" nicht verflüssigt. Dann müsste die Nase frei werden. Normales Nasensrpay naja ich empfehle nasic Nasenspry mit Dexpantenol das ist zwars ein bisschen Teurer aber hilft sehr gut. Und zu dem Sinupret ist auch nicht Rezeptpflichtig also kannste ohne Rezept kaufen, aber bezahlt nicht die Krankenkasse. Also man muss schon etwas Geld dafür ausgeben aber keine Sorge dafür geht es auch weg und hilft ( wenn man sowas billiges kauft, kann man 10 Packungen kaufen und nützt nichts da weis man bei dem was ich dir gesagt habe das es wirkt ^^). Und was noch hilft wenn deine Nase wirklich zu ist und nochnichtmal Nasenspray durchkommt Lösung: Nasentropfen. Die gehen immer, also bei mir sind Nasentropfen besser, da ich so eine verstopfte Nase und mit den Polypen habe besser. ;-). Das mit der Allergie ja hmmm. Wie alt bist du wenn ich fragen darf. Weil es könnte sein, dass es was bringt vill. aber auch nicht. Also ich kann dir wirklich nichts garantieren aber bei mir ist es ja frühzeitig entdeckt worden und seitdem super es geht alles klasse. Das andere mit deiner haustaubmilbenallergie (habe / hatte ich auch) da hilft Salbe Creme. Aber auch welche mit viel Fett, damit alles gut in die Haut einzeiht im Sommer wieder ein bissl weniger aber im Winter ist die perfekt. Falls du auch gegen Haustaubmilben beschwerden hast. Das mit den Pollen ja im Sommer also Kleidung abends ausziehen gleich in den Wäschekorb nicht im Schlafzimmer behalten, da an der Kleidung ja Pollen dran sind. Nicht unbeding in Gärten ins Zentrum der Pollenbäume. Es ist gut, wenn man sich jeden Tag den kopf wäscht, und duscht damit auch alles von der Haut geht :)z . Und im Winter wie gesagt auch ma den Boden saugen etc. da setzen sich die hausstaubmilben gerne fest. Auch mal die Bettdecke wechseln etc. Wo wohnst du ?? Weil in Berlin gibt es eine Herforragende Ärztin die das mit den Allergien behandelt MIT ERFOLG. Sie geht regelmäßig zu Weiterbildungen etc. also wirklich die ist finde ich die beste Ärztin, weil man da ein Erfolg sieht und auch am meisten garantiert bekommt. Ja ich glaube so langsamm verliere ich dieÜbersicht das ich schon alles gesagt habe ;-D. Sorry wenn da ein paar Rechtschreibfehler drin sind :-D. Ansonsten kannst immer deine fragen stellen. Gute besserung.

Gruß Pcfreak2009

Pdcfrneak2x009


Achso das mit den Spritzen no problem ;-). Am Anfang 1x in der Woche, dann immer in 2 Wochen Abstand dann in 3 und dann 4 . Also dann nurnoch 1x im Monat :) . Die Spritzen sind ein Witz ;-D. Die nehmen da so kleine Nadeln da merkt man nichts denkt oh schon vorbei :) .

n_1xckn4mGe


Danke schonmal. :)

Das Spritzen habe ich ja schon hinter mir. Aber es hat nichts gebracht. Bin mittlerweile 18. Wurde 3 Jahre lang gespritzt wegen den Hausstaubmilben. Kann ich die Therapie also wieder durchführen lassen und gibt es dort nun mehr Erfolgschancen?

Nasenspray, Nasentropfen und sinupret können doch keine Lösung für meine Nase sein. Damit bekämoft man doch nur die Verstopfung, jedoch nicht die Ursache, oder? Sobald ich es absetze werde ich doch wieder diese Probleme haben. Deswegen will ich erst gar nicht damit anfangen. Ich möchte da lieber etwas gegen die Allergie machen, wenn das geht und die verstopfte Nase daran liegt.

Möchte wieder mit geschlossenem Mund schlafen können und einen normalen Mund/Hals haben, der nicht verschleimt ist. :(

Gibt's denn noch andere Methoden die Nase freizuhalten oder den Mund nicht schleimig zu machen, wenn man mit offenem Mund schläft?

P6cfreaBk20x09


Ja hmm. Wenn es immer so ist, dann kann man es nicht mit Sinupret, Nasenspray etc behandeln, dass stimmt schon. Ich weiss ja nicht wo die Ursache liegt. Das mit dem offenen Mund schlafen da kann ich dir auch nicht weiter helfen wie gesagt könnte es an den Polypen liegen, dass du Nachts nicht genug Luft durch die Nase bekommst. Das mit den Spritzen kann ich dir nicht sagen, weil es eben nur ein kann ist nicht ein muss entweder du hast es kronisch, dann geht es wohl eher nicht weg, wenn du es rechtzeitig erkannt hast, dann kann es weg gehen und verschlimmert sich nicht aber wenn es nichts genützt hat dann weis ich auch nicht. Mit dem offenem Mund kann auch sein, dass deine Mundmuskulatur und Zungenmuskulatur zu schlaff ist, dann ist der Mund Nachts auch offen. Das andere geh zu einem HNO Arzt der kann dann mit dem Hals und dem Mund dir eine genauere Diagnose erstellen, als ich. Mit der MundMuskulatur da sollte man zur Logopedie gehen, weil der Mund oder der ganze Körper entspannt sich im Schlaf, da werden die Muskeln auch mal schlapp, mit Logopedie traniert man die Zunge Mundmuskulatur. Also wie gesagt ich habe jetzt 0 Ahnung was es sein könnte. Check nochmal alles durch, auch wenn es mit den Ärzten lange dauert es kann viele Ursachen haben. Ansonsten wenn irgendein Ergebnis oder eine vermutung ist, sag sie, weil dann könnte man schon abwegen was es sein könnte und was nicht.

Gruß Pcfreak2009

Nicht verzweifeln, wird schon :)^ :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH