» »

wer hat seine Katzenallergie überwunden?

r6osaligaBelegaxnzia hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe eine Hunde und Katzenallergie schon seit ich 14 bin. Hundeallergie habe ich in meiner ersten schwangerschaft entwickelt. Das blöde daran ist daß ich gerade diese zwei Tiere immer schon geliebt hatte. Meinen ersten Yorkshire terrier mußte ich dann in meiner SS meiner Oma geben weil ich fast keine Luft mehr bekommen habe. Irgendwann nach fast 7 Jahren kam eine freundin mit ihren zwei Westis. Fast keine reaktion. Habe auch bei ihr übernachtet mit den hunden im bett. Nichts. So entschloss ichmich meinen mittlerweile 11 Jahre alten Yorki zu mir zu nehmen da meine Oma dement und sehr alt war und wir ihn sowieso hergeben hätten müssen. Ich dachte mir dann dann ersticke ich eben.

Ich habe ihn dann genommen und die Symptome waren sofort da. Ich hatte das Gefühl als hätte ich 1000 Haare an meiner Nase und alles lief wieder. 2 Tage später dachte ich mir dann jetzt reichts. Esreicht es reicht es reicht. Innerhalb 24 Stunden waren die symptome weg. Ich war wie vor den Kopf geschlagen. Ich habe mich sofort nach einem Hundi umgeschaut undd wir haben uns für einen Jack russell entschieden. Als ich bei der Züchterin sass (sie hatte 6 Hunde) fing nach einer halben stunde der Spuk wieder an. Nase lief lauter Haare in meinem gesicht. Ich mußte raus sonst gibt sie mir den Hund vielleicht nicht mit.

Zuhause angekommen war gar nichts.

3 Jahre später traute ich mir dann eine Katze zu. Und es war nichts. Konnte sie aber nur 4 wochen halten, denn sie hatte so einen starken Freiheitsdrang den ich ihr nicht bieten konnte und mein Balkon hat ihr nicht gereicht. So gab ich sie schweren Herzens an jemanden der ein Haus mit Garten hatte und wo sie Freigängerin werden konnte.

Heute nach wieder 2 Jahren sollte es eine Siamkatze sein die nicht diesen extremen freiheitsdran hat sein. Was passiert ich reagiere wieder. Nicht so schlimm mit Nase sondern eher mit der Haut. Na ja ich lasse mirdas nicht vermiesen denn ich weiss und hoffe das das geht. Ich liebe sie und möchte sie behalten.

Kennt Ihr das und habt ihr das auch erlebt, dass allergien von alleine gehen?

lg

rosaliaeleganzia

Antworten
S4e^t5ze~n6 hat geantwortet


Ich. Allerdings nur bei meinen eigenen.

Ich habe von klein auf bekannte Allergien gegen alle Tierhaare. Lediglich bei Hunden und Hasen ist es nicht so ausgeprägt. Schlimm ist es bei Meerschweinchen und Pferden. Katzenhaare liegen im Mittelfeld.

Ich war jedenfalls von klein auf in Katzen verliebt, bekam aber bei allen Asthma und die Nieserei. Dann lief uns im Garten eine Katze zu, mit der ich täglich schmuste (mir war die Krankheit egal, hauptsache Katze schmusen x:) ) und nach und nach wurde die Allergie schwächer. Diese Katze haben wir dann behalten. Auf andere Katzen reagierte ich nach wie vor, wenn auch insgesamt schwächer.

Heute lebe ich mit zwei Katzen zusammen. Auf beide habe ich anfangs reagiert, es wurde dann aber immer nach einer Zeit besser. Mein Vater ist Arzt und er meinte, das wäre quasi wie eine Hyposensibilisierung: Durch den ständigen Kontakt mit dem Allergen härtet der Körper langsam ab.

Bis heute würde ich nicht meine Nase tief ins Fell meiner Katze stecken, aber normales Schmusen und Zusammenleben geht problemlos.

Ich habe viel Glück gehabt, denn ein Leben ohne Katzen könnte ich mir nicht vorstellen.

Dieser Effekt, dass man sich an die Epithelien des Tieres (es sind nämlich nicht direkt die Haare, sondern der Übergang von Haaren zur Haut, auf die man allergisch reagiert) gewöhnt, tritt vermutlich aber auch nur bei mittel-ausgeprägten Allergien ein.

Ein Pferd zum Beispiel werde ich niemals halten können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Allergien oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Umwelt und Gesundheit


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH