» »

Schwarzkümmelöl --> Die Wunderwaffe gegen Neurodermitis

f3atal@is-tisch hat die Diskussion gestartet


Lieber Mitleser/innen :-)

Meine Freundin wird im August heiraten. Sie leidet momentan bzw. schon immer an Neurodermitis. Mal mehr mal weniger, was wohl stressbedingt und arbeitsmäßíg psychosomatische Auslöser hat. Da wir auch Arbeitskolleginnen sind und wir uns täglich sehen, kann ich wohl beurteilen, dass ihre Neuro im Moment eine Hochphase erlebt. Ich schaue mir das im Moment sehr besorgt an und mache mir meine Gedanken. Die Raucherei hab ich hier schonmal ausreden können, Akkupunktur hat nur sehr wenig Linderung gebracht und neuerdings probiert sie es auch mit ein wenig Sonnenstudio. Lichttherapie wäre meiner Meinung nach evtl. doch besser. Abgesehen davon ist eine gesunde Ernährung hier wohl das A + O und jetzt habe ich gelesen, das Ägyptisches Schwarzkümmelöl die Wunderwaffe gegen Neurdermitis sein soll.

Hat irgendjemand damit schon Erfahrung sammeln können? Ich möchte doch nur dass meine Freundin im Herbst eine wunderschöne Braut ist :-D was sie ja eigentlich jetzt schon ist ;-) nur halt mit noch schönerer Haut zumindest ohne ersichtliche Neurodermitisspuren. Sie nimmt das Ganze sehr mit und der ständige Juckreiz ist für sie momentan eine riesige Tortur :-/. Ich würde mich freuen hier von Euren Erfahrungen profitieren zu dürfen. Angeblich soll man eine sehr große Verbesserung mit diesem Öl erzielen können in wenigen Monaten.

Antworten
FEufsmioni}stixn hat geantwortet


Nimm deine Braut so wie sie ist, das ist wahre Liebe, "Pfusche" nicht dran rum sie noch schöner zu machen....Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, denn ich habe auch Neurodermitis...

Zum Schwarzkümmel kann ich nur sagen,das es bei mir nichts gebracht hat....außer weniger Geld in meinem Geldbeutel...

Was ich empfehlen kann, ist Sonne und Entspannung, das heist auch im Alltag seine ruhe finden!

Ich gehe regelmäßig ins Solarium und kann nur positives Berichten.

NHe4\ja hat geantwortet


Warum ist Solarium gut bei Neurodermitis? Dachte immer, dass es vom Solarium eher schlimmer wird.

FQusion6istixn hat geantwortet


Also ich kann ja nur aus meiner eigenen Erfahrung raus schreiben....

Bei mir war es so das ich bei meinem Doc ne Lichttherapie bekommen habe, mit dem 18 Lebensjahr musste ich dann alles selbst zahlen...das konnte ich mir nicht leisten und hab meinen Doc gefragt ob Solarium ok sei, der stimmte zu.

Natürlich nicht zu viel, ich gehe max. einmal die Woche, also komme über 52/53 mal im Jahr nicht drüber...

Im Sommer hingegen gehe ich garnicht, da lege ich mich dann in die normale Sonne.

Bei mir hat es bewirkt das meine Stellen austrocknen und der Heilungsprozess schneller von statten geht, zudem kann ich sehr gut im Soli entspannen das tut meiner Seele richtig gut...

f@ata[listisxch hat geantwortet


Erst einmal, vielen lieben Dank für Eure Antworten. Zum einen, ich bin nicht lesbisch, es ist meine Freundin, die im August ihren Freund ehelichen wird ;-) und zum Anderen, natürlich lieben wir sie so wie sie ist, jedoch ist sie im Moment in einer sehr üblen Verfassung und, sprich ihr Immunsystem ist komplett down. Aus diesem Grunde schon wollte ich ihr diese Begleittherapie mit dem Schwarzkümmelöl empfehlen. Wie hast Du das denn eingenommen? In Kapselform oder als pures Öl? Also eigentlich soll Schwarzkümmel das Immunsystem sehr gut stärken und die Beschwerden auch weitestgehend lindern, allerdings wie gesagt nur das 100% kaltgepressete und naturreine Albarakha Öl. Die Kapseln sollen Mist sein, weil sich das Öl auch durch die Mundschleimhäute verbreitet. Ich denke weiterhin nicht dass das eine Fehlinvestition ist, wenn man es kontinuierlich über 3 - 4 Monate nimmt.

Natürlich habe ich ihr auch geraten ihre Ernährung umzustellen, weil so schlimm wie sie es im Moment hat, hatte sie es noch nie. Meine Intention ist es, ihr einfach nur zu helfen und ihre Beschwerden zu lindern. Ich glaube "erstmal" an das Öl, wir haben das jetzt bestellt und auch eine Salbe in der Form. Alles andere wird sich dann zeigen und ich werde berichten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH